Neue Streiks bei der Post

Bonn..  Auf die Deutsche Post rollt eine weitere Welle von Warnstreiks in der Paket- und Briefzustellung zu. Postkunden werden sich dabei wieder auf verspätete Sendungen einstellen müssen. Nachdem Verdi und das Post-Management am Dienstag keine Annäherung in der Frage der Arbeitszeitverkürzung erzielt hatten, kündigte die Gewerkschaft gestern an, erneut zu Arbeitsniederlegungen aufzurufen. Dabei werde es zu spürbaren Einschränkungen bei der Paket- und Briefzustellung kommen, sagte ein Verdi-Sprecher.

Einen genauen Zeitpunkt des Streikbeginns nannte die Gewerkschaft nicht. Wie schon bei den Warnstreiks kurz vor Ostern werden die Verdi-Landesbezirke kurzfristig zu Arbeitsniederlegungen aufrufen, wie der Sprecher sagte. So soll verhindert werden, dass sich die Post mit Gegenmaßnahmen wappnet und die Streikaktivitäten unterläuft. Zugleich will Verdi so den Konzern dazu bewegen, ein „verhandlungsfähiges“ Angebot vorzulegen. Die Tarifpartner wollen am 27. und 28. April weiterverhandeln.