Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Bahn

Klimaanlagen-Panne bei der Bahn - Odyssee mit dem ICE

02.08.2012 | 16:16 Uhr
Klimaanlagen-Panne bei der Bahn - Odyssee mit dem ICE
Die ICE-Fahrt von Essen nach München wurde zu einer Geduldsprobe.Foto: dapd

Essen.  Eine Odyssee haben die Fahrgäste des ICE von Essen nach München hinter sich gebracht. Eine defekte Klimaanlage verhinderte zunächst die Abfahrt in der Ruhrstadt, der Ersatz-Zug blieb schon bei Frankfurt mit einem Getriebekopfschaden liegen. Die Bahn spricht von einem "schwarzen Tag".

Nerven wie Drahtseile brauchten Fahrgäste, die am Mittwoch mit dem ICE von Essen nach München fahren wollte. Dieser konnte den Essener Hauptbahnhof nämlich nicht einmal verlassen. Der Grund: Die Klimaanlage war in einigen der Waggons ausgefallen. Doch damit nicht genug der Pannen.

Am Abfahrtsort setzte die Deutsche Bahn keinen Ersatz-ICE ein. Stattdessen mussten sich die Reisenden gen Süddeutschland eine Ausweichverbindung nach Köln-Deutz suchen, wo ein Ausweich-Schnellzug mit dem Ziel München wartete. Bis Frankfurt am Main hielt dieser dann durch - dann beendete ein Triebkopfschaden die Fahrt kurz vor dem Flughafen erneut.

Bahn
Erneut Probleme mit Klimaanlagen in ICEs

In zwei ICE-Zügen der Deutschen Bahn haben am Freitag die Klimaanlagen versagt. Das teilte ein Bahnsprecher mit. Demnach mussten Passagiere einen ICE, der von München nach Hamburg unterwegs war, in Nürnberg verlassen. Ein Ersatzzug schaffte es aber auch nur bis Würzburg.

70 Fahrgäste befanden sich zu diesem Zeitpunkt nach Auskunft der Bahn an Bord, und die warteten auf eine schnelle Weiterreise. Ein weiterer auf einem Nebengleis einfahrender ICE ermöglichte diese. Jedoch nicht nach München, sondern über Frankfurt in Richtung Basel. Am Frankfurter Hauptbahnhof mussten die München-Reisenden erneut umsteigen, um schließlich zwischen 21 und 21.30 Uhr rund zwei Stunden später als geplant am Hauptbahnhof der bayrischen Hauptstadt anzukommen.

Der ICE darf mit defekter Klimaanlage nicht abfahren

"Das tut uns natürlich wirklich leid", sagt Dirk Pohlmann, Pressesprecher der Deutsche Bahn AG, "aber so kann es bei der Technik nun mal kommen. Es war ein schwarzer Tag", erklärt Pohlmann weiter, "an dem sich zum Unglück auch noch das Pech gesellte."  Nach 2010, dem Sommer, in dem die Klimaanlagen der ICEs reihenweise ausgefallen waren , ist es der Bahn nach eigenen Angaben "weitgehend gelungen, mit zahlreichen Maßnahmen die Probleme mit den insgesamt 3300 im Fernverkehr betriebenen Klimaanlagen in den Griff zu bekommen." Sollte dann doch mal eines der Kühlaggregate ausfallen, führt der Pressesprecher aus, dürften die Züge bei sommerlichen Temperaturen schlichtweg nicht eingesetzt werden.

Die gesetzlich geregelten Fahrgastrechte entscheiden nun darüber, ob und in welcher Höhe sie mit einer Entschädigung rechnen können. "Das ist vom Einzelfall abhängig", meint Pohlmann und verspricht: "Das wird unkompliziert gelöst."

Ingo Schmidt



Kommentare
03.08.2012
07:03
in Prozenten nicht zweistellig
von unverstaendnis | #12

Interessiert es hier eigentlich Jemanden, dass alleine am Vormittag 10 andere ICE in direkter Verbindung von Essen Hbf zum Münchener Hbf gefahren sind ?!? Ganz zu schweigen von den IC usw. ... Bei so vielen Fahrten kann es nunmal sein, dass in einem (!) Fahrzeug ein technisches Bauteil defekt ist...
Von denen anderen Fahrten aber hört man nichts...

Toyota ruft gerade 1,5 Millionen Autos wegen eines Defekts zurück - das ist eine Menge. Aber eben kein Vergleich zu der jährlichen (!) Verkaufszahl...

Also bitte immer an die Relation denken !!!

Ich bin Berufspendler und natürlich genervt, wenn der RE von einem Fernverkehrszug überholt wird bzw. generell über Verspätungen - aber, Relation: In über 97 % meiner täglichen Fahrten chauffiert mich die Bahn pünktlich !

Fazit:
Es gibt weiß Gott wichtigere Dinge, über die man sich aufregen könnte... !!!

