Das aktuelle Wetter NRW 6°C

Rauchen

Krankenkassen sollen Kosten für Nikotinpflaster übernehmen

28.12.2012 | 11:59 Uhr

Rauchern sollen Kosten für Medikamente, die zur Tabakentwöhnung nötig sind, künftig erstattet werden - das jedenfalls fordert die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans. Die Kassen hätten damit selbst einen Kostenvorteil, wenn Versicherte mit dem Rauchen aufhören, so Dyckmans.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage

"Rock im Revier" auf Schalke statt "Grüne Hölle" am Nürburgring - was halten Sie vom neuen Festival im Ruhrgebiet?

 
Aus dem Ressort
Diese NRW-Städte sind von den Post-Warnstreiks betroffen
Oster-Zustellungen
An den Warnstreiks bei der Deutschen Post AG haben sich am Mittwoch landesweit über 1.500 Zusteller beteiligt. Am Donnerstag gehen die Streiks weiter.
Bei Kaiser’s Tengelmann bangen Tausende um ihren Job
Kartellamt
Rund 16.000 Beschäftigte der Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann müssen mehr denn je um ihre Jobs bangen. Die Übernahme durch Edeka wurde untersagt.
Eon muss Millionen-Entschädigung in Großbritannien zahlen
Übervorteilung
Eon muss Millionen zahlen: Der Energieversorger soll bei Preiserhöhung Kunden mehr als erlaubt zur Kasse gebeten und Kündigungsgebühren erhoben haben.
McDonald's reagiert auf Proteste und erhöht Löhne in den USA
Gehaltserhöhung
Die Mitarbeiterproteste waren erfolgreich: Die weltgrößte Fast-Food-Kette McDonald's reagiert und hebt die Gehälter an. Allerdings nur in den USA.
Warnstreiks bei der Post auch am Donnerstag
Warnstreik
Verdi hat bundesweit Zusteller der Post zu Warnstreiks aufgerufen. Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für die Region zusammengestellt.
article
7429176
Krankenkassen sollen Kosten für Nikotinpflaster übernehmen
Krankenkassen sollen Kosten für Nikotinpflaster übernehmen
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/krankenkassen-sollen-kosten-fuer-nikotinpflaster-uebernehmen-id7429176.html
2012-12-28 11:59
Krankenkassen,Rauchen,Mechthild Dyckmans,FDP,Bundesregierung
Wirtschaft