Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Insolvenzen

Mehr Privatinsolvenzen, aber weniger Firmenpleiten in NRW

03.09.2012 | 10:47 Uhr
Mehr Privatinsolvenzen, aber weniger Firmenpleiten in NRW
Kein Geld mehr: Tausende Menschen müssen jedes Jahr Insolvenz anmelden. In NRW hat die Zahl leicht zugenommen.Foto: dapd

Düsseldorf.  Im ersten Halbjahr mussten etwas mehr Menschen als im Vorjahreszeitraum Insolvenz anmelden. Das Statistische Landesamt zählte in diesem Zeitraum 19.771 Anträge, knapp drei Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2011. Dagegen nahm die Zahl der Unternehmensinsolvenzen leicht ab.

Die Zahl der Insolvenzen in Nordrhein-Westfalen ist im ersten Halbjahr 2012 gestiegen. Wie das Statistische Landesamt am Montag in Düsseldorf mitteilte, wurden 19.771 Anträge auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens bei den Amtsgerichten gestellt. Das waren knapp drei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Forderungen der Gläubiger beliefen sich auf 12,3 Milliarden Euro.

Den Angaben zufolge meldeten 5.657 Unternehmen Insolvenz an, 0,4 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2011. Weitere 14.114 Schuldner beantragten ebenfalls die Eröffnung eines Insolvenzverfahren - darunter 12.975 Verbraucher. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen legte damit um 3,7 Prozent zu. (dapd)

Kommentare
04.09.2012
12:28
Mehr Privatinsolvenzen, aber weniger Firmenpleiten in NRW
von meinemeinungdazu | #2

Wo bleibt der Rettungsschirm für die Privatinsolvenzen??? Frau Merkel und Herr Schäuble!?

03.09.2012
20:45
Mehr Privatinsolvenzen, aber weniger Firmenpleiten in NRW
von Dieselpumpe | #1

Ja, klasse Beitrag.
Liest sich so, als werde da lauter armseligen Unschuldslämmern geholfen!

Die Quintessenz der Geschichte wird leider nicht dargestellt.

Die sog. „Schuldner“ treten ihren Gläubigern lässig in den Allerwertesten.
Die nämlich, bleiben Ewig auf ihren berechtigten Forderungen sitzen, haben also einen finanziellen Schaden.
Wer hilft den Gläubigern?
………….selbstverständlich keiner!

Funktionen
Aus dem Ressort
Unbefristeter Streik bei Postbank soll Montag starten
Tarifstreit
Postbank-Kunden könnten ab Montag vor geschlossenen Filialen stehen. Verdi kündigt zunächst regionale Streiks an. Dabei soll es aber nicht bleiben.
GDL beschließt neuen Bahnstreik und lässt Reisende zappeln
Bahn
Die Lokführer könnten mit ihrer fünften Streikrunde erneut den Zugverkehr in Deutschland teilweise lahmlegen. Bahn-Chef wollte Ausstand noch abwenden.
Hannelore Kraft wirbt in China für deutsche Wirtschaft
Wirtschaftsdelegation
NRW-Ministerpräsidentin Kraft reist mit einer Wirtschaftsdelegation nach China. Bei ihrer Reise will sie auch Städtepartnerschaften abschließen.
Spargelspinne erspart Landwirt aus Oberhausen viel Zeit
Spargelernte
Der Landwirt Christoph Köster aus Oberhausen-Schmachtendorf setzt bei seiner Spargelernte auf neue Technik und ein festes Team von Erntehelfern.
Technikkonzern Bosch steigert seinen Umsatz in China
Wachstumschancen
Die Firma Bosch sieht auf dem chinesischen Markt gute Wachstumschancen. China ist der drittgrößte Markt für Bosch - obwohl die Konjunktur schwächelt.
article
7054945
Mehr Privatinsolvenzen, aber weniger Firmenpleiten in NRW
Mehr Privatinsolvenzen, aber weniger Firmenpleiten in NRW
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/mehr-privatinsolvenzen-aber-weniger-firmenpleiten-in-nrw-id7054945.html
2012-09-03 10:47
Insolvenz,Privatinsolvenz,Unternehmensinsolvenz
Wirtschaft