Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Smartphones

O2 kündigt Vertrieb des iPhone an

12.10.2010 | 19:14 Uhr
O2 kündigt Vertrieb des iPhone an
Das iPhone 4 von Apple. (Foto: dapd)

München. Der Mobilfunk-Anbieter O2 wird in den kommenden Wochen mit dem Verkauf des iPhone beginnen. Auch Vodafone dürfte pünktlich zum Weihnachtsgeschäft das begehrte Smartphone von Apple regulär anbieten können.

Die Deutsche Telekom wird ihre exklusiven Vertriebsrechte für das iPhone in Deutschland schon bald verlieren. Telekom-Konkurrent O2 wird in den kommenden Wochen den Verkauf des begehrten Smartphones beginnen, wie das Münchner Unternehmen am Dienstag mitteilte. Damit kann die Telefónica-Tochter O2 die vierte Generation des iPhones noch vor dem wichtigen Weihnachtsgeschäft anbieten. Apple erschließt sich die Möglichkeit, die Marktdurchdringung des Geräts in der größten Volkswirtschaft Europas zu erhöhen.

Zum genauen Zeitpunkt des Verkaufsstarts machte O2 keine Angaben. Einem Insider zufolge wird das Gerät noch Ende Oktober in den O2-Läden erhältlich sein. Auch Vodafone dürfte pünktlich zum Weihnachtsgeschäft das begehrte Smartphone von Apple regulär anbieten können, wie die Wirtschaftsnachrichtenagentur Dow Jones Newswires im September erfahren hatte.

Telekom seit 2007 mit Exklusivrechten

Die Abkehr Apples von der iPhone-Exklusivität ist bereits seit längerer Zeit im Gang. In Großbritannien etwa verlor Telefónica diese schon im vergangenen Jahr, während das Telefon in Deutschland inzwischen auch beim Dienstleister freenet in Absprache mit Telekom und Apple im regulären Angebot zu finden ist.

Die Telekom hatte sich 2007 den Exklusivvertrieb für das iPhone in Deutschland gesichert, die Dauer der Vereinbarung wurde aber nie genannt. Das Multimedia-Handy gilt trotz sehr starker Konkurrenz als Kultgerät unter den Smartphones, die das Surfen im Internet auch unterwegs ermöglichen. Die Telekomkonzerne wollen mit den Geräten Rückgänge in der klassischen Mobiltelefonie auffangen, wo die Preise wegen der Marktsättigung seit Jahren unter Druck sind. (dapd)

DerWesten



Kommentare
13.10.2010
23:17
O2 kündigt Vertrieb des iPhone an
von meimel | #8

Rund 43 Euro im Monat nur für das Handy, toll was der Wettbewerb so zuläßt.

Ob Telekom oder O2, da sind die sich recht einig!!!

13.10.2010
21:26
O2 kündigt Vertrieb des iPhone an
von feierabend | #7

Telefon und Anschluss gehören in staatliche Hand - sind sowieso schon überflüssig geworden angesicht der Handys.

13.10.2010
14:05
O2 kündigt Vertrieb des iPhone an
von Kellerhoff | #6

Ich habs doch fast übersehen - unter Panorama steht natürlich der gleiche Beitrag auch noch mal.
Wann gibt die WAZ eine Sonderausgabe zum Thema heraus?

13.10.2010
14:03
O2 kündigt Vertrieb des iPhone an
von Kellerhoff | #5

Wahnsinn! Das sind Nachrichten!
Einmal unter Technik, gleich doppelt unter Wirtschaft, damit es nur ja keiner übersieht.
Klasse Marketing, was die Firma Apple hier betreibt.

13.10.2010
12:21
O2 kündigt Vertrieb des iPhone an
von Schwafheimer | #4

Apple erschließt sich die Möglichkeit, die Marktdurchdringung des Geräts in der größten Volkswirtschaft Europas zu erhöhen.

Pah, wir Deutschen sind viel zu schlau. Wir kenne Alternativen und sind nicht ganz so marketingverblendet wie die Amis. :)

12.10.2010
23:27
O2 kündigt Vertrieb des iPhone an
von Sodinger | #3

erst mal abwarten wird vermutlich auch so um die 1000 € kosten

12.10.2010
21:44
O2 kündigt Vertrieb des iPhone an
von Nie wieder Telekom | #2

ENDLICH, ist der EX-Monopolist Telekom aus dem Rennen, mit seinen Freudenhauspreisen für Null-Leistung.
Freu. freu, freu

12.10.2010
20:38
O2 kündigt Vertrieb des iPhone an
von Andreas1203 | #1

ENDLICH !!!!

Aus dem Ressort
Deutlich mehr Phishing-Fälle beim Online-Banking
Internet-Kriminalität
Datenklau beim Online-Banking hat laut Bundeskriminalamt im vergangenen Jahr stark zugenommen. Die digitalen Diebe knacken inzwischen auch SMS-TANs. Bei 4000 Euro liegt der Schaden im Schnitt. Am meisten Angst haben Nutzer davor, ausgespäht zu werden - allerdings vom Staat.
Immer rangehen, wenn der Chef anruft? Nicht in Rheinberg
Arbeit
Der Landesarbeitsminister will ständige Erreichbarkeit von Arbeitnehmern einschränken. Bei Solvay in Rheinberg gibt es bereits Regelungen dagegen. Das Telefon klingelt nur während der Dienstzeit. Auch Alpens Bürgermeister ist dagegen, dass seine Beschäftigten immer erreichbar sind - mit Ausnahmen.
Duisburger DVG mahnt im "Via-Streit" zu mehr Gelassenheit
Nahverkehr
Beim Via-Verkehrsverbund der Städte Duisburg, Mülheim und Essen gibt es wieder so viele ungelöste Fragen, dass Essen nun die Kooperation in Frage stellt und prüfen lassen will. DVG-Chef Marcus Wittig sieht zwar vor allem beim Personal Reformbedarf, jedoch nicht allein zu Lasten Duisburgs.
Hohe Dispozinsen - Jeder fünfte Bankkunde überzieht Konto
Dispozinsen
Rund 20 Prozent aller Bankkunden überziehen ihr Girokonto - und zahlen deshalb hohe Dispozinsen. Die Zinsen schwanken enorm: Die Filialbanken und die Sparkassen der Region kassieren zwischen 8,3 und knapp 13 Prozent Zinsen. Künftig wollen einige ihre Kunden bei Überziehung vor den Zinsen warnen.
Ökoprofit-Projekt - 13 Unternehmen stiegen im Jahr 2014 ein
Umwelt
Anfang des Jahres stiegen 13 Unternehmen aus der Region in das Ökoprofit-Projekt der vier Ruhrgebietsstädte Bottrop, Gelsenkirchen, Gladbeck und Herne ein. Sie haben damit begonnen, ökologisch zu denken und zu handeln und gewinnen dabei - 300.000 Euro an Energie-Ersparnissen konnten erzielt werden.
Umfrage
Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?