Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Rückrufaktion

Verbraucherschützer warnen vor Glassplitter in Kirsch-Konserven

25.01.2013 | 17:46 Uhr
Verbraucherschützer warnen vor Glassplitter in Kirsch-Konserven

Niederdorla.  Behörden rufen Produkt der thüringer Firma Hainich zurück. Die Konserven können im Einzelhandel umgetauscht werden. Betroffen sind Kirsch-Konserven mit Mindesthaltbarkeitsdatum 17. Juli 2015.

Die Verbraucherschutz-Behörden von Bund und Ländern warnen vor dem Verzehr einer bestimmten Charge von Schattenmorellen aus dem Glas. In den Obstkonserven des Herstellers Hainich Konserven könnten Glassplitter enthalten sein, teilte das Portal Lebensmittelwarnung.de am Freitag mit. Betroffen seien 370-Milliliter-Gläser mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17. Juli 2015.

Konserven werden umgetauscht

Die Schattenmorellen würden in den Bundesländern Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen verkauft.

Die Firma Hainich teilte mit, die Konserven würden über den Einzelhandel umgetauscht.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten dieses Artikels sowie alle anderen Artikel der Firma sind nach Angaben der Hainich Konserven GmbH nicht betroffen und könnten daher ohne Einschränkung verbraucht werden.



Kommentare
Aus dem Ressort
Ab 20 Uhr ist Tanken teurer - Benzinpreisstelle zieht Bilanz
Kraftstoffpreis
Vor der Fahrt zur Tankstelle gucken Millionen Deutsche inzwischen auf die Handy-App oder in den Rechner. Verbraucherportale weisen dort den Weg zum günstigsten Sprit. Das Bundeskartellamt sammelt die Daten und gibt sie kostenlos weiter - auch, um den Wettbewerb zu stärken.
Facebook lässt Nutzer ein eigenes Werbe-Profil erstellen
Facebook
Facebook will die personalisierte Werbung verbessern – und wertet dafür benutzte Apps und Seiten aus. Außerdem werden die Nutzer einbezogen: Sie sollen aktiv ihr eigenes Werbeprofil erstellen. Die nutzerspezifische Werbung lässt sich allerdings auch ausschalten.
Stadtwerke Duisburg erhöhen Gaspreis
Energiepreise
Tiefer in die Tasche greifen müssen künftig die Gaskunden der Duisburger Stadtwerke. Der Versorger erhöht die Preise. Zugleich gebe es keinen „Spielraum“ für niedrigere Stromtarife, heißt es bei dem kommunalen Unternehmen.
Bäckerei ja, Videothek nein - wo Sonntagsarbeit erlaubt ist
Sonntagsarbeit
Busfahrer und Feuerwehrleute müssen sonntags arbeiten. Aber müssen auch Videotheken und Callcenter am Wochenende öffnen? Nein, sagt das Bundesverwaltungsgericht und setzt nach einer Klage in Hessen der Sonntagsarbeit Grenzen. Das Urteil dürfte Folgen auch in anderen Bundesländern haben.
Filesharing und Downloads - Fakten über Musikrechte im Netz
Musikrechte
Viele DJs und Produzenten träumen von der steilen Karriere eines Robin Schulz und bieten Musik und Mixe auf Filesharing-Plattformen im Internet an. Dabei besitzen sie in den seltensten Fällen die Rechte an den Werken. Auch User, die die Musik herunterladen, könnten in Schwierigkeiten geraten.
Umfrage
Das Bundesverwaltungsgericht hat der Sonntagsarbeit engere Grenzen gesetzt. Wie finden Sie das?
 
Fotos und Videos
Foodwatch-Wahl zur größten Werbelüge
Bildgalerie
Windbeutel 2014
Das sind iPhone 6 und Apple-Watch
Bildgalerie
Apple-Neuheiten
Wie Wirte ihre Gäste betrügen
Bildgalerie
Gastronomie