Nächster Mega-Deal auf Wohnungsmarkt

Frankfurt..  Im boomenden deutschen Immobilienmarkt kommt es erneut zu einer Milliardenübernahme. Die Deutsche Wohnen will die österreichische Conwert übernehmen und dafür insgesamt rund 1,2 Milliarden Euro auf den Tisch legen.

Conwert hat zwar seinen Sitz in Wien, hält aber den Großteil seiner 31 000 Immobilien in Deutschland. Der Schwerpunkt liegt im Rhein-Main-Gebiet sowie in Berlin, Potsdam, Dresden und Leipzig. Insgesamt kommt Conwert hierzulande auf rund 25 000 Wohneinheiten.

Der Kauf wäre die zweite große Übernahme in der Branche in nur drei Monaten. Erst im Dezember hatten die beiden deutschen Branchengrößen Deutsche Annington und Gagfah eine Fusion angekündigt. Mit dem Kauf der Conwert würde die Deutsche Wohnen den Abstand zum Marktführer Annington (350 000 Wohneinheiten) verringern, der Gesamtbestand der Wohneinheiten stiege auf knapp 180 000.

An der Börse wurde die angekündigte Übernahme erst einmal positiv aufgenommen. Die Aktie legte vorbörslich zu, nachdem sie am Freitag auf das Mehrjahreshoch von 24,12 Euro gestiegen war.