Das aktuelle Wetter NRW 0°C
Erotikmagazin

"Playboy" kommt aufs iPad, darf aber nicht in Apples Shop

30.07.2012 | 12:20 Uhr
Funktionen
"Playboy"-Chefredakteur Florian Boitin hat eine iPad-Ausgabe für sein Magazin angekündigt.Foto: dapd

München.  Das traditionsreiche Erotikmagazin "Playboy" geht mit der Zeit: Die Redaktion werde demnächst eine Version fürs iPad vorstellen, sagt Chefredakteur Florian Boitin. Nur der Vertrieb könnte problematisch werden: Apple lässt die iPad-Version des "Playboy" nach Verlagsangaben nicht für den App-Store zu.

Die Leser des deutschen "Playboys" können sich auf eine Tablet-Version freuen. "Wir arbeiten derzeit an einer webbasierten Version fürs iPad, die in Kürze erhältlich sein wird", sagte Chefredakteur Florian Boitin der Nachrichtenagentur dapd. In Apples iTunes Store wird der "Playboy" vorerst nicht angeboten. "Das verhindert aktuell noch die rigide Regulierungs-Politik von Apple", kritisierte Boitin.

Der US-"Playboy" ist bereits seit einem Jahr für das iPad erhältlich. Die deutsche Lizenzausgabe des amerikanischen Männermagazins gibt es seit 40 Jahren. Das erste Heft erschien am 1. August 1972. (dapd)

Ein Playboy wird 85

 

Kommentare
Aus dem Ressort
LEG berechnet in Gelsenkirchen Miete nach Höchstwert
Immobilien
Die LEG legt in ihren Mieterhöhungen den im Mietenspiegel angegebenen Höchstwert zugrunde. Auf der Basis des Wertes wird die Mieterhöhung berechnet.
Wohnungsriese Annington verspricht Mietern mehr Service
Fusion
Der Wohnungsriese Annington steht oft in der Kritik. Durch die Fusion mit Gagfah soll sich das ändern – durch mehr Service und Investitionen.
Wie Thyssen-Krupp den Großaktionär Cevian empfängt
Thyssen-Krupp
Cevian-Deutschlandchef Jens Tischendorf bekommt einen Sitz im Aufsichtsrat. Aktionäre begrüßen ihn mit Vorfreude, die Gewerkschaft protestiert.
Sauna-Besuche verlieren Steuervergünstigung
Gesundheit
Der Eintritt in die Sauna gilt bald nicht mehr als mehrwertsteuerbegünstigt. So hebt sich der Satz von sieben auf 19 Prozent.
Fernbusse sorgen für Millionen-Einbußen bei Deutscher Bahn
Fernbusse
Das Geschäft mit Fernbussen boomt. In den kommenden zehn Jahren soll sich die Zahl der Passagiere verdreifachen. Die Deutsche Bahn leidet schon jetzt.
article
6931307
"Playboy" kommt aufs iPad, darf aber nicht in Apples Shop
"Playboy" kommt aufs iPad, darf aber nicht in Apples Shop
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/playboy-kommt-aufs-ipad-darf-aber-nicht-in-apples-shop-id6931307.html
2012-07-30 12:20
Playboy,Erotik,iPad,Apple,App-Store
Wirtschaft