Post-Beschäftigte demonstrieren vor der Hauptversammlung

Im Tarifkonflikt bei der Post verhärten sich die Fronten immer mehr.
Im Tarifkonflikt bei der Post verhärten sich die Fronten immer mehr.
Foto: Ralf Hirschberger
Was wir bereits wissen
Hunderte Mitarbeiter demonstrieren am Mittwoch vor der Jahrhunderthalle in Frankfurt. Die Gespräche sollen ab dem 1. Juni fortgesetzt werden.

Bonn/Frankfurt.. Zur Hauptversammlung der Deutschen Post AG wollten am Mittwoch vor der Frankfurter Jahrhunderthalle Hunderte Mitarbeiter demonstrieren. Zu der Kundgebung werde auch Verdi-Chef Frank Bsirske erwartet, teilte die Gewerkschaft am Mittwochmorgen mit. Verdi rechnet mit rund 750 Teilnehmern. Unterdessen gingen die seit Anfang April laufenden Streikaktionen im Konzern weiter: Am Mittwoch sollen laut Verdi in zahlreichen Orten wieder Briefe und Pakete liegen bleiben.

Die fünfte Verhandlungsrunde im Tarifkonflikt war in der vergangenen Woche ohne sichtbare Fortschritte zu Ende gegangen. Es geht um 5,5 Prozent mehr Geld und eine Verkürzung der Arbeitszeit von 38 auf 36,5 Stunden bei vollem Lohnausgleich. Hintergrund des Streits ist der Aufbau eines zweiten Zustellernetzes im Paketgeschäft durch die Gründung von 49 regionalen Gesellschaften. Die Gespräche sollen am 1. und 2. Juni in Berlin fortgesetzt werden. (dpa)