Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Lufthansa

Lufthansa und UFO vereinbaren Schlichtungsverfahren

07.09.2012 | 19:24 Uhr
Funktionen
Lufthansa und UFO vereinbaren Schlichtungsverfahren
Die Lufthansa und die Gewerkschaft der Flugbegleiter UFO haben sich auf eine Schlichtung geeinigt.Foto: dapd

Frankfurt.  Gute Nachrichten für Kunden der Lufthansa: Die Fluggesellschaft hat sich mit der Gewerkschaft der Flugbegleiter UFO auf eine Schlichtung geeinigt. Das erklärte ein Lufthansa-Sprecher am Freitagabend.

Im Tarifkonflikt zwischen Lufthansa und der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO haben sich beide Seiten auf eine Schlichtung verständigt. Das sagte ein Lufthansa-Sprecher am Freitagabend in Frankfurt am Main. Gegenstand des Schlichtungsverfahrens sei insbesondere "der Vergütungstarifvertrag für das Kabinenpersonal" und der "Tarifvertrag Ergebnisbeteiligung für das Kabinenpersonal", erklärte das Unternehmen. Beide Seiten würden bis Mittwoch ein Schlichtungsabkommen unterzeichnen.

Stunden zuvor hatte das Unternehmen erklärt, es wolle auf den umstrittenen Einsatz von Leiharbeitern als Flugbegleiter in Berlin verzichten. "Lufthansa verzichtet einseitig, auf absehbare Zeit und ohne weitere Vorbedingungen auf den Einsatz von externen Kabinencrews in Berlin", erklärte Vorstandschef Christoph Franz in Frankfurt am Main.

Leiharbeits-Flugbegleiter sollen fest angestellt werden

Die bei Lufthansa eingesetzten Flugbegleiter der Leiharbeitsfirma Aviation Power sollen überdies im kommenden Jahr ein Angebot zur Festanstellung bei der Lufthansa-Gruppe erhalten.

Der Einsatz von Leiharbeitern in der Bundeshauptstadt galt bisher als einer der Haupt-Streitpunkte in der Tarifauseinandersetzung zwischen der Lufthansa und der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO. In Berlin beschäftigt das Unternehmen derzeit neben rund 200 eigenen Flugbegleitern rund 180 Leiharbeiter. Zum Winterflugplan hätten es ursprünglich noch mehr werden sollen. Die Lufthansa wollte damit auf den von Billig-Airlines geprägten Berliner Markt reagieren. (afp/dapd)

Kommentare
Aus dem Ressort
Dortmund erhält Zuschlag für Sparkassen-Akademie NRW
Sparkassen-Akademie
Viele Städte haben um den neuen Sitz der Sparkassen-Akademie NRW geworben. Jetzt hat Dortmund mit einem Standort am Phoenixsee den Zuschlag erhalten.
Köpi wird ab der Saison 2015/16 neuer Bierpartner des HSV
Sponsoring
Der HSV und die Holsten Brauerei gehen am Ende der Saison nach 75 Jahren getrennte Wege. Neuer Bier-Partner des Bundesligisten wird König Pilsener.
Bankkunden können unzulässige Kreditgebühren zurückfordern
Bankgebühren
Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Gebühren beim Abschluss von Krediten oft unzulässig sind. Wer betroffen ist, sollte schnell handeln.
Weitere Streikverlängerung bei Amazon nicht ausgeschlossen
Verdi
Eine Ausweitung der aktuellen Streikwelle bei Amazon ist im Gespräch. Die Gewerkschaft Verdi will den Versandriesen im Weihnachtsgeschäft treffen.
Kaum Zugeständnisse bei Jobabbau im Duisburger Huntsman-Werk
Arbeitskampf
Die Belegschaft im Duisburger Chemiewerk hatte auf Zugeständnisse der Eigner gehofft. Doch die gab es nicht. Deshalb wird Freitag wieder demonstriert.