Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Riester-Rente

Riester-Rente zu komplex – Sparer verschenken Milliarden

06.12.2012 | 11:34 Uhr
Riester-Rente zu komplex – Sparer verschenken Milliarden
Riester-Sparer wissen zu wenig über ihre Ansprüche auf staatliche Zuschüsse und verschenken deshalb laut einem Medienbericht jedes Jahr Milliarden.Foto: dapd

München.  Verbraucher verschenken bei der Riester-Rente offenbar Milliarden. Nach einem Medienbericht bekommt fast die Hälfte der Sparer nicht die vollen Zuschüsse, Millionen erhalten sogar überhaupt kein Geld vom Staat. Laut Verbraucherzentrale sind viele Menschen mit der Riester-Rente schlicht überfordert.

Millionen Sparer lassen sich bei der Riester-Rente weiter Geld vom Staat entgehen, weil sie die staatliche Förderung nicht oder nicht voll ausschöpfen. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Bundestagsfraktion der Linken hervor, die der "Süddeutschen Zeitung" nach eigenen Angaben vorliegt.

Demnach sind 2009 mehr als 9,6 Millionen geförderte Personen mit einer Grundzulage gezählt worden. Dem hätten 13,25 Millionen Verträge gegenüber gestanden. Rund drei Millionen Sparer hätten die Zulage für 2009 also nicht beantragt . Von denjenigen, die dies taten, erhielten nach den Angaben der Regierung wiederum nur 5,4 Millionen, also etwas mehr als die Hälfte, die volle Zulage. Der Rest habe die Förderung nicht ausgeschöpft, fast jeder Fünfte (knapp 1,7 Millionen) habe nicht einmal 50 Prozent des Zuschusses kassiert, berichtet die Zeitung weiter.

Altersvorsorge
Diese Fakten verschweigen Politiker über die Rente

Schrumpfen die Altersbezüge immer weiter oder steigen sie wieder? Kehrt die Altersarmut zurück? Wird die Rente überhaupt reichen? Ein paar Fakten, die...

Riester-Rente ist schwer zu durchschauen

Niels Nauhauser, Finanzexperte der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, sagte der Zeitung, die Verbraucher seien mit der Komplexität der Riester-Rente überfordert. Die meisten hätten zudem kein Interesse daran, sich immer wieder mit Altersvorsorge zu beschäftigen. Hinzu komme, dass es den Vermittlern vor allem um die Provision bei Abschluss des Vertrags gehe. Den Kunden Jahr für Jahr bei der Nutzung der Riester-Rente zu beraten, sei nicht lukrativ. (dapd)

Kommentare
28.02.2013
20:57
Riester-Rente zu komplex – Sparer verschenken Milliarden
von k-hanni | #16

Genau. Immer noch verschenken Sparer Milliarden an Versicherungskonzerne, die ihnen vorgaukeln, damit etrwas zur Altersabsicherung zu tun.

Vielleicht...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Deutsche Bahn will Züge in China kaufen
Bahn
Keine guten Nachrichten für ICE-Bauer Siemens: Ersatzteile und Züge könnte die Deutsche Bahn schon bald von einem chinesischen Megakonzern beziehen.
EVG will Einigung bis Mittwoch und droht mit Streik
Bahnstreik
Die Bahngewerkschaft EVG fordert von der Deutschen Bahn einen Tarifabschluss bis Mittwoch. Sonst bliebe nur noch eine Lösung: Streik.
Warnstreik bei der Post nach ergebnislosen Verhandlungen
Streik
Verdi erhöht den Druck auf die Post: Nach der Vertagung der Verhandlungen legten am Dienstag wieder tausende Postbeschäftigte die Arbeit nieder.
Cafe Corba bietet in Bochum vegane und laktosefrei Speisen
Gastronomie
Das Cafe Corba hat an der Huestraße seine Türen geöffnet. Angeboten werden vegane und laktosefrei Speisen. Auch Fleischesser sind willkommen.
Der Niedergang des Party-Treffs Tauffenbach in Bochum
Gastronomie
Das Tauffenbach kommt unter den Hammer. Auch die zweite Zwangsversteigerung scheitert.In Zukunft kommt iwohl nur ein Restaurantbetrieb infrage.
article
7365173
Riester-Rente zu komplex – Sparer verschenken Milliarden
Riester-Rente zu komplex – Sparer verschenken Milliarden
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/riester-rente-zu-komplex-sparer-verschenken-milliarden-id7365173.html
2012-12-06 11:34
Riester-Rente, Sparer, Bundesregierung, Linke, Riester-Zulage, Riester-Zuschuss, Nauhauser, Verbraucherzentrale
Wirtschaft