Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Wirtschaft

Hewlett-Packard rechnet mit sinkenden Gewinnen

03.10.2012 | 19:30 Uhr
Funktionen
Foto: /AP/PAUL SAKUMA

Der US-Technologiekonzern Hewlett-Packard rechnet für 2013 mit fallenden Gewinnen

San Francisco (dapd). Der US-Technologiekonzern Hewlett-Packard rechnet für 2013 mit fallenden Gewinnen. Der Profit werde in dem Anfang November beginnenden Geschäftsjahr zwischen elf und 16 Prozent sinken, sagte Vorstandsvorsitzende Meg Whitman am Mittwoch bei einem Treffen mit Investoren und Analysten.

Auch der Umsatz werde zurückgehen. Der Aktienkurs fiel nach Bekanntgabe der Prognose um sieben Prozent auf den tiefsten Stand seit fast zehn Jahren.

Ein Jahr nach ihrem Einstieg machte die HP-Chefin aufgeblähte Strukturen und mangelnde Innovationskraft in dem Unternehmen für die trüben Aussichten verantwortlich. "Es dauert länger, dieses Schiff auf Kurs zu bringen, als wir uns das alle wünschen", sagte Whitman. Durch den Abbau von insgesamt 29.000 Stellen versucht HP derzeit, die Kosten zu drücken.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Aus dem Ressort
Fast alle Absolventen der Revier-Unis finden gute Jobs
Arbeitsmarkt
Absolventen der Hochschulen und Universitäten im Ruhrgebiet sind bei Arbeitgebern begehrt. Sie erhalten zum Großteil gute Einstiegsgehälter.
Duisburg wartet weiter auf Genehmigung für Möbelhaus Höffner
Handel
In Neuss eröffnet Höffner sein neues Möbelhaus. In Duisburg wartet man noch auf das Okay der Bezirksregierung und den Baustart von Investor Krieger.
Dortmund erhält Zuschlag für Sparkassen-Akademie NRW
Sparkassen-Akademie
Viele Städte haben um den neuen Sitz der Sparkassen-Akademie NRW geworben. Jetzt hat Dortmund mit einem Standort am Phoenixsee den Zuschlag erhalten.
Köpi wird ab der Saison 2015/16 neuer Bierpartner des HSV
Sponsoring
Der HSV und die Holsten Brauerei gehen am Ende der Saison nach 75 Jahren getrennte Wege. Neuer Bier-Partner des Bundesligisten wird König Pilsener.
Bankkunden können unzulässige Kreditgebühren zurückfordern
Bankgebühren
Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Gebühren beim Abschluss von Krediten oft unzulässig sind. Wer betroffen ist, sollte schnell handeln.