Lufthansa-Flugbegleiter streiken nicht

Frankfurt/Main..  Bei der Lufthansa wird das Kabinenpersonal nicht streiken - im Unterschied zu den Piloten. Lufthansa einigte sich mit der Gewerkschaft Ufo auf einen Fahrplan für die weiteren Verhandlungen zu verschiedenen Themen, der sogenannten Agenda Kabine.

Laut Ufo-Chef Nicoley Baublies soll es über einen Zeitraum von zwölf Wochen keine Streiks geben. Er sagt: „Wir wollen den Beweis antreten, dass wir in wirklich turbulenten Zeiten auch ohne Arbeitskampf Sicherheit und Perspektiven für unsere Mitglieder im Lufthansa-Konzern erreichen können.“ In einer Urabstimmung hatten die Ufo-Mitglieder aber bereits ihre Zustimmung zu einem möglichen Arbeitskampf gegeben.

Keine Fortschritte gibt es bei der Auswahl eines Schlichters, der den Zwist zur Alters- und Übergangsversorgung der rund 19 000 Beschäftigten lösen könnte. Die Lufthansa habe Ufo-Vorschläge abgelehnt und selbst wirtschaftsnahe Persönlichkeiten vorgeschlagen. Jetzt werde über die Berufung eines Schlichterteams gesprochen.

Die Pilotenstreiks bei der Fluggesellschaft Germanwings sind gestern ohne Chaos an den NRW-Flughäfen über die Bühne gegangen. Der zweitägige Ausstand sollte um Mitternacht in der Nacht zum Samstag enden. Danach sollen die Verhandlungen weitergehen.