Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Boeing

US-Verkehrssicherheitsbehörde ermittelt wegen Dreamliner

30.07.2012 | 07:25 Uhr
US-Verkehrssicherheitsbehörde ermittelt wegen Dreamliner
Boeings Dreamliner wird von der US-Verkehrssicherheitsbehörde NTSB untersucht

New York.   Nach einer Panne beim Vorzeigeflugzeug der Firma Boeing ermittelt die US-amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde. Ein Dreamliner hatte einem Medienbericht zufolge kurz vor dem Start von einem US-Flughafen Teile seines Triebwerks verloren. Der Vorfall geschah im Bundesstaat Carolina.

Die US-Verkehrssicherheitsbehörde NTSB untersucht einen Zwischenfall mit einem Triebwerk des Boeing-Modells 787 "Dreamliner". Ein Sprecher erklärte, Details zu dem Vorfall vom Samstag in Charleston würden möglicherweise am Montag (Ortszeit) vorliegen. Boeing äußerte Vertrauen in seine wichtigste, weil spritsparende Passagierflugzeugreihe.

Einem Bericht der Zeitung "The Post and Courier" in Charleston zufolge fielen bei den Vorbereitungen für einen Start am Samstag in North Charleston im US-Staat South Carolina Triebwerksteile auf die Startbahn, die das angrenzende Gras in Brand setzten. Der Flughafen Charleston International sei daraufhin für eine Stunde geschlossen worden.

In einer Boeing-Erklärung hieß es, das Unternehmen sei von der Sicherheit der 787 mit Triebwerken von GE überzeugt.(dapd)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Kaution nicht gezahlt: Middelhoffs Entlassung verzögert sich
Middelhoff
Thomas Middelhoff kann noch nicht aus dem Essener Gefängnis entlassen werden. Seine Kaution von 895.000 Euro ist noch nicht beim Gericht eingegangen.
GVE-Affäre: Stadttochter zieht fristlose Kündigung zurück
GVE-Affäre
Ende März erhielt der Geschäftsführer der Essener Stadttochter GVE, Andreas Hillebrand, die fristlose Kündigung. Nun wurde diese einkassiert.
Wende im Streit zwischen Wallberg-Mitarbeitern und Müller
Wallberg
Nachdem Nelson Müller im Wallberg ausgestiegen ist, gehen die gekündigten Mitarbeiter nun auch gegen ihren früheren Arbeitgeber, die Wolff-Gruppe vor.
Deutsche Bank will bis zu 200 Filialen schließen
Deutsche Bank
Die Deutsche Bank will bis 2020 weitere 3,5 Milliarden Euro sparen. Dafür müssen auch die Kunden Opfer bringen: 200 Filialen sollen schließen.
Entzauberter Held – Gerüchte über Varoufakis-Rauswurf
Varoufakis
Der entzauberte Held: Opfert Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras seinen Finanzminister?
article
6930965
US-Verkehrssicherheitsbehörde ermittelt wegen Dreamliner
US-Verkehrssicherheitsbehörde ermittelt wegen Dreamliner
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/us-verkehrssicherheitsbehoerde-ermittelt-wegen-dreamliner-id6930965.html
2012-07-30 07:25
Wirtschaft