Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Einzelhandel

Rabatte im Sommerschlussverkauf sind in diesen Jahr üppig

18.07.2013 | 12:37 Uhr
Rabatte im Sommerschlussverkauf sind in diesen Jahr üppig
Fast jeder zweite Einzelhändler erwartet Rabatte zwischen 30 und 60 Prozent. Vor einem Jahr ging nur jeder sechste Einzelhändler von Preisnachlässen in dieser Größenordnung aus.Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool

Stuttgart.  Gute Zeiten kommen für Schnäppchenjäger: Sie können sich auf besonders hohe Preisnachlässe im diesjährigen Sommerschlussverkauf freuen. Die Sommermode muss raus, weil die Herbstkollektionen in die Regale sollen. Textil- und Schuhverbände empfehlen den Fachhändlern, beim SSV mitzumachen.

Die Rabatte im Sommerschlussverkauf (SSV) fallen einer Umfrage zufolge dieses Jahr besonders üppig aus. Fast jeder zweite Einzelhändler erwarte Rabatte zwischen 30 und 60 Prozent, teilte die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young am Donnerstag in Stuttgart mit.

Vor einem Jahr ging nur jeder sechste Einzelhändler von Preisnachlässen in dieser Größenordnung aus. Im Durchschnitt werden für den SSV 2013 Rabatte in Höhe von 27 Prozent vorhergesagt. Damit liegt die durchschnittliche Rabattprognose rund ein Drittel höher als 2012. Ernst & Young ließ Anfang Juli Manager von 120 Handelsunternehmen unterschiedlicher Umsatzgrößen befragen.

Die höchsten Rabatte soll es auf Schuhen, Mode und Sportartikeln geben

Bei Schuhen, Mode und Sportartikeln winken Schnäppchenjägern der Händlerumfrage zufolge die höchsten Nachlässe, die im Schnitt auf 29 beziehungsweise 28 Prozent geschätzt werden. Aber auch bei Wohnaccessoires, Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräten sowie Baumarktartikeln und Gartenbedarf werden im Schnitt mehr als 20 Prozent auf SSV-Ware von den Managern erwartet.

Lesen Sie auch:
Im Handel purzeln die Preise

Die Kälte ist schuld: Frühjahrs- und Sommermode verkaufte sich schlecht. Lange vor dem klassischen Sommerschlussverkauf Ende Juli gibt es bereits Rabatte

"Wegen der kühlen und nassen Witterung im Frühling und Frühsommer liefen die Geschäfte vor allem im Textilhandel deutlich schlechter als erwartet", erklärte Handelsexperte Thomas Harms von Ernst & Young. Die Lager seien jetzt noch gut gefüllt mit Sommerware, die jetzt dringend raus müsse.

Verbände empfehlen Fachhändlern beim SSV mitzuziehen

Der traditionelle SSV beginnt am kommenden Montag. Die Händler sind aber nach Gesetzesänderungen seit langem nicht mehr an den Termin gebunden. Zahlreiche Modehändler setzten wegen schwacher Nachfrage schon vor Wochen den Rotstift an Preisschildern an und warben mit "Sale" im Schaufenster.

Die Bundesverbände des Deutschen Textileinzelhandels (BTE) und des Deutschen Schuheinzelhandels (BDSE) empfehlen ihren Fachhändlern, sich am SSV als Abschlussaktion der Saison zu beteiligen. Dabei seien wieder Reduzierungen von bis zu 70 Prozent in der Spitze zu erwarten. Die Lager müssten jetzt geräumt werden, weil die neue Herbstware bereits in die Geschäfte dränge. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Hunderte Apple-Fans stehen für iPhone 6 Schlange
iPhone
Kult um ein Telefon: Bevor am Freitagmorgen um 8 Uhr offiziell der Verkauf des neuen iPhone 6 begonnen ist, haben Apple-Fans seit Stunden, sogar Tagen Schlange gestanden. Im Apple-Store wurden die ersten Kunden am Morgen mit Applaus der Mitarbeiter empfangen. Ein Ortsbesuch im Centro.
Zweifel am Boom des Online-Handels - weniger Umsatzwachstum
Online-Handel
Während der Online-Modehändler Zalando Anfang Oktober an die Börse strebt, mehren sich die Zeichen, dass der Internetboom allmählich abebbt. Laut einer Studie ging das Umsatzwachstum der E-Commerce-Unternehmen in Deutschland im vergangenen Jahr auf 7,7 Prozent zurück.
Karstadt-Filiale in Bottrop steht zurzeit auf dem Prüfstand
Handel
Wie geht es weiter mit Karstadt in Bottrop? Im Bottroper Haus schaut sich derzeit die Konzenzentrale um. Alle Filialen stehen bekanntlich auf dem Prüfstand. Schließungslisten gibt es aber noch nicht. Die Bottroper Betriebsrätin meint: „Wir haben aber zumindest unsere Hausaufgaben gemacht.“
Energie-Tourismus auf der Route des Wasserstoffs
Techniktour
Auf der „Route des Wasserstoffs“ kann man die Energietechnik der Zukunft erleben. Natürlich mit dem Wasserstoffbus geht es zu Firmen und Forschungseinrichtungen im Ruhrgebiet und in Düsseldorf. Eine zweite „Route der Modernisierung“ zeigt vor allem Einsparpotenziale von Gebäuden.
Langenscheidt siegt im Markenstreit um die Farbe Gelb
Markenrecht
Erfolg für den Marktführer in letzter Instanz: Nur Langenscheidt-Wörterbücher dürfen gelb sein. Wegen "markenrechtlicher Verwechslungsgefahr" unterlag jetzt ein Konkurrent vor dem Bundesgerichtshof.
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos