Das aktuelle Wetter NRW 1°C
Wirtschaft

"Man kann noch mehr tun"

01.08.2012 | 19:52 Uhr
Funktionen

Die Direktorin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, hat die Europäische Zentralbank (EZB) zu weiteren Anstrengungen zur Stützung der Wirtschaft in der Eurozone aufgefordert. "Man kann noch mehr tun", sagte Lagarde am Mittwoch vor Reportern in Washington.

Washington (dapd). Die Direktorin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, hat die Europäische Zentralbank (EZB) zu weiteren Anstrengungen zur Stützung der Wirtschaft in der Eurozone aufgefordert. "Man kann noch mehr tun", sagte Lagarde am Mittwoch vor Reportern in Washington.

Im Kampf gegen die Schuldenkrise müssten europäische Politiker im "Krisenmanagement-Modus" bleiben. So leide die Weltwirtschaft an dem schwindenden Vertrauen, das von den Zweifeln darüber befeuert werde, ob sie und ihre amerikanischen Kollegen ihre wirtschaftlichen Probleme in den Griff bekommen könnten, sagte Lagarde weiter. Gleichzeitig würdigte sie die jüngsten Äußerungen von EZB-Präsident Mario Draghi, "alles zu tun", um den Euro zu retten.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Aus dem Ressort
Warum die Geldflut der EZB in Südeuropa versickern kann
EZB
Entscheidend ist, ob die Banken mehr Kredite vergeben. In den USA tun sie’s, in Italien kaum. Ob der EZB-Plan aufgeht, lässt sich schwer vorhersagen.
Verbraucher greifen wieder häufiger zum Dosenbier
Handel
Zwölf Jahre nach Einführung der Pfandpflicht wird die Bierdose wieder beliebter. Brauereien, Verpackungsindustrie und Handel reagieren auf den Trend.
Debatten in Davos zeigen eine Welt im Krisenmodus
Weltwirtschaftsforum
Alle Jahre wieder ist eine bessere Welt das erklärte Ziel des Weltwirtschaftsforums. 2015 erscheint das besonders schwierig - und teurer als je zuvor.
Stadt Duisburg will Marketing-Gesellschaft DMG auflösen
Stadt-Marketing
Die Stadt will die DMG, die Duisburger Marketing-Gesellschaft auflösen. Die Aufgaben werden verteilt unter Festivalbüro, Rathaus und Frische-Kontor.
Deutlich mehr Euro-Falschgeld in Deutschland und weltweit
Banknoten
In Deutschland und im Euroraum sind Geldfälscher so aktiv wie lange nicht. Vor allem falsche Zwanziger und Fünfziger sind bei Kriminellen beliebt.
6940267
"Man kann noch mehr tun"
"Man kann noch mehr tun"
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/man-kann-noch-mehr-tun-id6940267.html
2012-08-01 19:52
Europa,Finanzkrise,Lagarde,
Wirtschaft