Rekord bei Sparkasse Hochsauerland

Brilon.  Die Sparkasse Hochsauerland meldet einen neuen Rekord: Das Gesamtkundenvolumen hat im vergangenen Jahr erstmals die Zwei-Milliarden-Grenze überschritten. Das geht aus der Jahresbilanz für 2014 hervor. Im Kreditgeschäft legte das Geldinstitut leicht (+0,7 Prozent) zu: Insgesamt beliefen sich die Ausleihungen auf 1,041 Milliarden Euro. Neu bewilligt wurden Kredite in Höhe von 188 Mio. Euro - davon flossen mehr als 50 Prozent in die Baufinanzierung. Auch bei den Wertpapieren verzeichnete das Geldinstitut ein deutliches Wachstum von mehr als zehn Prozent: Der Bestand erreichte 2014 mit insgesamt 197 Millionen ein neues Hoch.

Absicherung bleibt wichtig

Viele Sauerländer legten trotz des historischen Zinstiefs ihr Erspartes weiterhin auf Tages- oder Festgeldkonten an. Bei der Vermittlung von klassischen Lebensversicherungen wurde ein weiterer Höchststand erreicht. Mit einer Bilanzsumme von 1,167 Milliarden Euro zählt die Sparkasse Hochsauerland zu den großen Sparkassen in Westfalen-Lippe. In 26 Filialen arbeiten 264 Angestellte.