Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Bericht

Kernkraftwerke in Europa weisen teils große Mängel auf

01.10.2012 | 16:54 Uhr
Im Atomkraftwerk Temelin in Tschechien gab es erst vor drei Wochen einen Zwischenfall. Foto: Timm Schamberger/dapd

Brüssel.  Die Überprüfung europäischer Atomkraftwerke durch die EU-Kommission hat schwere Mängel und einen Nachrüstungsbedarf in einer Größenordnung von bis zu 25 Milliarden Euro aufgezeigt. „Praktisch alle Anlagen“ brauchten verbesserte Sicherheitsmaßnahmen, heißt es in dem Bericht.

Die Überprüfung euro­päischer Atomkraftwerke durch die EU-Kommission hat schwere Mängel und einen Nachrüstungsbedarf in einer Größenordnung von bis zu 25 Milliarden Euro aufgezeigt. Bei dem Akw-Stresstest seien „hunderte technische Verbesserungsmaß­nahmen“ identifiziert worden, heißt es im Abschlussbericht.

„Praktisch alle Anlagen“ brauchten verbesserte Sicherheitsmaßnahmen, so der Bericht, der nach dem Atom-Unglück im japanischen Fukushima 2011 in Auftrag gegeben worden war.

Bei deutschen Atomkraftwerken kritisiert Brüssel die auf den Anlagen selbst installierten Erdbeben-Warnsysteme als unzureichend. Der ­Vergleich der EU-weiten Mängelliste fällt vor allem für die französischen Anlagen schlecht aus.

Atom-Unfälle

In der EU stehen in 14 Ländern Atomkraftwerke. Insgesamt zählt die Europäische Union 68 Nuklearanlagen mit 134 Reaktoren.



Kommentare
04.01.2013
13:32
Kernkraftwerke in Europa weisen teils große Mängel auf
von Der.Luedenscheider | #2

Wie schön, dass man diese Reports online einsehen kann. Da steht im Wortlaut für deutsche AKWs im "Country Report DE final":

The engineering judgment on the margins to the seismic events beyond
design basis is additionally supported by the fact that all plants that remain in operation are designed to withstand an aircraft crash that is likely to induce loads that might be greater than the seismic loads.

Da kann man natürlich schliessen, dass die deutschen AKWs soooooo mangelhaft sind. Dass aber ein Flugzeugunfall eine höhere Auswirkung als ein zu erwartendes Erdbeben in Deutschland hat, wird nicht gesagt. Warum bloß? Dieses Zitat ist mir übrigens beim Überfliegen des Reports schon entgegengesprungen....

Finde ich im Artikel nicht gut dargestellt. Werde mir den Report nochmal komplett in aller Ruhe durchlesen. Mal sehen, wie es tatsächlich aussieht. Und danach mal "scherzeshalber" die aus den Nachbarländern Deutschlands...

1 Antwort
Kernkraftwerke in Europa weisen teils große Mängel auf
von Der.Luedenscheider | #2-1

Ich fasse es nicht, da wird sogar von starken Sicherheitsmassnahmen gesprochen:

"The peer-review process identified that the design concept where the plants need to be resistant against an aircraft crash is a strong safety feature, because it offers additional level of protection for other external hazards including seismic events. A strong safety feature is also the availability of fully autarkic and protected (bunkered) buildings containing redundant diesel generators with fuel supply, feed water pumps with stored water supply as well as housing the emergency controls. A strong safety
feature identified by the peer review team is a dedicated digger (bagger) to be used to clear the access of rubble (a post Fukushima acquisition)."

Lesen Sie alle mal die "Results" dieses Reports durch.

01.10.2012
17:24
Kernkraftwerke in Europa weisen teils große Mängel auf
von meinemeinungdazu | #1

Es ist eine Zeitbombe und für das kleine Europa die Gefahr einer Auslöschung. Leider will man es nicht hören.

2 Antworten
Kernkraftwerke in Europa weisen teils große Mängel auf
von holmark | #1-1

"In Europa gibt es keine Erdbeben, Tornados oder Tsunamis.."

Also ist doch alles im Lot...

Kernkraftwerke in Europa weisen teils große Mängel auf
von OmenEstNomen | #1-2

Auslöschung? Sie müssen das aus Sicht der Betreiber sehen, vielleicht sterben 1000 oder 100.000, aber das ist doch keine Auslöschung xD

Aus dem Ressort
Container-Pläne in Dortmund sorgen für Ärger
Hafen
Wenn Wirtschaftsförderung auf Wutbürger trifft: Dortmund baut im Hafen ein Container-Terminal, das eine Job-Maschine sein soll. Es sorgt aber auch für viel Ärger – sogar bei den Grünen, die eigentlich für den Container-Verkehr sind.
Ein Sauerländer soll an die Spitze der IHK NRW
WIRTSCHAFT
Der Olsberger Unternehmer Ralf Kersting gilt als aussichtsreicher Kandidat für das Amt. Gewählt wird am 4. November.
Telefonanschlüsse vertauscht - Telekom verursacht Kabelsalat
Telefonnetz
Panne bei der Telekom: In Dinslaken wurden bei der Installation von neuen Verteilerkästen einige Anschlusskabel falsch verbunden. Die Folge: Einige Telefonleitungen sind tot, Kunden telefonieren mit der Nummer des Nachbarn und surfen eventuell auch auf dessen Kosten im Internet.
Sauerländer Ralf Kersting soll Chef der IHK NRW werden
Wirtschaft
Die 16 Industrie- und Handelskammern aus Nordrhein-Westfalen in Bochum wählen am 4. November einen neuen Präsidenten ihres Landesverbandes. Ein Sauerländer hat wohl gute Chancen auf diese Position: Ralf Kersting, Präsident der IHK Hellweg-Sauerland in Arnsberg, soll zu den Favoriten gehören.
Ruhr-Unternehmen ärgern Mindestlohn und die Rente mit 63
IHK-Umfrage
Unternehmen an Rhein und Ruhr beschreiben ihre aktuelle wirtschaftliche Lage mit großer Mehrheit als robust. Von den Industrie- und Handelskammern nach der Zukunft befragt, zeigen sich aber Sorgenfalten. Die Laune der Revier-Unternehmen sinkt vor allem wegen der Rente mit 63 und des Mindestlohns.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?