Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Emanzipation

Frauen gegen die Quote

Zur Zoomansicht 13.01.2013 | 16:40 Uhr
Katharina Wagner (34), Leiterin der Bayreuther Festspiele: "Die Mädels meiner Generation haben eine Quote nicht nötig. Sie sind gut ausgebildet und tough im Job."
Katharina Wagner (34), Leiterin der Bayreuther Festspiele: "Die Mädels meiner Generation haben eine Quote nicht nötig. Sie sind gut ausgebildet und tough im Job."Foto: dapd

Prominente Frauen erzählen in einem Magazin, warum sie eine Frauenquote ablehnen

Wie bringt man mehr Frauen in die Chefetagen? Taugt eine gesetzlich vorgeschriebene Quote? Nein, finden die Frauen, die sich im "Focus" zu Wort melden.

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Gewerbemesse Rees
Bildgalerie
Wirtschaft
Hier sitzt Uli Hoeneß seine Strafe ab
Bildgalerie
JVA Landsberg
Merkel macht Selfies mit Schülern
Bildgalerie
Kanzlerin
Opelaner demonstrierten in Bochum
Bildgalerie
Werksschließung
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
"Car-Freitag" 2014
Bildgalerie
Autotuning
Hüsten - Langscheid 2:3
Bildgalerie
Fussball-Kreispokal
Kreuzweg auf Halde Haniel
Bildgalerie
Karfreitag
Kreuztracht 2014
Bildgalerie
Prozessionen gut besucht
Der Schellenberger Wald
Bildgalerie
100 Orte in Essen
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
MSV holt drei Punkte
Bildgalerie
3. Bundesliga
BVB schlägt Mainz mit 4:2
Bildgalerie
BVB
Gladbach verliert 2:4 in Freiburg
Bildgalerie
Gladbach
The Lego Movie Videogame
Bildgalerie
Fotostrecke
Facebook
Kommentare
27.02.2013
17:02
Frauen gegen die Quote
von bloss-keine-Katsche | #3

Es gibt immer welche,
die von gestern sind.
Für mich klingt dieÜberschrift,
Wie Sportler gegen Dopingkontrollen,
Alkohliker gegen "Nullpromill-Regelung,
Banker gegen Kontrolle,
...

08.02.2013
15:27
Frauen gegen die Quote
von cortomaltese62 | #2

... und zu der Biologin:

CHRISTIANE NÜSSLEIN-VOLHARD-STIFTUNG
Die im Jahre 2004 gegründete Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung unterstützt begabte junge Wissenschaftlerinnen mit Kindern, um ihnen die für eine wissenschaftliche Karriere erforderliche Freiheit und Mobilität zu verschaffen. Die Stiftung will helfen zu verhindern, daß hervorragende Talente der wissenschaftlichen Forschung verloren gehen. Sie richtet sich an Doktorandinnen in einem Fach der experimentellen Naturwissenschaften oder der Medizin.

Frauen sind, gemessen an ihrem wissenschaftlichen Potential, in führenden Positionen in Wissenschaft und Forschung zu wenig vertreten. ...

Na, wenn das mal keine Quotenförderung ist ...

1 Antwort
Frauen gegen die Quote
von cortomaltese62 | #2-1

ach ja, der hats zuerst bemerkt:

http://www.youtube.com/watch?v=2i0ZVHlCJK4

06.02.2013
14:14
Frauen gegen die Quote
von schRuessler | #1

Auch wenn ich kein unbedingter Freund der Quote bin, finde ich die meisten Aussagen hier nicht sehr überzeugend.

Frau Wagner hat ihren Posten nicht zuletzt ihres Namens wegen erhalten.

Frau Höfl-Riesch ist deshalb erfolgreiche sportlerin, weil es im Sport extra Frauenwettbewerbe gibt. da muss sie sich gar nicht wie im normalen Beruf gegen Männer durchsetzen.

Für Frau Thomalla gibt es quasi eine Quote, da mindestens die Hälfte der Film und Fernseh-Rolle mit Frauen besetzt werden. Ähnliches gilt für Frau Ruge.

Frau Cramer hat ihren Job vom Vater geerbt.

Die einzige, die sich wirklich mit Leistung behaupten musste, ist die Biologin.

Aber alle maßen sich an, etwas zu einem Problem zu sagen, mit dem sie nie in Berührung gekommen sind.

Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Aus dem Ressort
Wichtigster Absatzmarkt - Volkswagen legt in China stark zu
Auto
Volkswagen will in diesem Jahr auf seinem wichtigsten Absatzmarkt in China wieder stark wachsen. Europas größter Autobauer plant auch einen weiteren Ausbau der Kapazitäten, um dem rasanten Wachstum des größten Automarktes der Welt folgen zu können.
Niemand will mit Barbie spielen - Umsatzrückgang bei Mattel
Kult-Puppe
Jahrzehntelang waren Barbie und Ken aus Kinderzimmer der Mädchen weltweit nicht wegzudenken. Aber jetzt schwächelt der Umsatz von Hersteller Mattel: Die Verkäufe der Puppen-Ikone fielen im ersten Quartal um 14 Prozent. Schuld sind wohl Smartphones und Konsolen.
Taxifahrten und Gemüse könnten mit Mindestlohn teurer werden
Arbeitsmarkt
Mit der Einführung des Mindestlohns könnten Taxifahrten und Saisongemüse deutlich teurer werden. Das fürchten zumindest die Branchenverbände. So müsste eine durchschnittliche Taxifahrt um 15 Prozent teurer werden, heißt es. Auch für Spargel müssten Verbraucher mehr zahlen.
Flughafen BER wird laut einem Experten nicht vor 2017 fertig
Großprojekt
Wann werden am neuen Hauptstadtflughafen Passagiere abgefertigt? Ein Verkehrsexperte aus dem Bundestag hat angeblich Erkenntnisse dafür, dass es noch länger dauert als bisher gedacht. Der Betreiber widerspricht: "Nein, das entspricht nicht dem Sachstand der Flughafengesellschaft."
Zulieferer Continental könnte in GM-Skandal hereinrutschen
Massen-Rückruf
Der deutsche Automobil-Zulieferer Continental könnte in den Skandal um General Motors rutschen. In den USA wird eine Conti-Tochter verklagt, weil von ihr produzierte Airbags für den amerikanischen Konzern nicht funktioniert haben sollen.