Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Erotikmagazin

"Playboy" kommt aufs iPad, darf aber nicht in Apples Shop

30.07.2012 | 12:20 Uhr
"Playboy"-Chefredakteur Florian Boitin hat eine iPad-Ausgabe für sein Magazin angekündigt.Foto: dapd

München.  Das traditionsreiche Erotikmagazin "Playboy" geht mit der Zeit: Die Redaktion werde demnächst eine Version fürs iPad vorstellen, sagt Chefredakteur Florian Boitin. Nur der Vertrieb könnte problematisch werden: Apple lässt die iPad-Version des "Playboy" nach Verlagsangaben nicht für den App-Store zu.

Die Leser des deutschen "Playboys" können sich auf eine Tablet-Version freuen. "Wir arbeiten derzeit an einer webbasierten Version fürs iPad, die in Kürze erhältlich sein wird", sagte Chefredakteur Florian Boitin der Nachrichtenagentur dapd. In Apples iTunes Store wird der "Playboy" vorerst nicht angeboten. "Das verhindert aktuell noch die rigide Regulierungs-Politik von Apple", kritisierte Boitin.

Der US-"Playboy" ist bereits seit einem Jahr für das iPad erhältlich. Die deutsche Lizenzausgabe des amerikanischen Männermagazins gibt es seit 40 Jahren. Das erste Heft erschien am 1. August 1972. (dapd)

Ein Playboy wird 85

 


Kommentare
Aus dem Ressort
Das beliebte Pangasiusfilet ist häufig eine Mogelpackung
Lebensmittel
Wer im Supermarkt ein Pangasiusfilet kauft, bezahlt in vielen Fällen unfreiwillig eine Menge Wasser mit. Denn die Lebensmittelfirmen fügen dem Fisch Flüssigkeit hinzu. Doch auf den Verpackungen fehlt häufig jeglicher Hinweis auf die zugesetzte Wassermenge.
Wichtigster Absatzmarkt - Volkswagen legt in China stark zu
Auto
Volkswagen will in diesem Jahr auf seinem wichtigsten Absatzmarkt in China wieder stark wachsen. Europas größter Autobauer plant auch einen weiteren Ausbau der Kapazitäten, um dem rasanten Wachstum des größten Automarktes der Welt folgen zu können.
Niemand will mit Barbie spielen - Umsatzrückgang bei Mattel
Kult-Puppe
Jahrzehntelang waren Barbie und Ken aus Kinderzimmer der Mädchen weltweit nicht wegzudenken. Aber jetzt schwächelt der Umsatz von Hersteller Mattel: Die Verkäufe der Puppen-Ikone fielen im ersten Quartal um 14 Prozent. Schuld sind wohl Smartphones und Konsolen.
Taxifahrten und Gemüse könnten mit Mindestlohn teurer werden
Arbeitsmarkt
Mit der Einführung des Mindestlohns könnten Taxifahrten und Saisongemüse deutlich teurer werden. Das fürchten zumindest die Branchenverbände. So müsste eine durchschnittliche Taxifahrt um 15 Prozent teurer werden, heißt es. Auch für Spargel müssten Verbraucher mehr zahlen.
Flughafen BER wird laut einem Experten nicht vor 2017 fertig
Großprojekt
Wann werden am neuen Hauptstadtflughafen Passagiere abgefertigt? Ein Verkehrsexperte aus dem Bundestag hat angeblich Erkenntnisse dafür, dass es noch länger dauert als bisher gedacht. Der Betreiber widerspricht: "Nein, das entspricht nicht dem Sachstand der Flughafengesellschaft."
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?