Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Thyssen-Krupp

RAG-Stiftungschef Müller hält Einstieg bei Thyssen-Krupp für möglich

10.07.2013 | 12:16 Uhr
RAG-Stiftungschef Müller hält Einstieg bei Thyssen-Krupp für möglich
Werner Müller ist Vorsitzender der Ruhrkohle AG Siftung.Foto: Kai Kitschenberg/WAZFotoPool

Düsseldorf.  Der angeschlagene Thyssen-Krupp-Konzern könnte Hilfe aus der Nachbarschaft erhalten. Seit einiger Zeit brodelt die Gerüchte-Küchte über eine Beteiligung der RAG-Stiftung. Das sei grundsätzlich möglich, sagte jetzt RAG-Stiftungschef Werner Müller.

Die milliardenschwere RAG-Stiftung könnte dem angeschlagenen Thyssen-Krupp-Konzern zur Hilfe eilen. Eine Beteiligung der RAG-Stiftung an ThyssenKrupp sei grundsätzlich möglich, sagte Stiftungschef Werner Müller der SPD-Fraktion im Düsseldorfer Landtag nach Angaben eines Fraktionssprechers bei einem Besuch. Die Bestimmungen der Satzung der RAG-Stiftung ließen solche Beteiligungen zu, sagte der Fraktionssprecher am Mittwoch weiter.

Es habe aber noch keine Gespräche mit Thyssen-Krupp in dieser Sache gegeben. Eine Sprecherin der RAG-Stiftung sagte ebenfalls, die Satzung lasse Beteiligungen grundsätzlich zu. Gespräche mit Thyssen-Krupp habe es aber nicht gegeben, unterstrich auch sie.

Die Stiftung könnte sich an einer Kapitalerhöhung von Thyssen-Krupp beteiligen, hatte Reuters bereits Ende Juni aus Branchenkreisen erfahren. Voraussetzung dafür sei aber unter anderem, dass sowohl Thyssen-Krupp als auch die Krupp-Stiftung mit entsprechenden Wünschen auf die RAG-Stiftung zukämen und auch die Politik zustimme. (rtr)



Kommentare
Aus dem Ressort
Apple bestätigt Neuheiten-Schau am 9. September
Apple
Apple hat am Donnerstag Einladungen verschickt, in denen der Konzern eine Präsentation seiner Neuheiten am 9. September ankündigt. Details verrät der iPhone-Hersteller noch nicht. US-Medien vermuten, dass es sich um größere iPhone-Modelle handelt oder auch um die seit langem erwartete Computer-Uhr.
Boeing muss um Exklusiv-Auftrag für "Air Force One" bangen
Flugzeugbauer
Künftige US-Präsidenten sitzen womöglich nicht mehr in einem allein von Boeing gebauten Flugzeug. Ein Sprecher der US-Luftwaffe kündigte an, man werde Ende des Jahres entscheiden, ob der Großauftrag für die nächste "Air Force One" allein an Boeing ginge oder aufgeteilt werde.
Keine Einigung im Kyrill-Streit zwischen NRW und Sägewerk
Orkanschäden
Nach dem Orkan "Kyrill" Anfang 2007 hatte NRW einen Holzliefervertrag mit einem Tiroler Sägewerk geschlossen — aber der kann nicht erfüllt werden. Jetzt wird es auf viele Millionen Euro Schadenersatz verklagt. Der Fall ist vertrackt.
Steuereinnahmen bleiben in NRW weit unter dem Plan
Finanzen
Statt 5,2 Prozent nur 0,4 Prozent: Die Steuereinnahmen in NRW sind im ersten Halbjahr weit weniger gestiegen als erwartet. Den enttäuschenden Anstieg führt Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) auf Einbußen der Energie-Unternehmen zurück.
Inflation bleibt auf niedrigstem Stand seit vier Jahren
Preisentwicklung
Der Preisauftrieb in Deutschland hat sich trotz schwächelnder Konjunktur im August nicht weiter abgeschwächt. Die Verbraucherpreise lagen wie schon im Juli nur um 0,8 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Verbraucher können sich weiter über billigeres Heizöl und Benzin freuen.
Umfrage
Ein Landtags-Abgeordneter der Grünen hat in Dortmund Zigarettenplakate überklebt — eine Straftat. Meinen Sie auch, dass Tabakwerbung komplett verboten werden muss?

Ein Landtags-Abgeordneter der Grünen hat in Dortmund Zigarettenplakate überklebt — eine Straftat. Meinen Sie auch, dass Tabakwerbung komplett verboten werden muss?