Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Alkohol

Wodka-Mix darf nicht mit dem Wort "Energy" werben

10.08.2012 | 11:43 Uhr
Wodka-Mix darf nicht mit dem Wort "Energy" werben
Das Oberlandesgericht Hamm hat den Vertrieb eines Produktes mit dem Namen "Energy & Vodka" untersagt.

Hamm/Paderborn.  Das Mischgetränk "Energy & Vodka" darf nicht mehr unter dieser Bezeichnung verkauft werden. Das Wort "Energy" gaukele einen Nährwert vor, den es nicht gebe, entschied das Oberlandesgericht Hamm. Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 1,2 Prozent Vol. dürfen keine Näherwertangaben tragen.

Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm hat einem Unternehmen aus der Region Paderborn untersagt, sein Wodka-Mischgetränk mit der Bezeichnung "Energy & Vodka" zu vertreiben. Das Gericht gab damit in einem am Freitag veröffentlichten Urteil einem Verein recht, der gegen diese Art des Marketings geklagt hatte.

Nach Ansicht der Richter verstößt die Bezeichnung "Energy & Vodka" gegen die Verordnung über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben. Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 1,2 Prozent dürfen demnach keine nährwertbezogenen Angaben tragen. Dies sei mit dem Begriff "Energy" aber der Fall, weil er bei dem Verbraucher unzulässigerweise suggeriere, dass ihm der Konsum des Getränks Energie, Kraft und Leistungsvermögen verschaffe (Aktenzeichen: OLG Hamm I-4 U 38/12). (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Die Herbstmode geht auf Kuschelkurs
Trends
Es gibt viele gute Gründe, sich auf den Herbst zu freune. Entspannte Abende auf dem Sofa etwa oder eine Mode, die das alles lässig mitmacht. Norweger-Pullis, Western-Look oder riesige Strickjacken à la Großpapa. Ein Überblick über die Trends
Kassenpatienten warten besonders lange auf Augenarzt-Termine
Studie
Die Grünen haben die Facharzt-Wartezeiten für Kassen- und Privatpatienten untersucht. Trotz leichter Besserung in NRW und im Ruhrgebiet ist vor allem bei der Terminvergabe in Praxen von Augenärzten und Radiologen Geduld gefragt - im Schnitt 25 Tage.
Was hinter dem lebenslangen Umtauschrecht bei Ikea steckt
Ikea-Garantie
Der Möbelriese hält das Risiko für überschaubar, die Mitbewerber lässt es kalt: Ikea bleibt bei seinem Versprechen, Kunden ein lebenslanges Rückgaberecht einzuräumen. Produkte, die nach dem 25. August gekauft wurden, können Jahre später zurückgegeben werden - auch gebraucht. Doch es gibt Hürden.
iPhone 6 und 6 Plus im Test - Auf die Größe kommt es doch an
Smartphones
Lange Zeit hat sich Apple gegen den Trend zu immer größeren Smartphones gestellt. Mit den beiden neuen iPhone-6-Modellen geben die Kalifornier diesen Widerstand auf. Eine gute Entscheidung, denn im Praxistest zeigen sich die Vorteile des XXL-Formats.
Acer, Lenovo, Toshiba - Netbooks für Studenten im Test
Netbooks
Zum Start des neuen Semesters hat die Redaktion vier Einsteiger-Laptops getestet. Fazit: Nie zuvor gab es für so wenig Geld so viel Computer. Allerdings sollte man auf feine Unterschiede achten. Das geht beim Gewicht los, reicht über die Speicherkapazität bis hin zur Benutzerfreundlichkeit.
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Das sind iPhone 6 und Apple-Watch
Bildgalerie
Apple-Neuheiten
Foodwatch sucht die größte Werbelüge
Bildgalerie
Windbeutel 2014
Wie Wirte ihre Gäste betrügen
Bildgalerie
Gastronomie