P.S.:
Sommerloch, ick hör Dir trapsen…

1 Antwort
Klimaanlagen-Panne bei der Bahn - Odyssee mit dem ICE
von nussknacker | #12-1

"Ich bin Berufspendler .."

wohl zum DB-Stellwerk Dortmund?

02.08.2012
20:29
Klimaanlagen-Panne bei der Bahn - Odyssee mit dem ICE
von Westwind | #11

DAS sind die Folgen einer völlig missratenen Bahnreform: Weder die Regierung Kohl, die diese Reform anschob, "Gasmann" Schröder, der mit seinem Busenfreund Mehdorn das Desaster komplettierte, noch "Mutti" Merkel hatten den Weitblick oder Schneid, die Notbremse zu ziehen. Nun haben wir unter der kaputtgesparten Infrastruktur, dem desolaten Werkstättenwesen, maroden Bahnimmobilien, schlecht gewarteten Fahrzeugen und moderner Schönwetter-Signal- und Fahrzeugtechnik zusätzlich zu leiden. Und dann muss erst mal viel Geld nach Stuttgart für das dümmste aller Bauwerke gepumpt werden. Auch mit ST21 werden wir noch viel Freude haben...Dabei wäre es Zeit, die Eisenbahn in ganz Europa für die ZUkunft zu rüsten...

02.08.2012
20:28
Klimaanlagen-Panne bei der Bahn - Odyssee mit dem ICE
von Zynzilla | #10

Was ist der Unterschied zwischen der DB und der Mafia? Die Mafia ist organisiert!

02.08.2012
19:58
Klimaanlagen-Panne bei der Bahn - Odyssee mit dem ICE
von Feldman | #9

Man stelle sich vor: vor 80 Jahre, ohne Kommputer und Digitaltechnik, war die Deutsche Reichsbahn, schneller, verlässlicher und pünktlicher!
Die Reisezeiten zwischen den Großstädten, die Standart waren, werden bis heute nicht erreicht!

2 Antworten
Klimaanlagen-Panne bei der Bahn - Odyssee mit dem ICE
von dutsche | #9-1

Dummes Zeug!

Klimaanlagen-Panne bei der Bahn - Odyssee mit dem ICE
von Erpunktkapunkt | #9-2

Natuerlich, frueher war alles besser.... Niedlich.

1932 legte zwar der sog "Fliegende Hamburger" die Strecke Berlin-Hamburg in 142 Minuten zurueck, dies jedoch ohne Stopp, streckenbedingte Geschwindigkeitssenkungen usw. Also alles Faktoren, die diesen Zug im Alltagsverkehr negativ beeinflusst haetten
Der ICE heutzutage benoetigt (natuerlich laut Fahrplan) 1 Stunde 39 Minuten. Natuerlich kommt es auch da zu Verzoegerungen, ich selbst zaehle 10 Minuten schon laengst nicht mehr als Verspaetung, aber die Mär, die Sie uns hier auftischen wollen ist allerhoechster Bloedsinn. Auch wenn die Bahn, aufgrund mangelhafter Wartung oft Ausfälle hat, fahr ich doch lieber mit einem ICE, als dass ich in der Reichsbahn sitze, die später übrigens auch nicht mehr so pünktlich war (Bombentrichter, Streckenbeschaedignunen usw.)
Glauben Sie eigentlich wirklich, dass im Zuge des Krieges die Loks noch regelmäßig gewartet wurden und alles besser war? Drollig

02.08.2012
19:20
Klimaanlagenproblem - nicht neu
von eulenspiegel777 | #8

Alle Jahre wieder.....

Das Problem Klimaanlage tritt jeden Sommer (also wenn richtig Sommer) auf- das war nicht erst 2010 so sondern auch schon vor 10 Jahren (!!!!).

Jedes Jahr müssen die Kunden leiden - schon damals gab es quasi als Schadensersatz einen kleinen Gutschein, den man für die nächste Fahrt einlösen konnte (auf die Fahrt hat man sich dann bei heißem Wetter wieder gefreut - denn da fiel die Klimananlage natürlich wieder aus).

Die Bahn hat doch kein Interesse das Problem (über Wartung) zu lösen, sondern wartet einfach auf kühlere Tage.

Und im Herbst kommt der Laubfall, im Winter Schnee und Eis......

02.08.2012
19:04
Klimaanlagen-Panne bei der Bahn - Odyssee mit dem ICE
von FranzS04 | #7

Unternehmen Zukunft :)
http://de.toonpool.com/user/976/files/unternehmen_zukunft_1633595.jpg

02.08.2012
17:44
Klimaanlagen-Panne bei der Bahn - Odyssee mit dem ICE
von larix | #6

Im RE1 nach Aachen (15:56 Uhr ab Bochum) war heute auch die Klimaanlage aus.

