Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Chemie

Lanxess erreicht im Jahr 2012 einen Rekordgewinn

27.12.2012 | 09:03 Uhr
Lanxess erreicht im Jahr 2012 einen Rekordgewinn
Lanxess rechnet mit einem RekordjahrFoto: (dapd)

Frankfurt/Main.  Der Chemiekonzern Lanxess will in den kommenden Jahren seine Landwirtschaftssparte stärken. Der Bereich sei schon jetzt neben Produkten für die Autoindustrie das zweite große Standbein, sagte Firmenchef Axel Heitmann. Im zu Ende gehenden Geschäftsjahr werde Lanxess den versprochenen Rekordgewinn erreichen.

Der Chemiekonzern Lanxess bleibt trotz unruhigem Umfeld in der Erfolgsspur. 2012 würden wie angekündigt neue Bestmarken erreicht, sagte Vorstandschef Axel Heitmann der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Er fügte hinzu: "Das wird das beste Ergebnis in unserer Geschichte, auch wenn wir uns bis zum Schluss anstrengen müssen."

Der Konzern hatte für 2012 zwischen fünf und zehn Prozent mehr Gewinn als im Vorjahr prognostiziert. Landen werde man "eher am unteren Ende dieses Korridors", sagte Heitmann. Das zweite Halbjahr sei auch an Lanxess nicht spurlos vorüber gegangen. "Das stürmische Wachstum unserer Kunden in der Automobilindustrie ist vorerst vorbei", sagte Heitmann und fügte hinzu: "Der Start ins Jahr 2013 wird unruhig, so viel ist jetzt schon klar."

Im dritten Quartal war der Konzerngewinn des DAX-Konzerns gegenüber dem Vorjahr um 39 Prozent auf 94 Millionen Euro eingebrochen. Der Konzernumsatz sank um acht Prozent auf 2,2 Milliarden Euro. 2011 hatte Lanxess mit 506 Millionen Euro ein Drittel mehr verdient als im Vorjahr. Der Umsatz legte um 23,2 Prozent auf knapp 8,8 Milliarden Euro zu. (dapd)



Kommentare
27.12.2012
12:22
Lanxess erreicht im Jahr 2012 einen Rekordgewinn
von kadiya26 | #1

Passend zur Dinosaurier-Auszeichnung der csu-Tante Aigner! Wenn ein Chemiekonzern derartige Zuwächse ausgerechnet in der Landwirtschaft verzeichnen kann, weiß der gelackmeierte Verbraucher sich doch bestens durch das Bundesagrarministerium geschützt! Großartig!

Aus dem Ressort
Bundesgericht setzt Ausweitung der Sonntagsarbeit Grenzen
Sonntagsarbeit
Busfahrer und Feuerwehrleute müssen sonntags arbeiten. Aber müssen auch Videotheken und Callcenter am Wochenende offen sein? Nein, sagt das Bundesverwaltungsgericht und zieht Grenzen der Sonntagsarbeit.
57 Männer, 4 Frauen – diese Unternehmen verpassen die Quote
Frauenquote
Die Frauenquote kommt – aber wie weit sind heimische Unternehmen, Städte und Stadttöchter davon entfernt? Wir haben nachgezählt. Und festgestellt: Im Ruhrgebiet gibt's eine Menge Nachholbedarf. In 20 Aufsichtsräten haben wir nur eine einzige Chefin gefunden.
Wie Kunden durch Undercover-Verkäufer getäuscht werden
Einzelhandel
Ein guter Verkäufer berät objektiv und vielseitig. Recherchen einer Wochenzeitung und eines Politikmagazins haben jetzt gezeigt, dass in vielen Kaufhäusern und Elektronikmärkten Promoter einzelner Marken auf den Verkaufsflächen arbeiten. Für den Kunden ist das in den meisten Fällen nicht erkennbar.
Unsicherheit und Angst bei den Burger-King-Mitarbeitern
Burger King
Nach der Schließung der von Yi-Ko betriebenen Burger-King-Filialen herrscht bei den Mitarbeitern in Essen Unsicherheit, Sorge und Angst. Keiner weiß, wie es weiter geht. Von der Geschäftsführung gebe es keine Informationen. Die Gewerkschaft hält eine Insolvenz für die beste Lösung.
Countdown für Opel  Bochum läuft - Chronik des Niedergangs
Opel
Nach 52 Jahren bleiben im einzigen Automobilwerk des Ruhrgebiets am 5. Dezember die Bänder für immer stehen. Was als Paradebeispiel für den Wandel der Montanregion begann, fällt am Ende auch der Globalisierung zum Opfer – aber zuvorderst den vielen Fehlern der Opel-Manager. Eine Chronik.
Umfrage
Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

 
Fotos und Videos