Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Online-Banking

Immer mehr Deutsche verzichten auf Online-Banking

21.08.2013 | 18:23 Uhr
Immer mehr Deutsche verzichten auf Online-Banking
Die Skepsis der Deutschen gegenüber dem Online-Banking steigt laut einer Umfrage zunehmend.Foto: WAZ Foto Pool

Berlin.  Deutsche Verbraucher verzichten einer Umfrage zufolge zunehmend auf Erledigungen von Bankgeschäften im Internet. Aus Sicherheitsgründen sieht demnach rund jeder Dritte bewusst vom Online-Banking ab, noch höher ist die Zahl derer, die Angst vor Betrug haben.

Wegen Sicherheitsbedenken verzichten Deutschlands Verbraucher einer Umfrage zufolge zunehmend auf die Erledigung von Bankgeschäften über das Internet. 30 Prozent der Verbraucher sähen aus Sicherheitsgründen bewusst vom Online-Banking ab, teilte der IT-Branchenverband Bitkom am Mittwoch in Berlin mit. Dies entspreche einem Anstieg um fünf Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr. Der Anstieg sei womöglich eine Folge der Debatte um die US-Spähaffäre, erklärte Bitkom-Präsident Dieter Kempf.

Mehr als jeder dritte Verbraucher mit Internet-Zugang (38 Prozent) habe Angst vor Betrug beim Online-Banking, teilte Bitkom mit. Besonders groß sei die Sorge bei den Verbrauchern über 65 Jahren, von denen 45 Prozent Bedenken hätten. Bei den Jüngeren zwischen 14 und 29 Jahren mache sich mit 31 Prozent ein geringerer Teil Sorgen.

Der Bundesverband deutscher Banken (BdB) erklärte, Online-Banking sei "sicher". Dies gewährleisteten die Geldhäuser durch "umfangreiche Sicherungsmaßnahmen", die Verbrauchern "wirksamen Schutz gegen Angriffe bei der Übertragung der Daten über das Internet" böten und auch bei der Verarbeitung in den Rechenzentren der Banken. Verbrauchern empfahl der Bankenverband, ihre Betriebssysteme und Virenprogramme immer auf dem aktuellen Stand zu halten. Zudem sollten Nutzer auf ihren Computern Firewalls installieren. (afp)



Kommentare
23.08.2013
14:19
Immer mehr Deutsche verzichten auf Online-Banking
von stoffel747 | #9

Ich mache seit etlichen Jahren online Banking. Kein Problem.

23.08.2013
11:58
Immer mehr Deutsche verzichten auf Online-Banking
von fredroh | #8

Ich habe ich immer ein komisches Gefühl, wenn ich an irgend einem Geldautomaten Geld stehe oder eine Filialbank betrete. Die Onlinerisiken sind möglicherweise anders, aber sie sind beherrschbar mit einem kleinen Restrisiko. Autofahren bspw. beinhaltet auch Restrisiken. Verzichte ich auf das Autofahren? Nein!
Warum sollte ich also auf Onlinebanking verzichten? Es hat mir schon viele, viele Stunden gegeben, die ich sonst auf dem Weg von und zur Bank und bei der Bank zugebracht hätte. Durch Onlinebanking habe ich mit Sicherheit schon viele Parkgebühren und auch Knöllchen wegen Falschparkens oder Geschwindigkeitsübertretung vermieden.
Onlinebanking ist also für einige Interessengruppen ein Dorn im Auge. Nur diese haben ein Interesse an der Veröffentlichung des Umfrageergebnisses.
Ich vermute, dass eine derartige Studie von Filialbanken in Auftrag gegeben wurde. Stark im Verdacht habe ich dabei die Sparkassen. Die Filialen dieser Banken sind durch Onlinebanking massiv existentiell bedroht.

1 Antwort
Immer mehr Deutsche verzichten auf Online-Banking
von Jorgel | #8-1

Der Verdacht liegt nahe. So haben die Sparkassen zunächst massiv um Homebanking geworben und dies forciert, in dem die Kunden dafür keine Kontogebühren zahlen mussten.

Das ist auch logisch, denn beim Homebanking macht der Kunde schließlich die ganze Arbeit selbst, wofür sonst Mitarbeiter eingestellt werden müssten.

Dann wurden die Gebühren für Online-Konten mit 1,50 € eingeführt und nach einiger Zeit sogar auf 2,50 € erhöht. In der Hoffnung die zuvor geworbenen Online-Kunden werden es schon schlucken. Es ist ja so umständlich die Bank zu wechseln.

Und das, während manche Banken überhaupt keine Kontoführungsgebühren nehmen, weder für Online-Banking noch ohne. Wenn ich mir dann noch die Zinsen für Geldanlagen und daneben für Kredite ansehe, insbesondere für den Dispokredit, dann hält mich eigentlich nichts mehr da.

Nur noch die Treue, weil ich seit Jahrzehnten dort bin - und die Vielzahl der Geldautomaten in Deutschland. Geldanlagen und Kreditkarten habe ich schon woanders...

22.08.2013
15:08
Immer mehr Deutsche verzichten auf Online-Banking
von Jorgel | #7

Wenn man einige Vorsichtsmaßnahmen dabei beachtet, ist Online-Banking auch sicher. So nutze ich dafür z.B.nicht den Browser über die bankeigenen Seiten, sondern ein Homebanking-Programm. Die gibt´s von manchen Providern kostenlos, ansonsten ab 15 Euro aufwärts oder im Abo.

Damit ist schon mal die größte Fehlerquelle ausgeschaltet, denn meist wird der Browser von Schadprogrammen manipuliert. Dazu noch ein Chipkartenleser zur Authentifizierung oder auch das SMS-TAN Verfahren, bei dem die jeweilige TAN bei Bedarf auf dem Handy erscheint.

Ansonsten reichen die üblichen Sicherheitsmaßnahmen aus, wie sie auf jedem Rechner notwendig sind. Nämlich Firewall und Antiviren-Programm, das immer auf dem neuesten Stand gehalten wird, sowie die Sicherheits-Updates des Betriebssystems und der installierten Software.

Dazu regelmäßig die Kontobewegungen kontrollieren und bei Unstimmigkeiten der Bank widersprechen. Was ich allerdings noch nie brauchte. Dann klappt´s auch mit dem Online-Banking...

22.08.2013
14:15
Immer mehr Deutsche verzichten auf Online-Banking
von meinemeinung47 | #6

Wer hier behauptet, daß Online-Banking sicher sei, glaubt auch daß das ganze Internet und der elektronische Datenaustausch sicher ist!
Man kann zwar versuchen durch Verschlüsselungen etc. den Zugriff auf Daten zu erschwerden, aber ein System welches im Grunde nur auf 0en und 1en basiert, ist mit entsprechendem Aufwand immer zu knacken!

1 Antwort
Immer mehr Deutsche verzichten auf Online-Banking
von Autobahnraser | #6-1

...auch die schriftlichen Überweisungen, die man bei der Bank einwerfen kann, können abgefangen werden

22.08.2013
08:12
Immer mehr Deutsche verzichten auf Online-Banking
von kikimurks | #5

Wer behauptet Online-Banking sei unsicher, verbreitet Unfug! Online-Banking ist dann unsicher, wenn man falsch damit umgeht. Ich nutze das Chip-Kartenverfahren mit einem Klasse 2 Lesegerät mit eingebauter Tastatur. Damit kann niemand ohne gewaltigen Aufwand in die Kommunikation eingreifen. Ich habe Virenscanner und Firewall installiert und damit das Risiko von Trojanern und Viren reduziert. Ich lese meine Mails kritisch und reagiere nicht auf jeden Unfug. Auf diese Art mache ich jetzt Online-Banking seit den 80er Jahren und bin immer gut damit gefahren. Wenn man allerdings das Gehirn am PC ausschaltet, dann ist auch Online-Banking unsicher.

1 Antwort
Immer mehr Deutsche verzichten auf Online-Banking
von Autobahnraser | #5-1

seit den 80er ?