02.08.2012
17:30
Klimaanlagen-Panne bei der Bahn - Odyssee mit dem ICE
von Erpunktkapunkt | #5

Bei regelmaeßiger Wartung der Zuege wuerde eine solche Pannenserie weitaus seltener auftreten. Es kann immer mal etwas ausfallen, aber was bei der DB passiert, das ist schon peinlich. Anfang Juni fuhr ich für ein Wochenende nach Sylt. Auf Hin-und Rückfahrt gab es im Bordbistro nur ein Notprogramm (Kuehlung ausgefallen). Wenn ich am Wochenanfang von Bonn zu meiner Arbeitsstelle fahre, ist dies auch oft genug der Fall. Die Bedienstetten im Bistro nehmen es mittlerweile mit Humor. Leider kriegen sie oft genug die Unzufriedenheit der Reisenden ab, obwohl sie ja nun wirklich keine Schuld trifft. Unter Herrn Grube hat sich nichts geaendert. Man kann bei solchen Vorkommnissen auch nicht von Einzelfaeööen sprechen, denn dafuer ereignen sie sich schlichtweg zu oft

2 Antworten
Klimaanlagen-Panne bei der Bahn - Odyssee mit dem ICE
von dutsche | #5-1

So wie bei der DB die Klimaanlagen fallen bei Ihnen die Buchstaben aus. Armes Deutschland.

Klimaanlagen-Panne bei der Bahn - Odyssee mit dem ICE
von Erpunktkapunkt | #5-2

Uups, ja. Stimmt auffaellig, ich haette den Text noch mals ueberpruefen sollen, auf der anderen Seite haette ich dann auf so drollige Abschnittsbevolmaechtigte verzichten muessen, die die Texte kontrollieren und sich an so etwas hochziehen, aber ansonsten zum eigentlichen Thema nicht viel zu sagen haben. Niedlich.
Vor allem, wenn ansonsten keine großen Grammtikfehler in meinem Text enthalten sind. Aber so sind halt die Menschen vom Stammtisch Stumpf, sie ziehen sich an so etwas hoch.
Armes Deutschland.

Prost.

02.08.2012
17:26
Klimaanlagen-Panne bei der Bahn - Odyssee mit dem ICE
von hajori | #4

Erfolg des Qualitätssicherungsprogramms:
Mehr Geld für mehr "Führungskräfte",
Weniger Geld für immer weniger "Arbeitskräfte"!

02.08.2012
17:12
Klimaanlagen-Panne bei der Bahn - Odyssee mit dem ICE
von fogfog | #3

pech hat system bei der bahn. und bald kommt der herbst mit seinen blättern!!!aufgepasst!

Aus dem Ressort
Verband plant wegen E-Zigaretten-Warnung Millionenklage
Klage
Weil das NRW-Gesundheitsministerium vor E-Zigaretten gewarnt hatte, will der Verband des E-Zigarettenhandels die Landesregierung auf 90 Millionen Euro Schadenersatz verklagen. Das Bundesverwaltungsgericht hatte entschieden, dass die Flüssigkeiten für E-Zigaretten weiter frei verkauft werden dürfen.
ADAC steht vor Strukturreform - Entscheidung im Dezember
ADAC
Nach dem Skandal um den Autopreis "Gelber Engel" stellt sich der ADAC völlig neu auf. Im Dezember soll die Strukturreform beschlossen werden. Im Kern will der ADAC aber ein Verein bleiben. Neben mehr Transparenz soll die Reform zwischen Vereins- und Wirtschaftsaktivitäten des ADAC trennen.
Gauck für mehr Risikobereitschaft in deutscher Wirtschaft
Handwerk
In Deutschland gibt es mehr als 50 Handwerkskammern. 407 Jungmeistern in Sachsen gratulierte Bundespräsident Joachim Gauck in Dresden persönlich zur bestandenen Prüfung - verbunden mit konkreten Erwartungen. Die deutsche Wirtschaft brauche mehr Risikobereitschaft, sagte Gauck.
Yi-Ko darf die Marke "Burger King" vorerst nicht mehr nutzen
Fast-Food-Kette
Die Fast-Food-Kette Burger King hat ihrem Franchise-Partner Yi-Ko die Nutzung der Marke untersagt. Das Landgericht München hat auf Antrag des Unternehmens eine einstweilige Verfügung erlassen. Ohne Logos und Burger-King-Produkten dürften viele der 89 betroffenen Filialen damit vor dem Aus stehen.
P&C eröffnet Outlet-Store in der City von Oberhausen
Eizelhandel
Jahrelang stand das frühere P&C-Haus an der Marktstraße in der Innenstadt von Oberhausen leer. Jetzt eröffnet die Düsseldorfe Modekette dort einen neuen Outlet-Store, in dem ab 28. November günstige Mode verkauft werden soll. Damit endet der lange kritisierte Zustand des denkmalgeschützten Hauses.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Fotos und Videos