Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Wirtschaft

US-Justiz weist Schadensersatzklage im Fall "Costa Concordia" ab

28.09.2012 | 17:28 Uhr
Foto: /Gregorio Borgia

Nach der Havarie der "Costa Concordia" ist in den USA eine Sammelklage italienischer Unternehmen gegen den in Miami ansässigen Kreuzfahrtriesen Carnival abgewiesen worden. Ein entsprechendes Gerichtsverfahren müsse in Italien stattfinden, erklärte der Richter Robin Rosenbaum im Staat Florida.

Fort Lauderdale/USA (dapd). Nach der Havarie der "Costa Concordia" ist in den USA eine Sammelklage italienischer Unternehmen gegen den in Miami ansässigen Kreuzfahrtriesen Carnival abgewiesen worden. Ein entsprechendes Gerichtsverfahren müsse in Italien stattfinden, erklärte der Richter Robin Rosenbaum im Staat Florida. Knapp 1.000 regionale Tourismusbetriebe hatten wegen des Unglücks vor der Insel Giglio im Januar Schadensersatz gefordert. Das weltweit größte Kreuzfahrtunternehmen Carnival ist Muttergesellschaft der italienischen Reederei, der die "Costa Concordia" gehört.

Offen bleibt, wie die US-Justiz mit den Klagen von Hunderten Passagieren umgeht. Carnival möchte, dass auch diese in Italien verhandelt werden. Bei dem Schiffsunglück waren 32 Menschen ums Leben gekommen. Gegen den Kapitän wird in Italien ermittelt.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

 
Aus dem Ressort
Laubbläser nerven und können kleine Tiere töten
Laubbläser
Laubbläser sind nicht nur laut, sie wirbeln Feinstaub auf und können Natur und Umwelt gefährden. In Graz sind die Geräte jetzt mit Rücksicht auf die Ohren und die Umwelt verboten worden. Naturschützer machen besonders Kombi-Geräte Sorgen, die kleine Tiere wie Igel und Mäuse häckseln können.
Theaterpassage wird für Gastro-Kette Okinii umgebaut
Restaurant
Ein japanisches Szene-Lokal der Restaurant-Kette Okinii zieht ins Einkaufszentrum am Hirschlandplatz. Es soll der Theaterpassage den erhofften Besucher-Zuwachs bringen. Ein weiterer Mieter mit langer Tradition verlässt dagegen die Passage, in der auch ein Vapiano-Restaurant untergebracht ist.
Lufthansa-Streik bringt kaum Chaos an den Flughäfen
Streik
Bei ihrer inzwischen achten Streikwelle nehmen Lufthansa-Piloten jetzt auch Langstreckenflüge ins Visier. An den Drehkreuze Frankfurt und München blieb das Chaos allerdings aus – zumindest am Morgen. Der Streik soll um Mitternacht enden.
Bahnstreik und Ferienzeit – Tankstellen ging das Benzin aus
Tankstellen
Der Lokführerstreik, die Ferien, das schöne Wetter, viele Wochenendausflügler, vergleichsweise niedrige Preise – eine Kombination aus Gründen sorgte für zwischenzeitliche Lieferengpässe an Tankstellen in Deutschland. Betroffen waren unter anderem Shell, Esso und Aral.
Total-Chef de Margerie stirbt bei Flugzeugunfall in Moskau
Unfall
Bei einem Flugzeug-Unfall in Moskau ist Dienstagnacht Total-Chef Christophe de Margerie ums Leben gekommen. Der Firmenjet des Ölkonzern-Generaldirektors hatte bei schlechter Sicht einen Schneepflug gerammt. Auch die drei anderen Insassen starben. Laut Behörden war der Fahrer des Schneeflugs...