Post hält an ihrem harten Sparkurs fest

Frankfurt..  Die Deutsche Post will trotz des harten Tarifkonfliktes um Konzernstruktur und Gehälter an ihrem Sparkurs festhalten. „Unsere Personalkosten sind auf Dauer nicht wettbewerbsfähig“, sagte Post-Chef Frank Appel bei der Hauptversammlung gestern in der Frankfurter Jahrhunderthalle. „Unsere langjährige Tarifstruktur geht noch auf Behördenzeiten zurück. Sie sind heute nicht mehr markt- und zeitgemäß.“ Appel schlug eine leichte Erhöhung der Dividende auf 85 Cent vor.

Vor der Halle demonstrierten nach Angaben der Gewerkschaft Verdi mehrere Tausend Postmitarbeiter. Von den seit April laufenden Streiks waren nach Unternehmensangaben gestern 38 von 49 Briefniederlassungen und 5500 Mitarbeiter betroffen. Die Konzernführung versucht, die hohen Kosten bei der Zustellung im Inland zu senken, indem Zusteller für weniger Gehalt in eigens gegründeten regionalen Paketzustellungsgesellschaften eingestellt werden. Für zusätzliche Aufregung sorgte ein vom Unternehmen bestätigter Bericht über polnische Aushilfszusteller bei der Post.