22.08.2013
08:04
Immer mehr Deutsche verzichten auf Online-Banking
von reseda28 | #4

Ich bin eine der über 65-jährigen, die Online-Banking macht, und das schon seit Jahren. Da ich mich im Internet gut auskenne, weiß ich, wie ich mich verhalten muss. Was natürlich nicht ausschließt, dass ich trotzdem betrogen werden kann. Das beste daran ist für mich, dass ich jederzeit meine Bankgeschäfte tätigen kann. Vor allem kann ich jederzeit kontrollieren, was sich auf meinem Konto tut und gegebenenfalls schnell reagieren. Außerdem sind Überweisungen per Online-Banking kostenlos.

21.08.2013
21:18
Immer mehr Deutsche verzichten auf Online-Banking
von 2013witten | #3

Die Banken werden begeistert sein! Jede Menge unsicherer Kunden, die abheben, einzahlen oder überweisen wollen? Nicht zu fassen, was man da künftig an "Service"-Gebühren abgreifen kann.

21.08.2013
20:42
Immer mehr Deutsche verzichten auf Online-Banking
von xxyz | #2

Nur was ist sicher?

Via Lastschrift kann fast unkontrolliert vom Konto abgebucht werde,
Überfälle und Einbrüche nehmen zu, d.h. Bargeld ist auch nicht der Hit

Insgesamt sehe ich im Online-Banking immer noch ein kleineres Risiko, und es würde helfen, wenn die Banken die hohen Verluste durch kriminelle Energie endlich effizient bekämpfen würden.

21.08.2013
18:39
Immer mehr Deutsche verzichten auf Online-Banking
von mansgruf | #1

Werden die "Kunden" endlich wach..es gibt im Netz keine Sicherheit und wie wir wissen auch nicht mehr an den Automaten, sollte sich der Trend bewahrheiten bekommen die Banken und Sparkassen echt Probleme, haben sie sich doch personell darauf eingestellt das der "Kunde" die Arbeit der früheren Angestellten übernimmt!

Aus dem Ressort
Viele billige Kindersitze fallen im Test durch
Kindersitze
Eltern, die versuchen mit billigen Kindersitzen zu sparen, tun dies an der falschen Stelle. Das zeigte ein Stichprobentest, bei dem sechs von zehn Modellen für weniger als 70 Euro patzten. Zum Teil enthalten sie zu viele Schadstoffe oder bieten in Unfallsituationen keine Sicherheit.
Essenerinnen betreiben veganen Blog im Internet
Ernährung
Das Blog „Veganwave“ sieht aus wie ein richtiges Kochbuch und erfreut sich in der Veganer-Szene einer stets wachsenden Beliebtheit. Vegane Ernährung sei nicht nur gesünder, sondern schmecke einfach besser, finden die Blog-Betreiberinnen Karin Dornbusch und Silke Kreft aus Essen.
Greenpeace kritisiert Gift in Kinderkleidung der Discounter
Umwelt
Und was trägt Ihr Kind so? Wahrscheinlich eine bunte Mischung aus Dimethylformamid, Acetophenon und Naphthalin. Die Umweltorganisation Greenpeace hat bei Aldi, Lidl, Tchibo und Rewe Kinderkleidung gekauft und auf Gifte untersuchen lassen. Bei manchen Schuhen stach schon der Geruch in der Nase.
Unbedachte Unterschrift bringt Ärger im Fitnessstudio
Freizeit
Eigentlich wollte sich Rita Wendel das neue Studio am Innenhafen nur anschauen. Doch nach einer Stunde hat sie doch einen Vertrag unterschrieben. Nur ein paar Stunden später, möchte sie am liebsten wieder vom Vertrag zurücktreten. Rechtlich ist das schwierig. Das Studio zeigt sich wenig kulant.
Lebensmittel übers Netz kaufen - wie das in der Praxis läuft
Im Test
Obst, Kaffee, Müsli im Internet bestellen und nach Hause liefern lassen - die Supermarktketten experimentieren mit dem Online-Einkauf. Wir machten einen Test und schauten, wie es in der Praxis läuft.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Fotos und Videos
Foodwatch-Wahl zur größten Werbelüge
Bildgalerie
Windbeutel 2014
Das sind iPhone 6 und Apple-Watch
Bildgalerie
Apple-Neuheiten
Wie Wirte ihre Gäste betrügen
Bildgalerie
Gastronomie