Ikea bietet ab sofort vegetarische Köttbullar an

Mit "Grönsaksbullar" bietet Ikea ab sofort eine vegetarische Alternative zu den beliebten Fleischbällchen.
Mit "Grönsaksbullar" bietet Ikea ab sofort eine vegetarische Alternative zu den beliebten Fleischbällchen.
Foto: obs/IKEA Deutschland GmbH & Co. KG
Köttbullar sind ein Dauerbrenner bei Ikea. Doch nun bietet der schwedische Konzern mit "Grönsaksbullar" eine vegetarische Alternative an.

Essen.. Köttbullar gehören zu Ikea wie Billy-Regale, Pöang-Sessel, Teelichter und Hot Dogs. Doch nun will sich der schwedische Möbelriese auch der stetig wachsenden vegetarischen Zielgruppe zuwenden. Deswegen bietet Ikea ab sofort Gemüsebällchen mit dem Namen "Grönsaksbullar" an.

Das neue Produkt soll helfen, die CO2-Bilanz des Möbelkonzerns zu reduzieren. Michael La Cour, Geschäftsführer von IKEA Food Services, sagt: "Wir werden den Fokus mehr auf die Aspekte legen, die den Menschen immer wichtiger werden: Gesundheit und Nachhaltigkeit."

"Grönsaksbullar" bewusst nicht als vegan deklariert

Die Grönsaksbullar enthalten nur Gemüse, Ikea verzichtet aber bewusst auf eine Deklarierung als vegan. Unternehmenssprecherin Sabine Nold erklärt, dass die Gemüsebälle zwar von ihrer Rezeptur keine tierischen Bestandteile enthielten, es aber nicht ausgeschlossen werden könne, dass sie Spuren von Milch oder Ei enthielten.

Die Gemüsebällchen sind ab sofort in allen Ikea-Filialen erhältlich und kosten 3,99 Euro für zehn Stück. (sjb)