Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Wirtschaft

Mutmaßliche Steuersünder von Liste in Griechenland entfernt

28.12.2012 | 20:40 Uhr
Foto: /AP/Thanassis Stavrakis

Die griechischen Behörden gehen Berichten nach, wonach die Namen dreier Angehöriger eines ehemaligen Ministers von einer Liste mutmaßlicher Steuersünder entfernt worden sein sollen. Wie am Freitag aus Justizkreisen verlautete, handelt es sich dabei um eine Liste mit Griechen, die Bankkonten in der Schweiz haben sollen.

Athen (dapd). Die griechischen Behörden gehen Berichten nach, wonach die Namen dreier Angehöriger eines ehemaligen Ministers von einer Liste mutmaßlicher Steuersünder entfernt worden sein sollen. Wie am Freitag aus Justizkreisen verlautete, handelt es sich dabei um eine Liste mit Griechen, die Bankkonten in der Schweiz haben sollen.

Athen hatte die Liste mit rund 2.000 Namen vor zwei Jahren von Frankreich erhalten. Da die Behörden vermuteten, dass die Liste manipuliert worden sein könnte, forderte die griechische Staatsanwaltschaft vor kurzem eine Kopie des Originals aus Frankreich an. Nach Angaben aus Justizkreisen fehlten im Vergleich zur älteren Version der Liste drei Namen.

Medienberichten zufolge soll es sich dabei um Verwandte des früheren Finanzministers Giorgios Papaconstantinou handeln. Dieser wies jegliche Schuld von sich und äußerte sich empört über den seiner Ansicht nach "entsetzlichen Prozess der Veröffentlichungen und Beschreibungen von Namen".

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
28.12.2012
23:04
Mutmaßliche Steuersünder von Liste in Griechenland entfernt
von fummel | #2

Ich bin nicht enttäuscht

sondern nur in meiner Meinung bestätigt.

Es wird so lange weiter gehen bis alles den Bach runter geht.

An alle Leser ein frohes 2K13



28.12.2012
22:55
Vive la France
von grashuepfer411 | #1

Haben die Franzosen auch Listen, auf denen Verwandte von deutschen Politikern auftauchen?

Funktionen
Aus dem Ressort
Bergleute verbuchen im Streit mit der RAG juristischen Erfolg
RAG
Das Bundesarbeitsgericht sieht beim Personalabbau des Kohlekonzerns RAG Verstöße gegen den Kündigungsschutz. Es geht vor allem um Versetzungen.
Störfall bei BP in Gelsenkirchen bringt Anwohner in Sorge
Umwelt
Ein Störfall in der BP-Raffinerie in Gelsenkirchen bringt Anwohner in Sorge. Die Feuerwehr zählt vermehrt Anrufe. Doch es gibt keinen Großbrand.
Zu schnell - Behörden beobachten mehr manipulierte Lastwagen
Logistik
Viele Lastwagen sind auf Autobahnen zu schnell unterwegs, weil die Fahrzeug-Elektronik manipuliert ist. Das hat das NRW-Innenministerium mitgeteilt.
Studie: Arbeitsmarkt braucht 533.000 Zuwanderer pro Jahr
Arbeitsmarkt
Ohne Zuwanderung würde die Zahl der Erwerbsfähigen in Deutschland einbrechen. Das ist das Ergebnis einer Studie für die Bertelsmann-Stiftung.
Die Stadtsparkasse Oberhausen erhöht Kontogebühren
Finanzwirtschaft
Die Sparkasse hebt die Kosten für den Zahlungsverkehr an, betroffen sind 85.000 Oberhausener. Auch auf Online-Kunden kommen starke Verteuerungen zu.
7431535
Mutmaßliche Steuersünder von Liste in Griechenland entfernt
Mutmaßliche Steuersünder von Liste in Griechenland entfernt
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/mutmassliche-steuersuender-von-liste-in-griechenland-entfernt-id7431535.html
2012-12-28 20:40
Griechenland,Finanzkrise,Steuern,
Wirtschaft