Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Bahn AG

1000 Bahn-Nutzer in NRW für Nahverkehrstest gesucht

11.09.2012 | 17:21 Uhr
1000 Bahn-Nutzer in NRW für Nahverkehrstest gesucht
Foto: Archiv/WR

Düsseldorf.   Das Nahverkehrsnetz in NRW ist das dichteste bundesweit. In einer groß angelegten Kundenumfrage will die Deutsche Bahn jetzt wissen, wie Nutzer das Angebot in der Praxis bewerben. 1000 Bürgern will die Bahn dazu Karten für eine Testfahrt schenken - vor allem Neu-Nutzer sind im Blick.

Die Deutsche Bahn sucht in Nordrhein-Westfalen 1000 Bürger für einen Nahverkehrstest. Zu diesem Zweck werden bis Ende September kostenlose Fahrkarten für ausgewählte Strecken vergeben, wie die Bahn am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Anmelden kann man sich im Internet unter der Adresse www.bahn.de/ehrlich-nrw.

"Wir wollen wissen, wie Kunden die Bahnfahrt erleben", erklärte ein Bahnsprecher zur "Kompetenzumfrage" des Unternehmens. Die steht unter dem Motto: "Einsteigen, Probefahren, Meinung sagen".

Die Testfahrten sind für die Zeit vom 1. bis 21. Oktober geplant. Die Teilnehmer werden danach einen Fragebogen ausfüllen. Erste Ergebnisse der Kampagne "Ganz ehrlich!" sollen den Angaben zufolge Anfang November vorliegen.

Der nordrhein-westfälische Fahrgastverband ProBahn unterstütze den geplanten Dialog mit den Kunden, sagte Sprecher Lothar Ebbers. Nach Angaben der Bahn nutzen in NRW täglich eine Million Reisende den Nahverkehr. Insgesamt gibt es etwa 700 Bahnhöfe in NRW. (dae/WE/dapd)



Kommentare
12.09.2012
08:42
1000 Bahn-Nutzer in NRW für Nahverkehrstest gesucht
von noimyy | #4

tja liebe bahn,
ich habe es gestern abend auch schon dreimal versucht. heute morgen nochmals. die sogenannte kurzumfrage wird nicht angezeigt. folglich kann auch eine bestellung nicht abgeschlossen werden. sind die fragen noch nicht vorhanden? nur die überschrift? vielleicht hätte man die webseite erst fertigstellen sollen bzw auch testen...?!
wie soll ich auf einer leeren seite fragen beantworten? gut, ich kann sie mir auch selbst stellen;) vielleichtz klappt es ja heute abend.

11.09.2012
21:14
1000 Bahn-Nutzer in NRW für Nahverkehrstest gesucht
von Throki | #3

Hmm... und wieso muss man dafür jetzt Tickets verschenken? Warum kann man da nicht einfach die Menschen befragen die täglich die Bahn nutzen...?

1 Antwort
1000 Bahn-Nutzer in NRW für Nahverkehrstest gesucht
von iamhere | #3-1

Ganz einfach: Die Leute die die Fahrten geschenkt bekommen sind weniger frustriert als die die für das Chaos auch noch teuer bezahlen.

11.09.2012
19:45
1000 Bahn-Nutzer in NRW für Nahverkehrstest gesucht
von iamhere | #2

Hoffentlich werden die Züge die ich täglich benutze nicht noch voller.

11.09.2012
19:32
1000 Bahn-Nutzer in NRW für Nahverkehrstest gesucht
von IIDottore | #1

Und was sagt der Bahnserver dazu, wenn man die Umfrage mit macht ?

"Bad Request
Your browser sent a request that this server could not understand.

Reference #7.97aa9d50.1347384725.0"

Super !!

Aus dem Ressort
Promi-Nacktfotos- Apple prüft möglichen "iCloud-Hack"
Sicherheit
Dutzende Nacktfotos von Prominenten kursierten in den vergangenen Tagen im Internet — die Quelle ist bislang unklar. In Foren wurde Apples iCloud ins Gespräch gebracht. Jetzt prüft Apple vorsichtshalber die Sicherheit des Speicherdienstes.
Warnstreiks bei der Bahn am Montag von 18 bis 21 Uhr
Tarifkonflikt
Im Kampf um mehr Geld hat die Lokführer-Gewerkschaft GDL kurzfristig Warnstreiks angekündigt: Noch am Montag sollen Lokführer, Zugbegleiter und andere Bahn-Beschäftigte bundesweit die Arbeit niederlegen. Der Warnstreik solle mit Rücksicht auf "die vielen Wochenendreisenden" von 18 bis 21 Uhr laufen.
Schreckgespenst Deflation – Was Verbraucher wissen müssen
Preise
Die Verbraucherpreise steigen kaum noch. In Deutschland verharrt die Teuerungsrate auf einem niedrigen Niveau. In Europa fallen in manchen Ländern sogar die Preise. Die Angst vor einer Deflation wächst. Die wichtigsten Fragen und Antworten zumThema.
Woran Sie künftig einen guten Staubsauger erkennen können
EU-Vorgaben
Ab 1. Septemberdürfen in der EU nur noch Staubsauger mit weniger als 1600 Watt verkauft werden. 2017 sinkt die Obergrenze dann auf 900 Watt. Zudem zeigt ein neues Energielabel dem Käufer, ob das Gerät ein Stromfresser ist. Die Hersteller fühlen sich gegängelt, Verbraucherschützer jubeln.
Fusion von O2 und E-Plus - Mobilfunkmarkt im Umbruch
Fusion
Der deutsche Mobilfunkmarkt gerät heftig in Bewegung: Die EU hat die Fusion von O2 und E-Plus abgesegnet. Das könnte den Wettbewerb schwächen, Billigmarken drohen zu verschwinden. Dafür drängt nun der Elektronik-Riese Media-Saturn mit Macht in den Prepaid-Markt
Umfrage
Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

 
Fotos und Videos
Foodwatch sucht die größte Werbelüge
Bildgalerie
Windbeutel 2014
Wie Wirte ihre Gäste betrügen
Bildgalerie
Gastronomie
Handys im Wandel der Zeit
Bildgalerie
Technik