Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Bundesgerichtshof

Kein Widerruf bei Kauf von Lehman-Zertifikaten am Telefon

27.11.2012 | 16:58 Uhr
Kein Widerruf bei Kauf von Lehman-Zertifikaten am Telefon
Die Zentrale der pleite gegangenen Investment-Bank Lehman Brothers in New YorkFoto: Archiv/dapd

Karlsruhe.   Verbraucher haben bei telefonisch oder online abgeschlossenen Finanzmarktgeschäften auch in Zukunft kein Widerrufsrecht. Der Bundesgerichtshof wies in Karlsruhe am Dienstag zwei weitere Klagen von Anlegern zurück, die ihr Geld durch die Pleite der Investmentbank Lehman Brothers verloren hatten.

Geschädigte Lehman-Anleger sind erneut mit einer Klage auf Erstattung des Kaufpreises ihrer mittlerweile wertlos gewordenen Papiere gescheitert. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am Dienstag entschieden, dass auch per Telefon oder per E-Mail erteilte Aufträge zum Kauf von Zertifikaten nicht widerrufen werden können. Das deutsche Recht nehme den Handel mit Aktien, Wertpapieren und Derivaten ausdrücklich von dem Widerrufsrecht aus, das ansonsten für per Telekommunikation geschlossene Verträge gelte, urteilte der BGH.

Das aktuelle Urteil haben Anleger aus Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg erwirkt, die vor der Lehman-Pleite Zertifikate im Wert von rund 16.000 und 82.500 Euro gekauft hatten. Die Aufträge wurden teils per Telefon, teils per E-Mail erteilt. Als nach dem Untergang der US-Bank die Papiere wertlos wurden, beriefen sich die Anleger auf das zweiwöchige Widerrufsrecht bei Fernbestellungen. Da es keine schriftliche Belehrung über die Frist gegeben habe, sei diese auch nicht verstrichen, argumentierten sie zudem. (dapd)

(Aktenzeichen: Bundesgerichtshof XI ZR 384/11 und XI ZR 439/11)     



Kommentare
28.11.2012
15:30
Kein Widerruf bei Kauf von Lehman-Zertifikaten am Telefon
von Ergonomy | #2

Vielleicht klappt es ja mit meinem Lottoschein von letzter Woche :-)

28.11.2012
08:17
Kein Widerruf bei Kauf von Lehman-Zertifikaten am Telefon
von holmark | #1

So ist die Rechtslage, die der Gesetzgeber geschaffen hat. Die Lobbyverbrecher der Finanzbranche haben dafür gesorgt, dass sie mit ihren Betrügereien geschützt werden. Nein, Korruption gibts in Deutschland nicht...

Aus dem Ressort
Überholt trotz Verbot - Unwissenheit schützt vor Strafe
Verkehrs-Urteil
Autofahrer, die wegen eines Fahrerwechsels nichts von einem Überholverbot wissen, kommen unter Umständen um eine Geldbuße herum. Das geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts Hamm hervor. Das Amtsgericht Olpe muss nun einen Fall aus Lennestadt erneut verhandeln.
Es ist erlaubt, Beamten "Korinthenkackerei" vorzuwerfen
Urteil
Im badischen Emmendingen hat sich ein Autofahrer laut über die "Korinthenkackerei" eines Ordnungsbeamten aufgeregt. Natürlich ging es um falsches Parken. Das Amtsgericht musste nun klären, ob der Autofahrer den Beamten mit seinem Ausspruch beleidigt hat - und entschied auf Meinungsfreiheit.
Abmahnung? Warnung vor gefälschten Gerichtsurteilen im Netz
Betrug
Im Internet kann man mit ein paar Klicks sehen, wie Gerichte in bestimmten Fällen geurteilt haben. Das nutzen auch viele Verbraucher, die eine Abmahnung bekommen und wissen wollen, wie sie sich weiter verhalten sollen. Aber kann man den Urteilen trauen? Verbraucherschützer warnen jetzt.
Nachbarskatze ständig zu Besuch? Mietminderung möglich
Gericht
Katzen können Grund für einen Mietmangel sein. Das hat jetzt der Verband Haus & Grund mitgeteilt. Ein Mieter hatte sich bei seinem Vermieter über häufige Besuche der Nachbarskatze beschwert und wollte die Miete mindern. Zu Recht, hatte ein Gericht entschieden.
Roaming, Rente, Warnwesten - was sich zum 1. Juli ändert
Recht
Autofahrer, Rentenbezieher, Mütter, Handynutzer oder Schuldner - für sie ist der 1. Juli ein wichtiger Termin. Einige gesetzliche Änderungen in Deutschland und der EU, die man kennen sollte, treten an diesem Dienstag in Kraft. Wir haben eine Auswahl zusammengestellt.
Umfrage
Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

 
Fotos und Videos
"Das schnelle Geld"
Bildgalerie
Fotostrecke
Krebs durch Handynutzung?
Video
Gesundheit
Umstrittene Kündigungen
Bildgalerie
Arbeit
Große Korruptionsskandale
Bildgalerie
Fotostrecke