Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Musikrechte

Gema reicht eine Unterlassungsklage gegen YouTube ein

26.01.2013 | 12:59 Uhr
Gema reicht eine Unterlassungsklage gegen YouTube ein
Sperrhinweis auf Youtube: Um diesen Text geht es bei der Unterlassungsklage der Gema.Foto: dapd

Düsseldorf.  Der Streit zwischen YouTube und der Gema eskaliert weiter. Die Verwertungsgesellschaft hat einem Medienbericht zufolge eine Unterlassungsklage gegen die Videoplattform eingereicht. Es geht wie immer um Musikvideos - und diesmal konkret um den Text, den Youtube bei gesperrten Videos anzeigt.

Der Streit zwischen der Internet-Videoplattform YouTube und der deutschen Verwertungsgesellschaft Gema geht in eine neue Runde. Die Gema habe nun wie angedroht beim Landgericht München eine Unterlassungsklage gegen die Google-Tochter eingereicht, berichtet die "Wirtschaftswoche". Grund ist ein Hinweis in gesperrten YouTube-Videos auf die Gema.

Bei vielen Videos - wie zum Beispiel "Gangnam Style", dem Überraschungs-Musikhit des vergangenen Jahres - sehen deutsche YouTube-Nutzer derzeit den Hinweis, dass der Clip nicht verfügbar sei, weil die Gema nicht die erforderlichen Rechte eingeräumt habe. Diese Formulierung will sich die Gema nicht länger gefallen lassen.

Protest gegen Erklärtext bei YouTube

Der Text sei "reine Stimmungsmache", sagte Gema-Chef Harald Heker dem Magazin. Denn YouTube sperre mehr Videos, als die Gema fordere. Das Verfahren verlängere nur die Lösungsfindung, sagte hingegen eine YouTube-Sprecherin der "Wirtschaftswoche".

Oppa Gangnam Style? Durchaus, aber nicht für deutsche YouTube-Nutzer. Dort ist das Rekord-Video von Psy gesperrt, wegen der Gema.

Google und die Gema, die in Deutschland die Urheberrechte etwa von Komponisten oder Textautoren vertritt, können sich schon seit 2009 nicht über eine Mindestvergütung für Videos bei YouTube einigen, nachdem ein vorläufiger Vertrag auslief. Die Verwertungsgesellschaft will 0,375 Cent pro Abruf.

Google lehnte die Forderung bisher ab. Inzwischen wurde eine Schiedsstelle beim Deutschen Patent- und Markenamt eingeschaltet. Beide Seiten stehen sich auch in einem Gerichtsverfahren in Hamburg gegenüber. Dort entschied das Landgericht im vergangenen Frühjahr, dass YouTube zwar auf Gema-Aufforderung ausgewählte Videos löschen müsse, aber nicht verpflichtet sei, jeden einzelnen Clip schon beim Hochladen auf Gema-Gebührenpflicht zu überprüfen. Dieser Rechtsstreit soll ebenfalls in eine neue Runde gehen. (dpa)

Kommentare
27.01.2013
09:09
Gema reicht eine Unterlassungsklage gegen YouTube ein
von VolkherausGladbeck | #13

Eigendlich weiss jeder das man gesperrte YouTube Videos auch ohne Anonymisierungsdienste in Deutschland sehen kann.
Dafür braucht man nur einen...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Deutsche Bahn will Züge in China kaufen
Bahn
Keine guten Nachrichten für ICE-Bauer Siemens: Ersatzteile und Züge könnte die Deutsche Bahn schon bald von einem chinesischen Megakonzern beziehen.
Germanwings an der Spitze - Neuer Rekord bei Billig-Flügen
Studie
Billigflieger weiter auf dem Vormarsch: Anfang 2015 wurden 518 Strecken in und ab Deutschland geflogen. Die bisherige Höchstmarke lag 2011 bei 507.
EVG will Einigung bis Mittwoch und droht mit Streik
Bahnstreik
Die Bahngewerkschaft EVG fordert von der Deutschen Bahn einen Tarifabschluss bis Mittwoch. Sonst bliebe nur noch eine Lösung: Streik.
Warnstreik bei der Post nach ergebnislosen Verhandlungen
Streik
Verdi erhöht den Druck auf die Post: Nach der Vertagung der Verhandlungen legten am Dienstag wieder tausende Postbeschäftigte die Arbeit nieder.
Cafe Corba bietet in Bochum vegane und laktosefrei Speisen
Gastronomie
Das Cafe Corba hat an der Huestraße seine Türen geöffnet. Angeboten werden vegane und laktosefrei Speisen. Auch Fleischesser sind willkommen.
article
7524857
Gema reicht eine Unterlassungsklage gegen YouTube ein
Gema reicht eine Unterlassungsklage gegen YouTube ein
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/gema-reicht-eine-unterlassungsklage-gegen-youtube-ein-id7524857.html
2013-01-26 12:59
Gema,Google,YouTube, Musik, Psy, Gangnam Style
Wirtschaft