Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Autobauer

Opel und Peugeot produzieren angeblich ab 2015 zusammen

10.08.2012 | 19:10 Uhr
Opel und Peugeot wollen laut einem Zeitungsbericht ab 2015 gemeinsam produzieren.Foto: dapd

Frankfurt.  Die Zusammenarbeit zwischen Opel und Peugeot nimmt konkretere Züge an. Laut einem Medienbericht werden beide Unternehmen schon ab 2015 zusammen im Rüsselsheimer Opel-Werk produzieren. Ein Opel-Sprecher dementierte den Bericht nicht, sprach aber von "Spekulation".

Die Allianz der Autohersteller Opel und PSA Peugeot-Citroën lässt die beiden Unternehmen laut einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" enger zusammen wachsen. Über die bereits begonnene Kooperation in Einkauf und Entwicklung hinaus sollen demnach schon in wenigen Jahren auch bedeutende Teile der Produktion zusammengelegt werden, berichtet die Zeitung (Samstagausgabe) unter Berufung auf einen internen Produktionsanlaufplan des Opel-Mutterkonzerns General Motors.

Dieser beinhalte, dass das legendäre Citroën-Modell DS5 schon ab 2015 am Opel-Stammsitz in Rüsselsheim vom Band laufen werde. Zudem soll die Produktion der Mittelklasselimousine Peugeot 508 von 2016 an aus Frankreich nach Rüsselsheim verlegt werden. Ein Opel-Sprecher nannte den Bericht der Zeitung auf Anfrage Spekulation. (dapd)

Opel-Chef tritt zurück

 



Kommentare
12.08.2012
20:25
Opel und Peugeot produzieren angeblich ab 2015 zusammen
von TVtotal | #3

Ach darum werden bei Peugeot-Citroen tausende Arbeiter entlassen....

12.08.2012
11:33
Opel und Peugeot produzieren angeblich ab 2015 zusammen
von ichweisses | #2

Ein Grund mehr keinen OPEL zu kaufen!

11.08.2012
10:07
Opel und Peugeot produzieren angeblich ab 2015 zusammen
von donfernando | #1

Opel und PSA Peugeot-Citroën arbeiten womöglich demnächst zusammen und wenn wir großes Glück haben wird vielleicht sogar eine neue Opel-Ente vom Band laufen, die man dann Opel Hollande nennen könnte, der in der Wellblech-Long-Version womöglich sogar als Dienstwagen für Frau Merkel taugt.
Europa rückt zusammen und zeigt diesem amerikanischen General von Motors die Zähne.

Aus dem Ressort
Bundesgericht setzt Ausweitung der Sonntagsarbeit Grenzen
Sonntagsarbeit
Busfahrer und Feuerwehrleute müssen sonntags arbeiten. Aber müssen auch Videotheken und Callcenter am Wochenende offen sein? Nein, sagt das Bundesverwaltungsgericht und zieht Grenzen der Sonntagsarbeit.
57 Männer, 4 Frauen – diese Unternehmen verpassen die Quote
Frauenquote
Die Frauenquote kommt – aber wie weit sind heimische Unternehmen, Städte und Stadttöchter davon entfernt? Wir haben nachgezählt. Und festgestellt: Im Ruhrgebiet gibt's eine Menge Nachholbedarf. In 20 Aufsichtsräten haben wir nur eine einzige Chefin gefunden.
Wie Kunden durch Undercover-Verkäufer getäuscht werden
Einzelhandel
Ein guter Verkäufer berät objektiv und vielseitig. Recherchen einer Wochenzeitung und eines Politikmagazins haben jetzt gezeigt, dass in vielen Kaufhäusern und Elektronikmärkten Promoter einzelner Marken auf den Verkaufsflächen arbeiten. Für den Kunden ist das in den meisten Fällen nicht erkennbar.
Unsicherheit und Angst bei den Burger-King-Mitarbeitern
Burger King
Nach der Schließung der von Yi-Ko betriebenen Burger-King-Filialen herrscht bei den Mitarbeitern in Essen Unsicherheit, Sorge und Angst. Keiner weiß, wie es weiter geht. Von der Geschäftsführung gebe es keine Informationen. Die Gewerkschaft hält eine Insolvenz für die beste Lösung.
Countdown für Opel  Bochum läuft - Chronik des Niedergangs
Opel
Nach 52 Jahren bleiben im einzigen Automobilwerk des Ruhrgebiets am 5. Dezember die Bänder für immer stehen. Was als Paradebeispiel für den Wandel der Montanregion begann, fällt am Ende auch der Globalisierung zum Opfer – aber zuvorderst den vielen Fehlern der Opel-Manager. Eine Chronik.
Umfrage
Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

 
Fotos und Videos