Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Lufthansa

Lufthansa und UFO vereinbaren Schlichtungsverfahren

07.09.2012 | 19:24 Uhr
Lufthansa und UFO vereinbaren Schlichtungsverfahren
Die Lufthansa und die Gewerkschaft der Flugbegleiter UFO haben sich auf eine Schlichtung geeinigt.Foto: dapd

Frankfurt.  Gute Nachrichten für Kunden der Lufthansa: Die Fluggesellschaft hat sich mit der Gewerkschaft der Flugbegleiter UFO auf eine Schlichtung geeinigt. Das erklärte ein Lufthansa-Sprecher am Freitagabend.

Im Tarifkonflikt zwischen Lufthansa und der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO haben sich beide Seiten auf eine Schlichtung verständigt. Das sagte ein Lufthansa-Sprecher am Freitagabend in Frankfurt am Main. Gegenstand des Schlichtungsverfahrens sei insbesondere "der Vergütungstarifvertrag für das Kabinenpersonal" und der "Tarifvertrag Ergebnisbeteiligung für das Kabinenpersonal", erklärte das Unternehmen. Beide Seiten würden bis Mittwoch ein Schlichtungsabkommen unterzeichnen.

Stunden zuvor hatte das Unternehmen erklärt, es wolle auf den umstrittenen Einsatz von Leiharbeitern als Flugbegleiter in Berlin verzichten. "Lufthansa verzichtet einseitig, auf absehbare Zeit und ohne weitere Vorbedingungen auf den Einsatz von externen Kabinencrews in Berlin", erklärte Vorstandschef Christoph Franz in Frankfurt am Main.

Leiharbeits-Flugbegleiter sollen fest angestellt werden

Die bei Lufthansa eingesetzten Flugbegleiter der Leiharbeitsfirma Aviation Power sollen überdies im kommenden Jahr ein Angebot zur Festanstellung bei der Lufthansa-Gruppe erhalten.

Der Einsatz von Leiharbeitern in der Bundeshauptstadt galt bisher als einer der Haupt-Streitpunkte in der Tarifauseinandersetzung zwischen der Lufthansa und der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO. In Berlin beschäftigt das Unternehmen derzeit neben rund 200 eigenen Flugbegleitern rund 180 Leiharbeiter. Zum Winterflugplan hätten es ursprünglich noch mehr werden sollen. Die Lufthansa wollte damit auf den von Billig-Airlines geprägten Berliner Markt reagieren. (afp/dapd)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Stahl-Präsident rechnet mit Stilllegung von Hochöfen
Stahl
Der Präsident des Weltstahlverbands, Wolfgang Eder, rechnet mit dem Aus für mehrere Hochöfen in Europa. „Sechs bis acht Werke“ seien bedroht.
Gladbeck führt Zeitkontrollen für die Raucherpause ein
Rauchen
Gladbecks Stadtmitarbeiter müssen künftig auschecken, wenn sie rauchen wollen. Kein Einzelfall. In der Wirtschaft gibt es keine einheitliche Regel.
Jeco in Gevelsberg schließt - 160 Arbeitnehmer betroffen
Industrie
Das Unternehmen Jeco Jellinghaus in Gevelsberg wird bis spätestens zum Herbst dieses Jahres dicht gemacht. 160 Arbeitnehmer sind betroffen.
Sonnenfinsternis wird zum Härtetest fürs Stromnetz
Sonnenfinsternis
Bei der Sonnenfinsternis am 20. März bricht bei klarem Himmel die Solarstromproduktion mit einem Schlag zusammen. Die Netzbetreiber bereiten sich vor.
Edeka kommt Kartellamt im Tengelmann-Streit entgegen
Handel
In den Streit um die geplante Übernahme der Supermarkt-Kette Kaiser's/Tengelmann durch den Konkurrenten Edeka kommt offenbar Bewegung.
article
7071491
Lufthansa und UFO vereinbaren Schlichtungsverfahren
Lufthansa und UFO vereinbaren Schlichtungsverfahren
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/lufthansa-und-ufo-vereinbaren-schlichtungsverfahren-id7071491.html
2012-09-07 19:24
Lufthansa,UFO,Streik,Flugbegleiter
Wirtschaft