Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Teldafax

Stromdiscounter Teldafax hat neuen Investor

28.03.2011 | 16:35 Uhr
Stromdiscounter Teldafax hat neuen Investor
Teldafax hat auf Zypern einen neuen Investor gefunden. Foto: dapd

Troisdorf.   Neue Hoffnung für Teldafax: Der zypriotische Finanzinvestor Prime Mark steigt bei dem ums Überleben kämpfenden größten unabhängigen Energieanbieter Deutschlands ein.

Teldafax-Chef Hans-Gerd Höptner kündigte am Montag an, der neue Mehrheitsgesellschafter, der zypriotische Finanzinvestor Prime Mark, werde es dem Unternehmen mit einer Finanzspritze „im mittleren zweistelligen Millionenbereich“ ermöglichen, seine aktuellen Liquiditätsprobleme zu lösen und seine wirtschaftliche Lage deutlich zu verbessern.

Der Strom-Discounter versorgt in Deutschland nach eigenen Angaben rund 800.000 Kunden mit Strom und anderen Dienstleistungen, kämpfte aber zuletzt mit gravierenden finanziellen Problemen. So kappten mehrere regionale Stromnetzbetreiber dem Unternehmen die Leitungen zu den Kunden, weil die Zahlungen ausblieben. „Wir haben etwa 20.000 Kunden auf diese Weise verloren“, räumte Höptner ein.

Teldafax soll mittelfristig in die Gewinnzone zurück

Vor gut zwei Wochen hatten die Turbulenzen bei Teldafax zu einem Eigentümerwechsel und einer Neubesetzung der Firmenspitze geführt. Seitdem steht der Schiesser-Sanierer Höptner an der Spitze des Strom-Discounter. Er will nun mit dem frischen Kapital durchstarten.

„Der neue Investor kommt genau zum richtigen Zeitpunkt“, sagte der Manager. Der Konzern sei jetzt in der Lage, die Liquiditätslücke und die daraus resultierenden wirtschaftlichen Schwierigkeiten schrittweise zu beseitigen. Das frische Geld werde für die Begleichung entstandener Verbindlichkeiten und weitere Restrukturierungsmaßnahmen genutzt.

Ziel des neuen Mehrheitseigners ist es nach eigenen Angaben, Teldafax wirtschaftlich zu stabilieren und mittelfristig in die Gewinnzone zu führen. Das Potenzial dazu sei bei dem Unternehmen vorhanden, sagte Prime-Mark-Geschäftsführer Richard Reinert. (dapd)

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
RWE-Chef Terium hat viele offene Baustellen im Konzern
RWE
Ein Pannen-Kraftwerk, schrumpfende Gewinne, Spannungen im Verhältnis mit kommunalen Aktionären und Beschäftigten: RWE-Konzernchef Peter Terium steht unter Druck. Vor dem Aufsichtsrat soll er seine Strategie für die Zukunft des Energieversorgers erklären.
Parfümerien-Chef Manfred Kroneder verlässt Douglas
Handel
Der Vertrag von Manfred Kroneder, Chef der Parfümeriesparte, bei Douglas wird nicht verlängert. Vorstandschef Henning Kreke übernimmt kommissarisch. Die Gerüchte um einen Börsengang der Ertragsperle - eventuell zusammen mit Christ - reißen derweil nicht ab.
Verdi will bei Karstadt Tarif-Rückkehr durchsetzen
Karstadt
Bei der Warenhausgruppe Karstadt haben Vertreter von Arbeitnehmern und Unternehmen Tarifverhandlungen aufgenommen - erstmals seit der Übernahme durch Investor René Benko. Ziel von Verdi ist eine Rückkehr in die Tarifbindung für die rund 17.000 Karstadt-Beschäftigten.
Hunderte Apple-Fans stehen für iPhone 6 Schlange
iPhone
Kult um ein Telefon: Bevor am Freitagmorgen um 8 Uhr offiziell der Verkauf des neuen iPhone 6 begonnen hat, haben Apple-Fans seit Stunden, sogar Tagen Schlange gestanden. Im Apple-Store wurden die ersten Kunden am Morgen mit Applaus der Mitarbeiter empfangen. Ein Ortsbesuch im Centro.
RAG-Stiftung steigt bei Tierbedarfshändler "Zooplus" ein
Investition
Die RAG-Kohlestiftung hat nach eigenen Angaben mehr als zehn Prozent am Online-Tierbedarfshändler "Zooplus" übernommen. Das Münchner Unternehmen ist Marktführer in Europa. Wegen des niedrigen Zinsniveaus investiert die RAG-Stiftung auch in mittelständische Unternehmen.
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?