Schwellenländer beflügeln Unilever-Umsatz

Das starke Wachstum in den Schwellenländern hat dem Konsumgüterhersteller Unilever im dritten Quartal einen höheren Umsatz als erwartet beschert - trotz fallender Preise in Europa. Der Umsatz stieg um mehr als zehn Prozent auf 13,4 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Amsterdam (dapd). Das starke Wachstum in den Schwellenländern hat dem Konsumgüterhersteller Unilever im dritten Quartal einen höheren Umsatz als erwartet beschert - trotz fallender Preise in Europa. Der Umsatz stieg um mehr als zehn Prozent auf 13,4 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Bereinigt um die Auswirkungen von Zukäufen und Währungseffekten sei noch immer ein Plus von 5,9 Prozent zu verzeichnen, berichtete der Hersteller von Dove-Seife, Lipton-Tee und Magnum-Eis. In den Schwellenländern legte der Umsatz um zwölf Prozent zu. Der Vorstandsvorsitzende Paul Polman bekräftigte, dass das Unternehmen höhere Gewinnmargen in diesem Jahr erwarte.

© 2012 AP. All rights reserved