Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Müllaufkommen

Jeder Verbraucher wirft jährlich rund 450 Kilo Müll weg

18.01.2013 | 11:15 Uhr
Jeder Verbraucher wirft jährlich rund 450 Kilo Müll weg
2011 hätten die Entsorgungsunternehmen insgesamt 37,2 Millionen Tonnen Abfälle bei deutschen Haushalten eingesammelt, teilte das Statistische Bundesamt mit.Foto: Matthias Graben

Wiesbaden.  Das Müllaufkommen bleibt in Deutschland fast unverändert. 2011 hätten die Entsorgungsunternehmen insgesamt 37,2 Millionen Tonnen Abfälle bei deutschen Haushalten eingesammelt, teilte das Statistische Bundesamt mit. Pro Kopf seien das 454 Kilogramm. Fast die Hälfte des Mülls habe Haus- und Sperrmüll ausgemacht.

Die von Deutschlands Verbrauchern weggeworfene Menge an Haushaltsmüll ist in den vergangenen Jahren nahezu gleich geblieben. 2011 hätten die Entsorgungsunternehmen insgesamt 37,2 Millionen Tonnen Abfälle bei deutschen Haushalten eingesammelt, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Dies habe einer Menge von 454 Kilogramm pro Kopf entsprochen. 2010 waren es demnach 450 Kilogramm pro Kopf, 2009 rund 455 Kilogramm. Das Müllaufkommen insgesamt sei von 2010 auf 2011 um 400.000 Tonnen oder etwa ein Prozent angestiegen.

Haus- und Sperrmüll machen den Großteil aus

Fast die Hälfte des pro Kopf anfallenden Mülls (195 Kilogramm) habe 2011 Haus- und Sperrmüll ausgemacht, teilten die Statistiker mit. An Wertstoffen wie Papier, Verpackungen oder Glas hätten Verbraucher rund 146 Kilogramm pro Person weggeworfen, 111 Kilogramm an Bioabfällen. Zwei Kilogramm pro Kopf seien an sonstigem Abfall angefallen. Verwertbare Bioabfälle und Wertstoffe machten damit 57 Prozent der Haushaltsabfälle aus, Haus- und Sperrmüll den Rest. (afp)

Kommentare
19.01.2013
10:33
UPPS
von kumpelanton | #3

Da habe ich das Datum übersehen und nehme #2 mit dem Ausdruck des Bedauerns zurück.

19.01.2013
10:30
Artikel von 11:15
von kumpelanton | #2

Stehen die Uhren der WAZ noch auf Sommerzeit?

19.01.2013
10:24
Statistisches Bundesamt
von kumpelanton | #1

Jetzt wissen wir auch, wozu das gut ist.

Und ich dachte immer, nur in Griechenland gibt es zu viele Beamte.

Funktionen
Aus dem Ressort
Verdi ruft Amazon-Beschäftigte zu Streik in Osterwoche auf
Versandhandel
Verdi lässt bei Amazon nicht locker. Im Ostergeschäft gibt es wieder Streiks an mehreren Standorten. Der Online-Händler gibt sich derweil entspannt.
Ende der Milchquote – Chance oder Risiko für Landwirte?
Milchbauern
Nach 31 Jahren fällt am Monatsende die Milchquote. Bauern sollen von der steigenden Nachfrage profitieren – aber können Familienbetriebe mithalten?
Bergleute verbuchen im RAG-Streit juristischen Erfolg
RAG
Das Bundesarbeitsgericht sieht beim Personalabbau des Kohlekonzerns RAG Verstöße gegen den Kündigungsschutz. Es geht vor allem um Versetzungen.
Störfall bei BP in Gelsenkirchen bringt Anwohner in Sorge
Umwelt
Ein Störfall in der BP-Raffinerie in Gelsenkirchen bringt Anwohner in Sorge. Die Feuerwehr zählt vermehrt Anrufe. Doch es gibt keinen Großbrand.
Zu schnell - Behörden beobachten mehr manipulierte Lastwagen
Logistik
Viele Lastwagen sind auf Autobahnen zu schnell unterwegs, weil die Fahrzeug-Elektronik manipuliert ist. Das hat das NRW-Innenministerium mitgeteilt.
article
7494441
Jeder Verbraucher wirft jährlich rund 450 Kilo Müll weg
Jeder Verbraucher wirft jährlich rund 450 Kilo Müll weg
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/jeder-verbraucher-wirft-jaehrlich-rund-450-kilo-muell-weg-id7494441.html
2013-01-18 11:15
Haushaltsmüll, Müll, Müllaufkommen, Abfall, Abfälle, Verbraucher
Wirtschaft