Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Verbraucherschutz

Hipp ruft Nudelgericht für Säuglinge zurück

31.10.2012 | 17:51 Uhr
Funktionen
Hipp ruft Nudelgericht für Säuglinge zurück
Hipp ruft ein Nudelgläschen für Babys zurück.Foto: Thinkstock

Pfaffenhofen.  Wegen Verklumpungen, die bei Säuglingen zum Verschlucken führen können, ruft Hipp Babygläschen zurück. Im Produkt "Gemüseallerlei mit Mini-Pasta und zartem Bio-Rind" seien bei einer Charge Nudeln verklumpt, teilte das Unternehmen mit. Deshalb habe es sich zum Rückruf entschlossen.

Der Babykosthersteller Hipp ruft ein Nudelgericht für Säuglinge zurück. In einer Charge des Produkts "Gemüseallerlei mit Mini-Pasta und zartem Bio-Rind" seien Verklumpungen festgestellt worden, die bei den Babys zu Schluckbeschwerden führen könnten, teilte das Unternehmen am Mittwoch am Firmensitz in Pfaffenhofen mit.

Das betroffene Menü werde für Säuglinge ab dem 6. Monat empfohlen. In diesem Alter könnten die verklumpten Nudeln Schluckprobleme verursachen und im schlimmsten Fall im Hals stecken bleiben. Deshalb habe sich das Unternehmen entschlossen, das Produkt freiwillig zurückzurufen, hieß es weiter. Betroffen ist nach Firmenangaben die Charge L125192 mit Mindesthaltbarkeitsdatum 27.05.2013 und Artikelnummer 9930. (dapd)

Kommentare
01.11.2012
09:16
Säuglinge brauchen so ein Zeugs nicht,
von vantast | #1

vor allem nicht von einer Firma, die schon öfter negativ aufgefallen ist. Und Rind muß auch nicht drin sein, wer möchte seinem Kind schon verwesendes Fleisch geben?

Aus dem Ressort
Kluft zwischen Arm und Reich wächst offenbar nicht mehr
Ungleichheit
Die Schere sei heute nicht breiter als 2005, sagt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung - und verweist auf eigene Langzeitstudien.
Bahn will 700 neue Kameras installieren
Bahn
Mehr Kameras, längere Aufzeichnung: Die Bahn will mehr für die Sicherheit auf Bahnhöfen tun und baut die Überwachung schneller aus.
Die Reallöhne in Deutschland steigen wieder deutlich an
Einkommen
Deutschlands Arbeitnehmer können sich mehr leisten. Dank der niedrigen Inflation steigen wohl auch im kommenden Jahr die Reallöhne kräftig.
Flughafen Düsseldorf meldet für 2014 neuen Passagier-Rekord
Luftfahrt
22 Millionen Fluggäste passierten den Flughafen Düsseldorf-Lohhausen - das sind noch mehr als in den Jahren zuvor, die auch schon Rekordjahre waren.
Weihnachts-Einkäufer strömen in die Städte
Stau
Kurz vor Weihnachten fahren am Montag zahlreiche Kunden die Innenstädte. In Dortmund waren viele Parkhäuser belegt und zahlreiche Straßen verstopft.