Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Bericht

Kernkraftwerke in Europa weisen teils große Mängel auf

01.10.2012 | 16:54 Uhr
Im Atomkraftwerk Temelin in Tschechien gab es erst vor drei Wochen einen Zwischenfall. Foto: Timm Schamberger/dapd

Brüssel.  Die Überprüfung europäischer Atomkraftwerke durch die EU-Kommission hat schwere Mängel und einen Nachrüstungsbedarf in einer Größenordnung von bis zu 25 Milliarden Euro aufgezeigt. „Praktisch alle Anlagen“ brauchten verbesserte Sicherheitsmaßnahmen, heißt es in dem Bericht.

Die Überprüfung euro­päischer Atomkraftwerke durch die EU-Kommission hat schwere Mängel und einen Nachrüstungsbedarf in einer Größenordnung von bis zu 25 Milliarden Euro aufgezeigt. Bei dem Akw-Stresstest seien „hunderte technische Verbesserungsmaß­nahmen“ identifiziert worden, heißt es im Abschlussbericht.

„Praktisch alle Anlagen“ brauchten verbesserte Sicherheitsmaßnahmen, so der Bericht, der nach dem Atom-Unglück im japanischen Fukushima 2011 in Auftrag gegeben worden war.

Bei deutschen Atomkraftwerken kritisiert Brüssel die auf den Anlagen selbst installierten Erdbeben-Warnsysteme als unzureichend. Der ­Vergleich der EU-weiten Mängelliste fällt vor allem für die französischen Anlagen schlecht aus.

Atom-Unfälle

In der EU stehen in 14 Ländern Atomkraftwerke. Insgesamt zählt die Europäische Union 68 Nuklearanlagen mit 134 Reaktoren.



Kommentare
04.01.2013
13:32
Kernkraftwerke in Europa weisen teils große Mängel auf
von Der.Luedenscheider | #2

Wie schön, dass man diese Reports online einsehen kann. Da steht im Wortlaut für deutsche AKWs im "Country Report DE final":

The engineering judgment on the margins to the seismic events beyond
design basis is additionally supported by the fact that all plants that remain in operation are designed to withstand an aircraft crash that is likely to induce loads that might be greater than the seismic loads.

Da kann man natürlich schliessen, dass die deutschen AKWs soooooo mangelhaft sind. Dass aber ein Flugzeugunfall eine höhere Auswirkung als ein zu erwartendes Erdbeben in Deutschland hat, wird nicht gesagt. Warum bloß? Dieses Zitat ist mir übrigens beim Überfliegen des Reports schon entgegengesprungen....

Finde ich im Artikel nicht gut dargestellt. Werde mir den Report nochmal komplett in aller Ruhe durchlesen. Mal sehen, wie es tatsächlich aussieht. Und danach mal "scherzeshalber" die aus den Nachbarländern Deutschlands...

1 Antwort
Kernkraftwerke in Europa weisen teils große Mängel auf
von Der.Luedenscheider | #2-1

Ich fasse es nicht, da wird sogar von starken Sicherheitsmassnahmen gesprochen:

"The peer-review process identified that the design concept where the plants need to be resistant against an aircraft crash is a strong safety feature, because it offers additional level of protection for other external hazards including seismic events. A strong safety feature is also the availability of fully autarkic and protected (bunkered) buildings containing redundant diesel generators with fuel supply, feed water pumps with stored water supply as well as housing the emergency controls. A strong safety
feature identified by the peer review team is a dedicated digger (bagger) to be used to clear the access of rubble (a post Fukushima acquisition)."

Lesen Sie alle mal die "Results" dieses Reports durch.

01.10.2012
17:24
Kernkraftwerke in Europa weisen teils große Mängel auf
von meinemeinungdazu | #1

Es ist eine Zeitbombe und für das kleine Europa die Gefahr einer Auslöschung. Leider will man es nicht hören.

2 Antworten
Kernkraftwerke in Europa weisen teils große Mängel auf
von holmark | #1-1

"In Europa gibt es keine Erdbeben, Tornados oder Tsunamis.."

Also ist doch alles im Lot...

Kernkraftwerke in Europa weisen teils große Mängel auf
von OmenEstNomen | #1-2

Auslöschung? Sie müssen das aus Sicht der Betreiber sehen, vielleicht sterben 1000 oder 100.000, aber das ist doch keine Auslöschung xD

Aus dem Ressort
Karstadt-Chef plant offenbar weiteichende Sparmaßnahmen
Karstadt
Kurz vor der dem mit Spannung erwarteten Treffen des Karstadt-Aufsichtsrats am Donnerstag hat Interimschef Miguel Müllenbach die Belegschaft der Warenhauskette nach einem Medienbericht auf tiefe Einschnitte eingestimmt. Die Sanierung werde „einschneidende Veränderungen“ nach sich ziehen.
Unternehmen dürfen älteren Arbeitnehmern mehr Urlaub geben
Arbeitsrecht
Ältere Arbeitnehmer dürfen aufgrund ihres Alters mehr Urlaub als Jüngere bekommen. Das Bundesarbeitsgericht wies am Dienstag entsprechende Klagen ab. Beschäftigte eines Schuhherstellers waren vor Gericht gezogen, weil ihre Kollegen ab 58 Jahren zwei Tage mehr Urlaub bekommen.
iPhone 6 und iPhone 6 Plus – Das können Apples Großhandys
iPhone 6
Größer, flacher, runder: Das neue iPhone 6 und sein riesiger Bruder iPhone 6 Plus folgen dem Trend zu Smartphones mit großzügigen Bildschirmen. Doch lohnt sich der Umstieg? Eins steht nach dem Test unserer Redaktion fest: Die Zeit, in der ein iPhone unverwechselbar war, ist vorbei.
Neues Apple-Update auf iOS 8.1 bügelt viele Schwächen aus
Apple
Apple hat eine neue Version seines Betriebssystems für iPhones und iPads bereitgestellt. Das Update auf iOS 8.1 stopft Sicherheitslücken und bringt verbesserte sowie neue Funktionen. Außerdem gibt es auch ein neues Tool zum Versenden von Kurznachrichten.
Total-Chef de Margerie stirbt bei Flugzeugunfall in Moskau
Unfall
Beim Start in Moskau rammte das Flugzeug von Total-Chef Christophe de Margerie einen Schneepflug. Alle drei Insassen starben – auch der Manager. De Margerie war überzeugter Kapitalist und talentierter Diplomat. Frankreich trauert um einen meinungsstarken Geschäftsmann.
Umfrage
Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?