Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Geschäftsklimaindex

Ifo meldet überraschenden Rückschlag für deutsche Konjunktur

22.03.2013 | 12:31 Uhr
Ifo meldet überraschenden Rückschlag für deutsche Konjunktur
Die Euphorie in der deutschen Wirtschaft flaut ab. Der Ifo-Geschäftsklimaindex sankt erstmals seit Oktober wieder.Foto: dpa

München  Zum ersten Mal seit Oktober sinkt der Ifo-Geschäftsklimaindex wieder. Experten haben mit einem leichten Plus gerechnet. Um so überraschender ist am Freitag die Meldung des Ifo-Instituts aus München. Der DAX büßt kurzzeitig ein. Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn spricht von "minimalem Rückgang".

Die Euphoriewelle in der deutschen Wirtschaft ist vorerst gestoppt: Zum ersten Mal seit Oktober sank der Ifo-Geschäftsklimaindex wieder. Der wichtigste Frühindikator für die Konjunktur verlor 0,7 Zähler auf 106,7 Punkte, wie das Münchner Ifo-Institut am Freitag mitteilte. Der DAX büßte nach der Veröffentlichung zunächst an Wert ein, fing sich dann aber wieder. Experten hatten mit einem leichten Plus gerechnet.

Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn bewertete die Zahlen positiv. Er sprach von einem "minimalen Rückgang" und fügte hinzu: "Die deutsche Wirtschaft behauptet sich mit einer guten Binnenkonjunktur in schwierigem Umfeld." Der aktuelle Wert ist der zweithöchste seit Mai 2012. Ihre momentane Geschäftslage bewerteten die etwa 7.000 befragten Unternehmen fast genauso gut wie zuletzt. Etwas stärker gingen jedoch die Geschäftserwartungen im Vergleich zum Februar zurück.

Industriefirmen bewerten Geschäftsverlauf weniger optimistisch

In den Branchen ist die Entwicklung unterschiedlich. Die Industriefirmen, die das Schwergewicht der deutschen Wirtschaft ausmachen, bewerteten sowohl die aktuelle Lage als auch den weiteren Geschäftsverlauf in den kommenden sechs Monaten weniger optimistisch als im Februar. "Die Exporterwartungen sanken merklich, sind aber weiterhin positiv ausgerichtet", erläuterte Sinn.

Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Bild: dapd

Nach einem starken Plus im vergangenen Monat trübte sich auch das Geschäftsklima im Großhandel deutlich ein. Die befragten Firmen bewerteten die momentane Situation und die nahe Zukunft schlechter als zuletzt.

Im Einzelhandel gab es dagegen ein leichtes Plus. Mit der aktuellen Lage sind sie "etwas zufriedener als zuvor", und sie blicken laut Ifo auch weniger pessimistisch auf die weitere Entwicklung.

Das Bauhauptgewerbe ist deutlich zufriedener, aber auch skeptischer

Im Bauhauptgewerbe stieg der Geschäftsklimaindex sogar auf den höchsten Wert seit der Wiedervereinigung, wie Sinn erläuterte. Mit der aktuellen Situation sind die Firmen deutlich zufriedener. Im Hinblick auf die weitere Geschäftsentwicklung sind sie zwar etwas skeptischer als im Februar. Der Wert liege jedoch nach wie vor sehr hoch, betonte der Ifo-Präsident.

Lesen Sie auch:
Wirtschaft in der Eurozone schrumpft wie erwartet deutlich

Die Euro-Zone ist deutlich tiefer in die Rezession gerutscht. Die Wirtschaftsleistung brach im vierten Quartal um 0,6 Prozent ein, bestätigte das...

Im Dienstleistungsgewerbe ging der Geschäftsklimaindikator im März dagegen zurück. Beide Kriterien fielen etwas negativer aus. "Trotzdem besteht weiterhin die Absicht, den Personalbestand zu erhöhen", sagte Sinn.

Die vom Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung befragten Finanzmarktexperten hatten die konjunkturelle Entwicklung zuletzt besser eingeschätzt. Der ZEW-Index war im März um 0,3 auf 48,5 Punkte gestiegen. Das war der vierte Zuwachs in Folge. Bereits im Februar hatte der Wert mit 48,2 Punkten den höchsten Stand seit fast drei Jahren erreicht. (dapd)

Kommentare
23.03.2013
10:41
Ifo meldet überraschenden Rückschlag für deutsche Konjunktur
von Karlot | #3

Überraschend ist vielleicht höchstens die Überraschung der "Experten".

Funktionen
Aus dem Ressort
Post kann Dienstag wegen Betriebsversammlungen ausfallen
Post
Wegen Betriebsversammlungen kann es am Dienstag zu Ausfällen bei der Postzustellung kommen. Betroffene können am Mittwoch mit ihrer Post rechnen.
IG BCE-Chef Vassiliadis erwägt Rückzug aus Evonik-Gremium
Evonik
IG BCE-Chef Michael Vassiliadis hat einen Sitz im Aufsichtsrat von BASF und Evonik. Womöglich zieht er sich bei einem der beiden Konzerne zurück.
Abwrackprämie für Heizungen soll beim Klimaschutz helfen
Klima
Im Streit um die Abgabe für alte Kraftwerke präsentiert die IG BCE eigene Vorschläge zum Klimaschutz: Eine Abwrackprämie für Heizungen gehört dazu.
Amazon versteuert Milliarden-Gewinne jetzt in Deutschland
Amazon
Jahrelang stand Amazon wegen seiner Versteuerungspraxis in der Kritik – jetzt lenkt der Onlinehändler offenbar ein: Er zahlt Steuern in Deutschland.
Thyssen-Krupp baut Technikum für Zukunftstechnologien
Stahlindustrie
Im Mittelpunkt des neuen "Technikums" steht die Nutzung von Kohlendioxid als Rohstoff. Investiert wird ein höherer zweistelliger Millionenbetrag.
article
7754755
Ifo meldet überraschenden Rückschlag für deutsche Konjunktur
Ifo meldet überraschenden Rückschlag für deutsche Konjunktur
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/ifo-meldet-ueberraschenden-rueckschlag-fuer-deutsche-konjunktur-id7754755.html
2013-03-22 12:31
Wirtschaft,Geschäftsklima,Geschäftsklimaindex,Konjungktur,Deutschland,Ifo,Ifo-Index
Wirtschaft