Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Insolvenz

Betroffene der GTI-Pleite bekommen keinen Schadenersatz

06.06.2013 | 12:47 Uhr
Betroffene der GTI-Pleite bekommen keinen Schadenersatz
Viele Urlauber, die mit GTI reisen, können aufgrund der Pleite des Unternehmens nicht rechtzeitig nach Hause fliegen. Auf Schadenersatz können sie nicht hoffen.Foto: dpa

Potsdam.  Wer durch die Pleite des Reiseunternehmens GTI die Rückreise nicht wie geplant antreten kann, hat kein Anrecht auf Schadenersatz. Das gab die Verbraucherzentrale Brandenburg in Potsdam bekannt. Nur Reisende, deren Urlaub nach der Insolvenz stattfinden soll, bekommen den Reisepreis erstattet.

Von der GTI-Pleite betroffene Urlauber haben keinen Anspruch auf Schadenersatz. Können Sie zum Beispiel ihre Rückreise nicht wie geplant antreten und verpassen deshalb zu Hause einen wichtigen Geschäftstermin, gehen sie leer aus. Das erklärte Sabine Fischer-Volk von der Verbraucherzentrale Brandenburg in Potsdam. Der Insolvenzversicherer zahle in so einem Fall nicht. Auch Schadenersatz wegen entgangener Urlaubsfreuden gebe es nicht.

Der Insolvenzversicherer springt lediglich für eventuelle zusätzliche Kosten für Hotelunterbringung am Urlaubsort und Rücktransport ein. Grundsätzlich sind über ihn auch Kunden abgesichert, die für die Zeit nach der Insolvenz eine Reise gebucht haben. Fällt diese aus, wird der Reisepreis erstattet.

GTI-Kunden müssen vor Gericht Hängepartie fürchten

GTI-Kunden müssen in diesem Punkt allerdings eine Hängepartie befürchten. Denn das zuständige Gericht hat den Insolvenzantrag des Veranstalters beanstandet. Und der Versicherer kann nach eigenen Angaben erst aktiv werden, wenn die Einwände des Gerichts ausgeräumt sind.

Lesen Sie auch:
Nach Pleite vom Reiseveranstalter GTI sitzen Urlauber fest

Die Reiseveranstalter GTI Travel und Buchmal Reisen sind insolvent und haben ihren Betrieb eingestellt. Etliche Reisende sitzen deshalb an ihrem Urlaubsort fest. Denn auch die Schwester-Fluggesellschaft Sky Airlines, mit der viele Urlauber angereist waren, hat ihren Betrieb eingestellt.

Die einzige Möglichkeit, Schadenersatz geltend zu machen, ist es laut Fischer-Volk, die Ansprüche für die Insolvenzmasse anzumelden. Die Erfolgsaussichten sind dabei jedoch ungewiss.

GTI hatte Anfang der Woche seinen Betrieb eingestellt und Insolvenz angemeldet. Auch die Schwesterairline Sky Airlines bleibt seitdem am Boden. (dpa)



Kommentare
07.06.2013
13:13
Betroffene der GTI-Pleite bekommen keinen Schadenersatz
von Drakezwei | #1

Da fragt man sich doch, warum jeder Pauschalurlauber über den Kaufpreis gezwungen wird eine solche Versicherung abzuschließen, wenn diese im Schadensfall dann ohnehin nicht zahlt.

Aus dem Ressort
Viele billige Kindersitze fallen im Test durch
Kindersitze
Eltern, die versuchen mit billigen Kindersitzen zu sparen, tun dies an der falschen Stelle. Das zeigte ein Stichprobentest, bei dem sechs von zehn Modellen für weniger als 70 Euro patzten. Zum Teil enthalten sie zu viele Schadstoffe oder bieten in Unfallsituationen keine Sicherheit.
Essenerinnen betreiben veganen Blog im Internet
Ernährung
Das Blog „Veganwave“ sieht aus wie ein richtiges Kochbuch und erfreut sich in der Veganer-Szene einer stets wachsenden Beliebtheit. Vegane Ernährung sei nicht nur gesünder, sondern schmecke einfach besser, finden die Blog-Betreiberinnen Karin Dornbusch und Silke Kreft aus Essen.
Greenpeace kritisiert Gift in Kinderkleidung der Discounter
Umwelt
Und was trägt Ihr Kind so? Wahrscheinlich eine bunte Mischung aus Dimethylformamid, Acetophenon und Naphthalin. Die Umweltorganisation Greenpeace hat bei Aldi, Lidl, Tchibo und Rewe Kinderkleidung gekauft und auf Gifte untersuchen lassen. Bei manchen Schuhen stach schon der Geruch in der Nase.
Unbedachte Unterschrift bringt Ärger im Fitnessstudio
Freizeit
Eigentlich wollte sich Rita Wendel das neue Studio am Innenhafen nur anschauen. Doch nach einer Stunde hat sie doch einen Vertrag unterschrieben. Nur ein paar Stunden später, möchte sie am liebsten wieder vom Vertrag zurücktreten. Rechtlich ist das schwierig. Das Studio zeigt sich wenig kulant.
Lebensmittel übers Netz kaufen - wie das in der Praxis läuft
Im Test
Obst, Kaffee, Müsli im Internet bestellen und nach Hause liefern lassen - die Supermarktketten experimentieren mit dem Online-Einkauf. Wir machten einen Test und schauten, wie es in der Praxis läuft.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Fotos und Videos
Foodwatch-Wahl zur größten Werbelüge
Bildgalerie
Windbeutel 2014
Das sind iPhone 6 und Apple-Watch
Bildgalerie
Apple-Neuheiten
Wie Wirte ihre Gäste betrügen
Bildgalerie
Gastronomie