Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Opel

Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen

07.06.2013 | 11:07 Uhr

Düsseldorf.  Anfang 2015 werde Opel die Produktion des Kompaktwagen Astra komplett aus Deutschland abgezogen. Das geht aus Medienberichten hervor. Die Fertigung soll in das Werk im polnischen Gleiwitz verlagert werden. Bisher produziert Opel den Astra im hessischen Rüsselsheim.

Bei Opel nimmt die Neuverteilung der Autoproduktion zwischen den Werken für die Zeit nach dem Aus am Standort Bochum offenbar konkrete Formen an: Bereits Anfang 2015 werde die Produktion des Kompaktwagens Astra komplett aus Deutschland abgezogen, berichtete das "Handelsblatt" am Freitag unter Berufung auf Konzernkreise. Die deutsche Astra-Fertigung soll demnach in das Werk im polnischen Gliwice (Gleiwitz) verlagert werden. Ein Opel Sprecher wollte die Informationen dem Bericht zufolge nicht bestätigen.

Bisher baut Opel den Astra in Deutschland am Stammsitz im hessischen Rüsselsheim. Mitte Mai hatte Opel angekündigt, das Werk in Rüsselsheim erhalte nach dem voraussichtlichen Aus der Produktion im Werk Bochum Ende 2014 die dortige Autofertigung. An dem Standort im Ruhrgebiet wird bisher der Familienwagen Zafira gebaut. Opel will mit der Verlagerung die Auslastung des Standorts Rüsselsheim Stärken. Neben Gliwice baut Opel den Astra noch im britische Ellesmere Port.

Opel soll wieder profitabel werden

Opel hatte im April angekündigt, sich Ende 2014 nach Jahrzehnten vollständig vom Traditionsstandort Bochum zurückziehen zu wollen. Das Unternehmen beendet dort dann die Autoproduktion und schließt auch das Bochumer Warenlager. Opel beschäftigt in Bochum bislang über 3000 Mitarbeiter, zusätzlich rund 420 in dem Warenverteilzentrum.

Der Opel-Krimi von Bochum

Opel steckt seit Jahren in der Krise und schreibt rote Zahlen. Die US-Konzernmutter General Motors (GM) macht deswegen Druck : Opel soll wieder profitabel werden und überschüssige Produktionskapazitäten abbauen. Neben dem Werk Bochum hatte Opel bereits seinen Standort im belgischen Antwerpen geschlossen. (AFP)


Kommentare
09.06.2013
23:45
Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von Herbert57 | #12

So funktioniert der internationale Kapitalismuß!
Die Polen können jetzt über polnische oder deutsche Leiarbeitsfirmen(Fachkrräfte) in Deutschland anwerben,mit Hilfe der Agentur für Arbeit(slosigkeit)
billige Zeitarbeiskräfte oder über Werksverträge und Scheinselbstständigkeit
Personal in Deutschland anheuern und bei Bedarf schnell wieder feuern.
Da die polnischen Löhne in absehbarer Zukunft bald höher sind als in Deutschland
hat das Geschäftsmodell gute Zukunftsaussichten.

09.06.2013
18:13
Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von wohlzufrieden | #11

Ja, jetzt kommt der Polenopel, passt sogar irgendwie...

08.06.2013
03:04
Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von ellerw1 | #10

Vielleicht will man Polen zwingen, endlich den Euro einzuführen. (Ironie)

07.06.2013
12:49
Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von wohlzufrieden | #9

Das ist nun mal die hässliche Fratze des Kapitalismus.Man kann nicht das eine wollen, ohne das andere mitzunehmen.

3 Antworten
Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von woelly | #9-1

Doch! In Bochum wurde mit jedem Fahzeug, das das Werk verlassen hat ca. 1000 € Mise eingefahren. Im Werk Gleiwitz sind es aber 2000 € Gewinn! Das versteht wohlzufrieden aber nicht! Die Polen haben das schon lange verstanden!

Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von siebert2 | #9-2

wenn die subventionen verbraucht sind zieht die karavane weiter.

siebert2 | #9-2
von wohlzufrieden | #9-3

Das sehen Sie so völlig richtig.

07.06.2013
12:49
Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von Ontop | #8

Warum schreibt die WAZ in dieser groß aufgemachten Schlagzeile etwas, etwas, was wir noch nicht wissen ???
Das Opel die Astra Produktion mittelfristig nach Polen verlagert wurde ist seit einem halben Jahr bekannt und wurde sicher auch hier schon berichtet, nun ist es halt etwas früher als geplant - Na und ?
Andere Publikationen schreiben übrigens heute, daß Opel das Geschäft stabilisiert hat !
GM Chef Akerson sagte im Wortlaut:
Der Umbau sowie die Einführung neuer Modelle trügen Früchte.
Opel und Vauxhall hatten ihre Verluste im Auftaktquartal unter anderem durch einen Stellenabbau beinahe halbieren können. Zudem konnten sie in einem schrumpfenden Markt anderen Herstellern Kunden abjagen. Akerson verwies auf den Verkaufserfolg des kleinen Geländewagens Mokka.

Glaubt Ihr ruhig alle, daß Opel vor dem aus steht....

