Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Ernährung

Real und Hipp nehmen Zuckerbomben-Frühstück aus Angebot

20.11.2012 | 14:01 Uhr
Seit längerem weist die Verbraucherorganisation auf den hohen Zuckergehalt in Produkten für Kinder hin. Nun haben zwei Firmen solche Zuckerbomben aus dem Angebot genommen.

Düsseldorf.  Nach Kritik der Verbaucherschutzorganisation "Foodwatch" an den "unausgewogenen Produkten" für Kinder verkaufen die Supermarktkette und der Babynahrungshersteller keine "Drachen Honeys" und "Knusperflakes" mehr. Sie bestanden zur Hälfte aus Zucker.

 Die Supermarktkette Real hat Kinder-Frühstücksflocken mit überdurchschnittlich hohem Zuckeranteil aus dem Angebot genommen. Eine Unternehmenssprecherin bestätigte am Dienstag, dass Real das unter dem Namen "Drachen Honeys" vermarktete Produkt nicht mehr verkaufe. Zuvor hatte die Verbraucherorganisation Foodwatch gefordert, "unausgewogene Produkte wie überzuckerte Frühstücksflocken" nicht als für Kinder geeignet anzubieten.

Bei einem Foodwatch-Test im September hatte das Produkt mit einem Zuckergehalt von 45 Gramm pro 100 Gramm schlecht abgeschnitten. Auch der Babynahrungshersteller Hipp bestätigte, vor diesem Hintergrund die Produktion seiner Kinder-"Knusperflakes" im Oktober eingestellt zu haben. Das sei nicht aber auf Druck von Foodwatch, sondern auf Basis von "ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen" geschehen, sagte eine Sprecherin. Foodwatch begrüßte den Schritt. Noch immer seien aber über 90 Prozent der Kinder-Frühstücksflocken aus Supermärkten "wahre Zuckerbomben". Mit der Firma Hipp liegt Foodwatch wegen des Zuckergehalts für Kindernahrung schon länger im Streit . (dapd)

"Goldener Windbeutel“ 2012

Kommentare
20.11.2012
14:26
Real und Hipp nehmen Zuckerbomben-Frühstück aus Angebot
von pl99 | #1

Also stattdessen dann wieder die teureren Kellogs Smacks, die identisch aussehen und zufälligerweise auch nahezu identische Nährwerte (eine Kalorie weniger / 100g) wie die Drachen Honeys haben...

Funktionen
Aus dem Ressort
Warnstreiks bei der Post auch am Donnerstag
Warnstreik
Verdi hat bundesweit Zusteller der Post zu Warnstreiks aufgerufen. Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für die Region zusammengestellt.
Tanken an Ostern – Droht ein Preissprung an der Zapfsäule?
Benzinpreise
Es war fast ein Ritual: Vor Feiertagen wurde der Sprit teurer. Autofahrer witterten Abzocke. Doch seit Jahren gibt es das große Plus nicht mehr.
17,50 statt 17,98 Euro - warum der Rundfunkbeitrag sinkt
GEZ
1,5 Milliarden Euro zusätzlich bringt der Rundfunkbeitrag von 2013 bis 2016. Damit hatten ARD und ZDF nicht gerechnet. Ist noch eine Senkung möglich?
Software-Probleme - Steuerbescheid kommt für viele später
Steuererklärung
Viele Steuerzahler müssen wegen Software-Problemen länger auf ihren Bescheid warten. Betroffen sind alle Steuererklärungen mit der Anlage KAP.
Jeder Achte setzt auf Produkte ohne Aluminium
Verbraucher
Die Angst vor einem Gesundheitsrisiko bei der Nutzung von aluminiumhaltigen Produkten treibt viele Bundesbürger zum Verzicht.
Fotos und Videos
Foodwatch-Wahl zur größten Werbelüge
Bildgalerie
Windbeutel 2014
Das sind iPhone 6 und Apple-Watch
Bildgalerie
Apple-Neuheiten
Wie Wirte ihre Gäste betrügen
Bildgalerie
Gastronomie
article
7311776
Real und Hipp nehmen Zuckerbomben-Frühstück aus Angebot
Real und Hipp nehmen Zuckerbomben-Frühstück aus Angebot
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/verbraucher/real-und-hipp-nehmen-zuckerbomben-fruehstueck-aus-angebot-id7311776.html
2012-11-20 14:01
Real,Hipp,Frühstücksflocken,Foodwatch
Verbraucher