Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Tarifkonflikt

Schleusen trotz Streik-Absage vorerst lahmgelegt

09.09.2013 | 10:06 Uhr
Schleusen trotz Streik-Absage vorerst lahmgelegt
Schleusen-Streik in Duisburg im Juli. Den für Montag, 9. September, geplanten Streik vertagte die Gewerkschaft Verdi - aber nicht rechtzeitig.Foto: Lars Fröhlich/WAZ FotoPool

Berlin.  Verdi hat die Streiks an den Schleusen in Deutschland zwar vertagt - dennoch wird die Binnenschifffahrt am Montag erst einmal lahmgelegt. Der Streik habe nicht mehr rechtzeitig abgesagt werden können, hieß es. Unter anderem legten Schleusenwärter in NRW die Arbeit nieder.

Trotz der Aussetzung eines längeren Streiks in der Binnenschifffahrt sind Schleusen an Flüssen und Kanälen in großen Teilens Deutschlands am Montag lahmgelegt worden. Die Arbeitsniederlegungen der Beschäftigten hätten am Morgen unter anderem in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Niedersachsen begonnen, teilte ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi in Berlin mit. Hintergrund ist, dass der ursprünglich für die gesamte Woche geplante bundesweite Streik nicht mehr rechtzeitig abgesagt werden konnte.

Die Beschäftigten sollen nun auf Streikversammlungen über die neue Entwicklung informiert werden. Die Gewerkschaft Verdi und die beteiligten Bundesministerien verständigten sich am Wochenende auf neue Gespräche, die noch am Montag beginnen sollten. Der Streik wurde daher vorerst ausgesetzt. In dem Konflikt geht es um die Absicherung der Beschäftigten bei der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung. (dpa)



Kommentare
09.09.2013
13:11
Schleusen trotz Streik-Absage vorerst lahmgelegt
von Broncezeit | #2

Da gehen doch schon wieder Arbeitsplätze verloren.

Wie bei den Schließungen der vielen Gewerkschaftsgeschäftsstellen.

Das geht aber nicht!

09.09.2013
12:43
Schleusen trotz Streik-Absage vorerst lahmgelegt
von Gatschke | #1

Sollten "wir" nicht die Schleusen weitgehend automatisieren und fernsteuern und fernüberwachen aus einigen wenigen Schleusenzentralen? Der Betrieb der Schleusenzentralen kann dann noch an eine in der EU - zB in Polen - akreditierte Vertagsfirma outgesourct werden, die ihrerseits Wekverträge mit zB rumänischen Schleusen-Leiharbeiterfirmen schliesst, die dann den Rest erledigen. Wird alles Toootaaaal billig!

Ein Witz - mitnichten. So funktionieren doch auch die grossen Schlachthöfe mittlerweile. Fragt mal den Tönnies und Co .......

1 Antwort
Schleusen trotz Streik-Absage vorerst lahmgelegt
von Ergonomy | #1-1

Ich würde mich einfach mal über das Thema informieren.

Aus dem Ressort
Fahrervermittler Uber sagt der Taxibranche den Kampf an
Gerichtsentscheidung
Der umstrittene Fahrdienst Uber steuert in Deutschland auf eine offene Konfrontation mit dem Taxigewerbe und Behörden zu. Trotz eines gerichtlichen Verbots will das Start-up aus San Francisco seine Dienste weiter anbieten. Die einstweilige Verfügung ignoriert das Unternehmen.
Wer möchte, kann Flugzeug-Essen auch nach Hause bekommen
Ernährung
Konkurrenz für den Pizza-Service? Deutsche Post und Lufthansa wollen Online-Kunden künftig gemeinsam Bordverpflegung, wie man sie aus dem Flieger kennt, auch nach Hause liefern. Die Firmen wollen nun erstmals testen, ob das Kabinen-Menü am Boden gut ankommt.
Roland Berger fordert von Middelhoff 6,7 Millionen
Middelhoff-Prozess
Früher waren Thomas Middelhoff und Deutschlands bekanntester Unternehmensberater Roland Berger Geschäftspartner. Jetzt fordert Berger Millionen vom ehemaligen Arcandor-Chef. Sogar den Richter im Essener Untreue-Prozess interessiert, wie viel Erfolg er damit hat.
Roland Berger fordert von Middelhoff 6,7 Millionen Euro
Middelhoff-Prozess
Früher waren Thomas Middelhoff und Deutschlands bekanntester Unternehmensberater Roland Berger Geschäftspartner. Jetzt fordert Berger Millionen vom ehemaligen Arcandor-Chef. Sogar den Richter im Essener Untreue-Prozess interessiert, wie viel Erfolg er damit hat.
So ärgerten sich Bahn-Nutzer über den Lokführerstreik
Bahnstreik
Mit ihrem jüngsten Warnstreik hat sich die Gewerkschaft der Lokomotivführer am Montagabend kaum Freunde gemacht. Mit Wut kommentierten viele Bahnnutzer den Arbeitsausstand in der Tarifauseinandersetzung mit der Deutschen Bahn. Für die GDL war der Streik ein Erfolg - mit einer Ausnahme.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?