1 Antwort
Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von opel-en | #8-1

Kampagnenjournalismus !

07.06.2013
12:49
Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von wkah | #7

Nur leider hat das gute, erschwingliche Produkt rein rar nichts mit dem Produktionsstandort zu tun - wie man an den Preisen sieht.

3 Antworten
Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von woelly | #7-1

In Bochum wurde mit jedem Fahzeug, das das Werk verlassen hat ca. 1000 € Mise eingefahren. Im Werk Gleiwitz sind es aber 2000 € Gewinn! Das versteht wkah aber nicht!

Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von wkah | #7-2

Och woelly
Wirtschaft ist nicht ihr Ding - oder

Ein deutscher Hersteller macht mit seinem SUV im Export pro Fahrzeug über 10.000 Euro MISE.

Na verstehen sie das?

Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von woelly | #7-3

Das verstehe ich besse!

07.06.2013
12:45
Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von opel-en | #6

Opel besitzt, wie andere Unternehmen auch, einen europ. Produktionsverbund. Dieser wird von dem Unternehmen unter betriebswirtschaftlichen Vorgaben sinnvoll genutzt. Der Kunde erwartet ein gutes, erschwingliches Produkt. Mehr nicht. Auch alle anderen Volumenhersteller produzieren im Ausland. Warum immer so ein bohey ?
Schlimmer sind die Käufer von Autos, die noch nicht mal in Europa gefertigt werden.

07.06.2013
12:05
Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von wiebitte365 | #5

Nokia ging... ... keiner kauft mehr Nokia...... nun stehen sie kurz vor der Pleite.

Opel geht... ... keiner wird mehr Opel kaufen...... bald steht Opel vor der Pleite.


..... tja, die Unternehmen lernen einfach nicht dazu. :-(

1 Antwort
Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von opel-en | #5-1

...........ach ja, keine ZIMBO Wurst mehr kaufen

07.06.2013
12:03
Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von wkah | #4

Das hat woelly immer schon gesagt - wo ja Rüsselsheim in NRW liegt.

Und Leute die Rüsselsheim als gefährdeten Standort ansehen von Woelly folgenden Kommentar bekamen:
Macht Euch keine Sorgen Ihr lieben Opelaner in Rüsselsheim, wkah liegt da wie immer total falsch

Ja der woelly - der hat Ahnung

3 Antworten
Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von woelly | #4-1

Hat der auch! Rüsselsheim bleibt! Aber das Bochumer Werk steht vor dem Aus! Da muß man fragen: Warum?

Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von wkah | #4-2

soviel Ahnung kann die deutsche Wirtschaft auf Dauer nicht verkraften

Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von woelly | #4-3

Und ob!

07.06.2013
11:59
Opel verlagert Astra-Produktion wohl von Deutschland nach Polen
von woelly | #3

Das habe ich doch schon immer gesagt! So langsam müssen wir in NRW begreifen, was da an NRW so alles vorbeiläuft! NRW geht dank Rot-Grün den Rhein runter!

Aus dem Ressort
Taxi-App-Dienst Uber soll auch nach Düsseldorf kommen
Taxi
Ein Privatchauffeur auf Bestellung - das bietet die US-Firma Uber an. Nach Berlin nimmt das Internet-Unternehmen weitere deutsche Städte ins Visier. Auch Düsseldorf soll bald folgen. Der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband will sich gerichtlich gegen die Konkurrenz wehren.
Bei Maredo zählt nicht nur die (Steak-)Größe
Steakhäuser
Maredo ist die größte Steakhouse-Kette in Deutschland. Ihr Chef kommt aus Mülheim-Heimaterde. Uwe Büscher hat eine einfache Philosophie: Er setzt auf Nachhaltigkeit und nicht nur auf Wachstum. Büscher kann sich vorstellen, noch maximal zwölf Restaurants zu eröffnen.
Öffentliche Banken fordern internationale Regeln für Bitcoin
Bitcoin
Die Digitalwährung Bitcoin soll unabhängig machen von Banken. Doch die jüngsten Pleiten zeigten, wie riskant die Idee sein kann. Ende 2013 war der Kurs auf mehr als 1150 Dollar geschnellt, nachdem ein Bitcoin ein Jahr zuvor 13 Dollar gekostet hatte. Bankenvertreter dringen auf internationale Regeln.
Das beliebte Pangasiusfilet ist häufig eine Mogelpackung
Lebensmittel
Wer im Supermarkt ein Pangasiusfilet kauft, bezahlt in vielen Fällen unfreiwillig eine Menge Wasser mit. Denn die Lebensmittelfirmen fügen dem Fisch Flüssigkeit hinzu. Doch auf den Verpackungen fehlt häufig jeglicher Hinweis auf die zugesetzte Wassermenge.
Deutsche Exportstärke - gut für Europa oder ein Risiko?
Konjunktur
Rund 3,5 Millionen Arbeitsplätze in Europa hängen einer Studie zufolge von der Nachfrage deutscher Unternehmen nach Vorleistungsprodukten ab. Über die noch nicht veröffentlichte Studie der Prognos AG im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft berichtete die "Frankfurter Allgemeine...
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?