Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Bahn

Sondergenehmigung für Eon-Kraftwerk soll Bahn-Chaos verhindern

26.10.2012 | 19:31 Uhr
Sondergenehmigung für Eon-Kraftwerk soll Bahn-Chaos verhindern
Die Bahn in NRW befürchtet Zugausfälle durch Strommangel in diesem Winter.Foto: Archiv/dapd

Essen/Datteln.   Das umstrittene Eon-Kohlekraftwerk in Datteln soll mit einer Sondergenehmigung auch in diesem Winter weiter betrieben werden. Das lässt NRW-Umweltminister Remmel gerade prüfen. Die Landesregierung verhandle mit dem Stromkonzern, um so massiven Zugausfällen wegen Stromausfalls vorzubeugen.

Angesichts drohender Stromengpässe und Zugausfälle bei der Deutschen Bahn prüft die nordrhein-westfälische Landesregierung eine Ausnahmegenehmigung für den Düsseldorfer Energieversorger Eon. „Wir sind seit Monaten in intensiven Gesprächen mit Eon, damit der börsennotierte Konzern seinen vertraglichen Verpflichtungen gegenüber der Bahn und anderen Vertragskunden nachkommen kann“, sagte der zuständige NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) der WAZ-Gruppe: „Ich bin zuversichtlich, dass wir diese Gespräche noch im November zu einem guten Abschluss bringen können.“

Auch Eon-Deutschland-Geschäftsführer Ingo Luge gab Entwarnung. „Eon wird liefern“ , sagte Luge auf Anfrage. „Wir rechnen bis Ende des Jahres mit einer behördlichen Genehmigung, mit der wir das Kraftwerk Datteln vorübergehend weiter betreiben können“, erklärte Luge. „Wir sind fest davon überzeugt, dass wir uns auf eine entsprechende Zusage der NRW-Landesregierung verlassen können. Daher teilen wir auch nicht die Befürchtung, dass es im Winter zu Stromengpässen bei der Deutschen Bahn kommen wird.“

Drei Viertel des Stroms, den die Deutsche Bahn in Nordrhein-Westfalen benötigt, produzieren die Blöcke I bis III des Eon-Kohlekraftwerks in Datteln . Nach jetzigem Stand müssen die Anlagen Ende des Jahres stillgelegt werden, weil es dann keine behördliche Genehmigung mehr gibt. Doch das neue Steinkohlekraftwerk Datteln IV darf noch nicht ans Netz. Bahn-Chef Rüdiger Grube hatte Alarm geschlagen und die Befürchtung geäußert, dass es im Winter zu Stromengpässen kommen könnte.

Kommentare
29.10.2012
18:30
Sondergenehmigung für Eon-Kraftwerk soll Bahn-Chaos verhindern
von Broncezeit | #19

Wozu benötigen wir Bahnstrom. Die Grünen haben sich verpflichtet die Züge zu schieben.

Funktionen
Aus dem Ressort
Thyssen-Krupp baut Technikum für Zukunftstechnologien
Stahlindustrie
Im Mittelpunkt des neuen "Technikums" steht die Nutzung von Kohlendioxid als Rohstoff. Investiert wird ein höherer zweistelliger Millionenbetrag.
Weg vom Autobahnkreuz - Ikea rückt näher an die Innenstädte
Ikea
Schluss mit Köttbullar und und dem Möbelhaus an der Autobahn. Mit Innenstadtnähe und veganen Gemüsebällchen will Ikea eine neue Kundschaft anlocken.
Investitionsstau - Nahverkehr im Revier droht der Kollaps
ÖPNV
Busse, Straßenbahnen, Haltestellen – die ÖPNV-Betriebe der Revierstädte müssten eigentlich Millionensummen investieren, doch es fehlt das Geld.
MAN Diesel & Turbo bekennt sich zum Standort Oberhausen
Interview
Uwe Lauber, Chef von MAN Diesel & Turbo, bekennt sich zum Oberhausener Werk und spricht über Chancen durch die derzeitige Energiewende – in China.
Sparkasse Duisburg halbiert bis 2022 ihr Filialnetz
Banken-Schließung
2022 soll es noch sieben „Flaggschiffe“ in den Bezirken und 13 Geschäftsstellen der Sparkasse geben. 30 Millionen Euro für Neubauten und Online.
article
7233788
Sondergenehmigung für Eon-Kraftwerk soll Bahn-Chaos verhindern
Sondergenehmigung für Eon-Kraftwerk soll Bahn-Chaos verhindern
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/sondergenehmigung-fuer-eon-kraftwerk-soll-bahn-chaos-verhindern-id7233788.html
2012-10-26 19:31
Bahn AG,Energie,Stromversorgung,Eon,Kraftwerk Datteln
Wirtschaft