Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Ernährung

In Cola-Getränken ist auch Alkohol drin

27.06.2012 | 11:52 Uhr
In Cola-Getränken ist auch Alkohol drin
Steht Cola drauf, ist auch Cola drin - aber auch ein bisschen Alkohol. Foto: dapd

Paris.   Gerüchte kursierten seit längerem im Netz. Jetzt wird es von einer französischen Studie bestätigt: Cola-Getränke enthalten kleine Dosen Alkohol. Auch die Branchenführer Pepsi und Coca-Cola sind betroffen.

Mehrere Cola-Getränke, darunter die Branchenführer Coca-Cola und Pepsi, enthalten kleine Dosen Alkohol. Dies fand das nationale französische Verbraucher-Institut INC bei umfangreichen Tests mit 19 unterschiedlichen Getränken heraus. Davon hätten zehn Alkohol enthalten - wenn auch in sehr geringen Dosen, teilte das INC am Mittwoch in Paris mit. Den Angaben zufolge wurden bis zu zehn Milligramm Alkohol pro Liter gefunden.

Falls es Spuren von Alkohol gebe, dann entstünden diese bei der Herstellung, sagte der Leiter der wissenschaftlichen Abteilung bei Coca-Cola France, Michel Pépin. Auch bestimmte Obstsorten enthielten kleine Mengen Alkohol. Mit welchen Zutaten Coca-Cola hergestellt wird, ist nicht genau bekannt: Der US-Konzern hält das Rezept unter Verschluss. Eine Sprecherin von Pepsi betonte, das Rezept für die Cola ihres Konzerns enthalte keinen Alkohol. Dennoch sei nicht auszuschließen, dass in Pepsi „winzige Mengen“ von Alkohol enthalten sind.

Gerüchte über Spuren von Alkohol vor allem in Coca-Cola kursieren seit längerem im Internet, vor allem in Diskussionsforen von Muslimen. Sie fragen sich, ob Coca-Cola mit den muslimischen Vorschriften zu vereinbaren ist. (afp)


Kommentare
29.06.2012
16:06
In Cola-Getränken ist auch Alkohol drin
von stoffel747 | #6

joergel hat vollkommen recht. Es ist schon unglaublich in wie vielen Lebensmitteln Spuren von Alkohol enthalten sind. Ich bin mir sicher, das lässt sich mit dem Koran vereinbaren, kritisch ist es nur für einen abstinenten Alkoholiker, denn diese kleinen Spuren können schon einen Rückfall auslösen. Einfach mal googlen: Alkohol in Lebensmittel. Ist schon erstaunlich was da so herumkommt. PS: Den Kindern nicht veraten, das u.a. in einigen Haribo Tüten E 120 (aus getrockneten, befruchteten Weibchen der Scharlach-Schildläuse gewonnen) drinsteckt. Wenn die mal das Foto sich ansehen von der Schildlaus, werden sie nie mehr Haribo essen. Ist inmeinen Augen schon eine ziemliche Sauerei das ganze mit den Lebensmitteln.

27.06.2012
19:58
In Cola-Getränken ist auch Alkohol drin
von ibbessen | #5

Liebe Muslime,
der Koran verbietet nur den berauschenden Konsum von Genussmitteln, auch von Rauchdrogen liebe jugendliche Obermuslime. Diese Mengen sind also nicht relevant.

Ausserdem: Kefir enthält ebenfalls geringe Mengen Alkohol, wer hat´s erfunden, die Schweizer, ach nee, die Araber

27.06.2012
13:38
In Cola-Getränken ist auch Alkohol drin
von joergel | #4

Fast alle Getränke mit pflanzlichen Anteilen wie Apfelsaft, Orangensaft, usw, enthalten geringe Mengen Alkohol, ebenso Speisen. Warum sollte es bei Cola anders sein?

Kennzeichnungspflichtig ist laut Lebensmittelrecht erst ein Alkoholgehalt von mehr als 1,2 Volumenprozent. Als alkoholfrei dürfen Getränke und Speisen bezeichnet werden die bis zu 0,5 Volumenprozent Alkohol enthalten.

Cola nimmt also überhaupt keine Sonderstellung ein. Es handelt sich höchstens um ein Problem des Lebensmittelrechtes. Nur, außer bei Cola hat noch niemand ein Drama darus gemacht - und Studien bei anderen Lebensmitteln werden auch nicht so groß herausgestellt, wenn es sie denn überhaupt zum Thema Alkohol gibt...

27.06.2012
12:58
In Cola-Getränken ist auch Alkohol drin
von rudizehner | #3


Die Muslime sollten lieber auf Cola verzichten - zu modern...

27.06.2012
12:09
In Cola-Getränken ist auch Alkohol drin
von darum | #2

Warum ist Cola die Nummer 1? vielleicht schon weil Sie (Alkohol) abhängig macht ".-)

27.06.2012
12:03
In Cola-Getränken ist auch Alkohol drin
von Klubchef | #1

Da wird sich so mancher Muslim aber sehr erschrecken.

Aus dem Ressort
Wichtigster Absatzmarkt - Volkswagen legt in China stark zu
Auto
Volkswagen will in diesem Jahr auf seinem wichtigsten Absatzmarkt in China wieder stark wachsen. Europas größter Autobauer plant auch einen weiteren Ausbau der Kapazitäten, um dem rasanten Wachstum des größten Automarktes der Welt folgen zu können.
Niemand will mit Barbie spielen - Umsatzrückgang bei Mattel
Kult-Puppe
Jahrzehntelang waren Barbie und Ken aus Kinderzimmer der Mädchen weltweit nicht wegzudenken. Aber jetzt schwächelt der Umsatz von Hersteller Mattel: Die Verkäufe der Puppen-Ikone fielen im ersten Quartal um 14 Prozent. Schuld sind wohl Smartphones und Konsolen.
Taxifahrten und Gemüse könnten mit Mindestlohn teurer werden
Arbeitsmarkt
Mit der Einführung des Mindestlohns könnten Taxifahrten und Saisongemüse deutlich teurer werden. Das fürchten zumindest die Branchenverbände. So müsste eine durchschnittliche Taxifahrt um 15 Prozent teurer werden, heißt es. Auch für Spargel müssten Verbraucher mehr zahlen.
Flughafen BER wird laut einem Experten nicht vor 2017 fertig
Großprojekt
Wann werden am neuen Hauptstadtflughafen Passagiere abgefertigt? Ein Verkehrsexperte aus dem Bundestag hat angeblich Erkenntnisse dafür, dass es noch länger dauert als bisher gedacht. Der Betreiber widerspricht: "Nein, das entspricht nicht dem Sachstand der Flughafengesellschaft."
Zulieferer Continental könnte in GM-Skandal hereinrutschen
Massen-Rückruf
Der deutsche Automobil-Zulieferer Continental könnte in den Skandal um General Motors rutschen. In den USA wird eine Conti-Tochter verklagt, weil von ihr produzierte Airbags für den amerikanischen Konzern nicht funktioniert haben sollen.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?