Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Stellenabbau

Versicherer Ergo will noch mehr Stellen streichen - insgesamt fast 2000

15.10.2012 | 10:00 Uhr
Versicherer Ergo will noch mehr Stellen streichen - insgesamt fast 2000
Der Versicherungskonzern Ergo streit mehr Stellen als geplant.Foto: dapd

Düsseldorf.  Der Stellenabbau beim Versicherungskonzern Ergo geht offenbar weiter als bislang gedacht. Einem Zeitungsbericht zufolge will das Unternehmen zusätzlich zu den bereits angekündigten 1350 Arbeitsplätzen weitere 600 Stellen streichen. Ergo will jährlich 164 Millionen Euro einsparen.

Der Versicherungskonzern Ergo will einem Bericht zufolge noch mehr Arbeitsplätze abbauen als bisher geplant. Zusätzlich zu den im Juli angekündigten 1350 Stellenstreichungen sollen in den kommenden drei Jahren 600 weitere Jobs gestrichen werden, berichtete die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" am Montag. In den nächsten Wochen wollen Konzernführung und Betriebsrat demnach darüber verhandeln, ob und wie viele Mitarbeiter über Abfindungs- und Vorruhestandsregelungen aus dem Unternehmen ausscheiden könnten.

Ergo hatte im Juli angekündigt, wegen einer "Straffung der Vertriebe" sollten bis Anfang 2014 im Außendienst bis zu 700 Stellen und im Innendienst bis zu 650 Stellen wegfallen. Insgesamt wolle Ergo jährlich 164 Millionen Euro sparen.

Ergo ist eine Tochter des Rückversicherers Münchner Rück. In Deutschland arbeiten insgesamt 19.600 Menschen für den Versicherungskonzern. Ergo war wegen fragwürdiger Lustreisen für Vertriebsmitarbeiter wiederholt in die Schlagzeilen geraten. (afp)

Kommentare
15.10.2012
23:28
Versicherer Ergo will noch mehr Stellen streichen - insgesamt fast 2000
von Bronkhorst | #3

Was hat denn jetzt wieder der Puffbesuch mit der eigentlichen Meldung zu tun??? Richtig, GAR NICHTS.

Und ausserdem war das nicht die ERGO, sondern...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Streit ums Brot vom Discounter Aldi: Gebacken oder gebräunt?
Rechtsstreit
Der Gerichtsstreit zwischen Bäckern und dem Discounter Aldi Süd über dessen Backautomaten schwelt: Auch ein Experte brachte die Richter nicht weiter.
Bundeskartellamt wirft Post Ausnutzung von Marktmacht vor
Post
Die Deutsche Post soll ihre Marktmacht bei Briefzustellungen ausgenutzt haben. Das ergab ein Missbrauchsverfahren des Bundeskartellamts.
Pilotenstreiks bei Lufthansa nicht in den nächsten Tagen
Streik
Bis zu den angedrohten Pilotenstreiks bei der Lufthansa werden noch einige Tage vergehen. Das teilte die Pilotengewerkschaft Cockpit am Dienstag mit.
Nach dem Poststreik - keine Furcht wegen offener Rechnungen
Poststreik
Der große Tarifkonflikt ist vorüber - nun muss die Post einen Berg von Millionen liegengebliebender Briefe abarbeiten. Was Verbaucher wissen müssen.
Warum der Streit ums Backen bei Aldi nicht leicht lösbar ist
Rechtsstreit
Aldi warb damit, dass in den Filialen frisch gebacken werde. Gegen diese Aussage haben die deutschen Bäcker geklagt - nun hat der Gutachter das Wort.
article
7195117
Versicherer Ergo will noch mehr Stellen streichen - insgesamt fast 2000
Versicherer Ergo will noch mehr Stellen streichen - insgesamt fast 2000
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/versicherer-ergo-will-noch-mehr-stellen-streichen-insgesamt-fast-2000-id7195117.html
2012-10-15 10:00
Ergo Versicherungsgruppe, Stellenabbau, Ergo, Versicherungen, Versicherung,
Wirtschaft