Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Fünf Smartphones im Test

Samsung Galaxy Note

12.12.2011 | 17:44 Uhr
Funktionen
Größtes Smartphone im Test: das Samsung Galaxy Note. Foto: Matthias Graben / WAZ FotoPool

Essen. Dieses Handy will ein Tablet-Computer sein. Mit einer Bildschirmdiagonale von 13 Zentimetern und Abmessungen von 145 x 80 mm ist das Samsung Galaxy Note das größte Mobiltelefon im Test. Und damit für kleine Hände eher ungeeignet.

Dafür überzeugt der Bildschirm mit hoher Leuchtkraft und ordentlichem Kontrast. Dank Googles Navigation taugt das rund 500 Euro teure Gerät auch als Navi-Ersatz im Auto, braucht allerdings etwas Zeit bei der genauen Standortbestimmung. Der Display reagiert ohne Verzögerungen auf Eingaben und macht das Surfen im Netz dank einer Auflösung 1280x800 Bildpunkten zum Genuss.

Auch die Download-Geschwindigkeit ist ordentlich. Aus dem Android-Store lädt das Galaxy Note Miniprogramme, sogenannte Apps, fix herunter. Das Samsung-Gerät überzeugt auch als Handy. Gute Sprachqualität und der bereits vom iPhone bekannte SMS-Gesprächsverlauf erleichtern die Kommunikation.

Auf insgesamt sieben Screens lassen sich Apps und Widgets (Programme, die ihre Inhalte direkt auf dem Desktop zeigen) komfortabel anordnen. Bei intensiver Nutzung muss der Akku des Samsung allerdings spätestens am Abend ans Stromnetz.

+ Großes Display
+ Speicher erweiterbar
+ Gute Kamera

- Für kleine Hände ungeeignet
- Akku bei intensiver Nutzung schnell leer

Ein wachsender Markt

HTC Sensation XL

Apple iPhone 4S

Nokia Lumia 800

Vodafone Smart 858

Sven Frohwein

Kommentare
Aus dem Ressort
Dortmund erhält Zuschlag für Sparkassen-Akademie NRW
Sparkassen-Akademie
Viele Städte haben um den neuen Sitz der Sparkassen-Akademie NRW geworben. Jetzt hat Dortmund mit einem Standort am Phoenixsee den Zuschlag erhalten.
Köpi wird ab der Saison 2015/16 neuer Bierpartner des HSV
Sponsoring
Der HSV und die Holsten Brauerei gehen am Ende der Saison nach 75 Jahren getrennte Wege. Neuer Bier-Partner des Bundesligisten wird König Pilsener.
Bankkunden können unzulässige Kreditgebühren zurückfordern
Bankgebühren
Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Gebühren beim Abschluss von Krediten oft unzulässig sind. Wer betroffen ist, sollte schnell handeln.
Weitere Streikverlängerung bei Amazon nicht ausgeschlossen
Verdi
Eine Ausweitung der aktuellen Streikwelle bei Amazon ist im Gespräch. Die Gewerkschaft Verdi will den Versandriesen im Weihnachtsgeschäft treffen.
Kaum Zugeständnisse bei Jobabbau im Duisburger Huntsman-Werk
Arbeitskampf
Die Belegschaft im Duisburger Chemiewerk hatte auf Zugeständnisse der Eigner gehofft. Doch die gab es nicht. Deshalb wird Freitag wieder demonstriert.