Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Paketpost

Paketdienst Hermes will Kunden ab 2014 exakte Lieferzeiten nennen

19.02.2013 | 11:19 Uhr
Paketdienst Hermes will Kunden ab 2014 exakte Lieferzeiten nennen
Hermes will seinen Kunden künftig sagen, um wieviel Uhr ihre Pakete kommen.Foto: dapd

Hamburg.  Wer ein Paket über den Postdienstleister Hermes bekommt, soll künftig vorher die Uhrzeit erfahren. Diesen Service will das Unternehmen am dem kommenden Jahr testen. In den Zeitangaben werden allerdings nach Angaben der Firma bis zu zwei Stunden Spielraum eingeplant sein.

Der Paketdienst Hermes will seine Kunden künftig genauer über den Zeitpunkt der Lieferung informieren. "Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den Verbrauchern einen Weg zu finden, dass sie ihr Paket bekommen, wann und wohin sie es haben wollen", sagte Hermes-Chef Hajo Schneider dem "Handelsblatt" vom Dienstag.

Starten will das Unternehmen mit dem neuen Service demnach im kommenden Jahr, und zwar testweise in zwei Ballungsgebieten. Für exaktere Lieferzeiten benötigt Hermes ein Datenprofil der Paket-Empfänger.

"In Zukunft werden wir zeitlich enger eingrenzen können, wann wir zustellen", sagte Schneider der Zeitung. "Die Toleranz soll maximal ein bis zwei Stunden betragen." Zudem werde Hermes verstärkt nach Feierabend zustellen, kündigte er an.

Der Online-Handel boomt, immer mehr Pakete müssen daher zugestellt werden. Die Paketdienste treffen die Kunden aber häufig nicht zu Hause an - für sie erhöht dies die Kosten. Auch die Konkurrenten von Hermes arbeiten daran, die Zahl der Zustellversuche zu begrenzen - etwa durch Benachrichtigung der Kunden per SMS oder E-Mail. (afp)


Kommentare
19.02.2013
15:08
Paketdienst Hermes will Kunden ab 2014 exakte Lieferzeiten nennen
von nussknacker | #3

DHL macht es schon länger ( Versand z.B. bei Alternate) und meine Erfahrung ist, der Fahrer hastet zu diesen Kunden, nur um das Paket pünktlich 1 Minute vor Termin abzuliefernm.
Alles nur zusätzlicher Stress für die Fahrer!

19.02.2013
14:26
Paketdienst Hermes will Kunden ab 2014 exakte Lieferzeiten nennen
von TVtotal | #2

Mir tun die Sklaven hinterm Steuer jetzt schon leid....Hungerlohn und Stress das passt wie Faust aufs Auge!

19.02.2013
13:32
Paketdienst Hermes will Kunden ab 2014 exakte Lieferzeiten nennen
von mirabiledictu | #1

Noch engere Zeitfenster, noch spätere Anlieferzeiten (nach Feierabend der Kunden).

Arme Fahrer.

1 Antwort
Paketdienst Hermes will Kunden ab 2014 exakte Lieferzeiten nennen
von zool | #1-1

ja, leider.

Aus dem Ressort
Franz Völkl, Erfinder des modernen Rennskis, ist tot
Trauer
Der frühere Chef des gleichnamigen Konzerns hat mit dem legendären "Renntiger" den Ski-Sport revolutioniert. Der Unternehmer starb im Alter von 87 Jahren.
Viele Paket- und Kurierdienste hebeln Arbeitsschutz aus
Arbeitsschutz
Das Geschäft der Versandhändler boomt - doch in Sachen Arbeitsschutz sieht es bei den meisten Paketdienstleistern in NRW schlecht aus. Bei Kontrollen der Landesregierung fielen 85 Prozent der kontrollierten Verteilzentren, Paket- und Kurierdienste negativ auf. Der Arbeitsminister ist alarmiert.
Bayern hat Nordrhein-Westfalen als "Bierland Nr. 1" abgelöst
Brauereien
NRW scheint den Platz an der Spitze der Brauerei-Standorte verloren zu haben: Im Juni stieg der Bierabsatz vor allem in Bayern — wohl auch dank der Fußball-WM. Damit stieg die Produktion in Süddeutschland erstmals knapp über die der heimischen Brauer.
"Stau war für ihn das Schlimmste", sagt Middelhoffs Fahrer
Middelhoff-Prozess
Im Untreue-Prozess um den früheren Arcandor-Chef Thomas Middelhoff hat am Montag dessen langjähriger Chauffeur ausgesagt: "Stau war das Schlimmste für ihn." Middelhoff hatte mehrere Dutzend Male Privatjets und Hubschrauber für den Weg zur Arbeit genutzt - und über die Firma abgerechnet.
Commerzbank prüft weitere Einsparungen
Banken
Kaum ein Jahr nach der Ankündigung eines umfangreichen Stellenabbaus, plant die Commerzbank weitere Sparpläne. In einem Medienbericht von Montag ist von Auslagerungen im Bereich Finanzen die Rede, wozu auch die Buchhaltung gehört.
Umfrage
Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?