Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Fünf Smartphones im Test

Samsung Galaxy Note

12.12.2011 | 17:44 Uhr
Größtes Smartphone im Test: das Samsung Galaxy Note. Foto: Matthias Graben / WAZ FotoPool

Essen. Dieses Handy will ein Tablet-Computer sein. Mit einer Bildschirmdiagonale von 13 Zentimetern und Abmessungen von 145 x 80 mm ist das Samsung Galaxy Note das größte Mobiltelefon im Test. Und damit für kleine Hände eher ungeeignet.

Dafür überzeugt der Bildschirm mit hoher Leuchtkraft und ordentlichem Kontrast. Dank Googles Navigation taugt das rund 500 Euro teure Gerät auch als Navi-Ersatz im Auto, braucht allerdings etwas Zeit bei der genauen Standortbestimmung. Der Display reagiert ohne Verzögerungen auf Eingaben und macht das Surfen im Netz dank einer Auflösung 1280x800 Bildpunkten zum Genuss.

Auch die Download-Geschwindigkeit ist ordentlich. Aus dem Android-Store lädt das Galaxy Note Miniprogramme, sogenannte Apps, fix herunter. Das Samsung-Gerät überzeugt auch als Handy. Gute Sprachqualität und der bereits vom iPhone bekannte SMS-Gesprächsverlauf erleichtern die Kommunikation.

Auf insgesamt sieben Screens lassen sich Apps und Widgets (Programme, die ihre Inhalte direkt auf dem Desktop zeigen) komfortabel anordnen. Bei intensiver Nutzung muss der Akku des Samsung allerdings spätestens am Abend ans Stromnetz.

+ Großes Display
+ Speicher erweiterbar
+ Gute Kamera

- Für kleine Hände ungeeignet
- Akku bei intensiver Nutzung schnell leer

Ein wachsender Markt

HTC Sensation XL

Apple iPhone 4S

Nokia Lumia 800

Vodafone Smart 858

Sven Frohwein

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Sparkasse Duisburg halbiert bis 2022 ihr Filialnetz
Banken-Schließung
2022 soll es noch sieben „Flaggschiffe“ in den Bezirken und 13 Geschäftsstellen der Sparkasse geben. 30 Millionen Euro für Neubauten und Online.
Planspiele für Karstadt, Kaufhof und die Konzernzentralen
Warenhäuser
Karstadt-Eigentümer Benko will Kaufhof übernehmen. Auch ein kanadischer Konzern zeigt Interesse. Die Folgen einer Übernahme könnten erheblich sein.
Siemens-Mitarbeiter in Mülheim wollen um ihre Jobs kämpfen
Wirtschaft
IG Metall und Betriebsrat stimmen Belegschaft auf ein zähes Ringen um die gefährdeten Arbeitsplätze ein. Dutzende Holzkreuze als Mahnmal aufgestellt.
S-Bahnen im Ruhrgebiet sollen ab 2019 häufiger fahren
S-Bahn
Die S 1 soll ab 2019 zwischen Dortmund und Essen alle 15 Minuten fahren, teilt der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr mit. Andere Linien seien im Gespräch.
Nach Absturz - Lufthansa-Chef fordert spontane Pilotenchecks
Germanwings
Unangemeldete Kontrollen unter Piloten könnten die Sicherheit von Passagierflügen erhöhen. Das findet Lufthansa-Chef Carsten Spohr.
article
6156984
Samsung Galaxy Note
Samsung Galaxy Note
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/samsung-galaxy-note-id6156984.html
2011-12-12 17:44
Wirtschaft