Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Ernährung

In Cola-Getränken ist auch Alkohol drin

27.06.2012 | 11:52 Uhr
In Cola-Getränken ist auch Alkohol drin
Steht Cola drauf, ist auch Cola drin - aber auch ein bisschen Alkohol. Foto: dapd

Paris.   Gerüchte kursierten seit längerem im Netz. Jetzt wird es von einer französischen Studie bestätigt: Cola-Getränke enthalten kleine Dosen Alkohol. Auch die Branchenführer Pepsi und Coca-Cola sind betroffen.

Mehrere Cola-Getränke, darunter die Branchenführer Coca-Cola und Pepsi, enthalten kleine Dosen Alkohol. Dies fand das nationale französische Verbraucher-Institut INC bei umfangreichen Tests mit 19 unterschiedlichen Getränken heraus. Davon hätten zehn Alkohol enthalten - wenn auch in sehr geringen Dosen, teilte das INC am Mittwoch in Paris mit. Den Angaben zufolge wurden bis zu zehn Milligramm Alkohol pro Liter gefunden.

Falls es Spuren von Alkohol gebe, dann entstünden diese bei der Herstellung, sagte der Leiter der wissenschaftlichen Abteilung bei Coca-Cola France, Michel Pépin. Auch bestimmte Obstsorten enthielten kleine Mengen Alkohol. Mit welchen Zutaten Coca-Cola hergestellt wird, ist nicht genau bekannt: Der US-Konzern hält das Rezept unter Verschluss. Eine Sprecherin von Pepsi betonte, das Rezept für die Cola ihres Konzerns enthalte keinen Alkohol. Dennoch sei nicht auszuschließen, dass in Pepsi „winzige Mengen“ von Alkohol enthalten sind.

Gerüchte über Spuren von Alkohol vor allem in Coca-Cola kursieren seit längerem im Internet, vor allem in Diskussionsforen von Muslimen. Sie fragen sich, ob Coca-Cola mit den muslimischen Vorschriften zu vereinbaren ist. (afp)



Kommentare
29.06.2012
16:06
In Cola-Getränken ist auch Alkohol drin
von stoffel747 | #6

joergel hat vollkommen recht. Es ist schon unglaublich in wie vielen Lebensmitteln Spuren von Alkohol enthalten sind. Ich bin mir sicher, das lässt sich mit dem Koran vereinbaren, kritisch ist es nur für einen abstinenten Alkoholiker, denn diese kleinen Spuren können schon einen Rückfall auslösen. Einfach mal googlen: Alkohol in Lebensmittel. Ist schon erstaunlich was da so herumkommt. PS: Den Kindern nicht veraten, das u.a. in einigen Haribo Tüten E 120 (aus getrockneten, befruchteten Weibchen der Scharlach-Schildläuse gewonnen) drinsteckt. Wenn die mal das Foto sich ansehen von der Schildlaus, werden sie nie mehr Haribo essen. Ist inmeinen Augen schon eine ziemliche Sauerei das ganze mit den Lebensmitteln.

27.06.2012
19:58
In Cola-Getränken ist auch Alkohol drin
von ibbessen | #5

Liebe Muslime,
der Koran verbietet nur den berauschenden Konsum von Genussmitteln, auch von Rauchdrogen liebe jugendliche Obermuslime. Diese Mengen sind also nicht relevant.

Ausserdem: Kefir enthält ebenfalls geringe Mengen Alkohol, wer hat´s erfunden, die Schweizer, ach nee, die Araber

27.06.2012
13:38
In Cola-Getränken ist auch Alkohol drin
von joergel | #4

Fast alle Getränke mit pflanzlichen Anteilen wie Apfelsaft, Orangensaft, usw, enthalten geringe Mengen Alkohol, ebenso Speisen. Warum sollte es bei Cola anders sein?

Kennzeichnungspflichtig ist laut Lebensmittelrecht erst ein Alkoholgehalt von mehr als 1,2 Volumenprozent. Als alkoholfrei dürfen Getränke und Speisen bezeichnet werden die bis zu 0,5 Volumenprozent Alkohol enthalten.

Cola nimmt also überhaupt keine Sonderstellung ein. Es handelt sich höchstens um ein Problem des Lebensmittelrechtes. Nur, außer bei Cola hat noch niemand ein Drama darus gemacht - und Studien bei anderen Lebensmitteln werden auch nicht so groß herausgestellt, wenn es sie denn überhaupt zum Thema Alkohol gibt...

27.06.2012
12:58
In Cola-Getränken ist auch Alkohol drin
von rudizehner | #3


Die Muslime sollten lieber auf Cola verzichten - zu modern...

27.06.2012
12:09
In Cola-Getränken ist auch Alkohol drin
von darum | #2

Warum ist Cola die Nummer 1? vielleicht schon weil Sie (Alkohol) abhängig macht ".-)

27.06.2012
12:03
In Cola-Getränken ist auch Alkohol drin
von Klubchef | #1

Da wird sich so mancher Muslim aber sehr erschrecken.

Aus dem Ressort
Hat Karstadt eine Zukunft? Vieles hängt von René Benko ab
Karstadt
Banges Warten bei 17 000 Karstadt-Beschäftigten: Der Aufsichtsrat berät am Donnerstag über die Zukunft der sanierungsbedürftigen Warenhauskette. Wird am Ende des Treffens das Aus für eine große Zahl der Häuser verkündet?
Mülheimer Presta-Werk bekommt von Thyssen-Krupp eine Chance
Industrie
Thyssen-Krupp will dem Presta-Werk in Mülheim „eine faire Chance“ geben, im konzerninternen Ringen um Aufträge weiter mitzuwirken. Um eine Zukunft zu haben, müsse der Standort, der aktuell 350 Mitarbeiter hat, aber wirtschaftlicher werden. Die Zukunft des Werkes hing zuletzt am seidenen Faden.
DIHK-Chef warnt, Dauerstreiks würden Wirtschaft hart treffen
Streiks
Für Pendler und Reisende ist der Lokführer-Streik mindestens nervig, für die deutsche Wirtschaft könnte er verheerend werden: DIHK-Geschäftsführer Martin Wansleben warnt in einem Interview, längere Streiks könnten die wirtschaftliche Entwicklung empfindlich beeinträchtigen.
Praktikum kostet junge Oberhausenerin das Arbeitslosengeld
Soziales
Die Oberhausenerin Sabine M. ist auf Jobsuche. Die Zeit bis zur Einstellung nutzt sie und macht ein Praktikum. Obwohl es unbezahlt ist, wird ihr das Arbeitslosengeld gestrichen - zu Recht, sagt die Agentur für Arbeit. "Eigeninitiative ist wohl nicht erwünscht", bilanziert die junge Frau bitter.
Patrick Pouyanné wird neuer Konzernchef des Öl-Riesen Total
Nachfolger
Nach dem Unfalltod des Total-Direktors Christophe de Margerie setzt der französische Ölkonzern erst einmal auf ein Führungstandem. An die Spitze rückt Raffinerie-Direktor Patrick Pouyanné. Bis Ende 2015 steht ihm Ex-Chef Thierry Desmarest als Vorsitzender des Verwaltungsrats zur Seite.
Umfrage
Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?