Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Proteste

Ford-Mitarbeiter stürmen Zentrale

Zur Zoomansicht 07.11.2012 | 16:01 Uhr
In Köln haben am Mittwoch teils gewaltbereite Demonstranten aus Belgien die Ford-Zentrale blockiert.
In Köln haben am Mittwoch teils gewaltbereite Demonstranten aus Belgien die Ford-Zentrale blockiert.Foto: dapd

Aufgebrachte belgische Ford-Mitarbeiter haben das Firmengelände des US-Autokonzerns in Köln gestürmt und Fenster an Gebäuden beschädigt. Rund 100 bis 200 Mitarbeiter des vor der Schließung stehenden Werks in Genk hätten am Mittwoch in Köln zunächst den Eingang blockiert und Reifen angezündet, sagte ein Polizeisprecher.

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Gewerbemesse Rees
Bildgalerie
Wirtschaft
Hier sitzt Uli Hoeneß seine Strafe ab
Bildgalerie
JVA Landsberg
Merkel macht Selfies mit Schülern
Bildgalerie
Kanzlerin
Opelaner demonstrierten in Bochum
Bildgalerie
Werksschließung
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Gestohlener Schmuck
Bildgalerie
Diebesgut
Phoenix siegt gegen Frankfurt
Bildgalerie
Basketball
Bergbaustollen unter A40
Bildgalerie
Autobahnsperrung
Blindgänger in Essen-Karnap
Bildgalerie
Bombenentschärfung
Haus in Brünen bei Feuer zerstört
Bildgalerie
Feuerwehreinsatz
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Die schönsten Ostereier
Bildgalerie
Die schönsten Ostereier
Hüsten - Langscheid 2:3
Bildgalerie
Fussball-Kreispokal
Kreuzweg auf Halde Haniel
Bildgalerie
Karfreitag
Kreuztracht 2014
Bildgalerie
Prozessionen gut besucht
Facebook
Kommentare
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Aus dem Ressort
Taxifahrten und Gemüse könnten mit Mindestlohn teurer werden
Arbeitsmarkt
Mit der Einführung des Mindestlohns könnten Taxifahrten und Saisongemüse deutlich teurer werden. Das fürchten zumindest die Branchenverbände. So müsste eine durchschnittliche Taxifahrt um 15 Prozent teurer werden, heißt es. Auch für Spargel müssten Verbraucher mehr zahlen.
Flughafen BER wird laut einem Experten nicht vor 2017 fertig
Großprojekt
Wann werden am neuen Hauptstadtflughafen Passagiere abgefertigt? Ein Verkehrsexperte aus dem Bundestag hat angeblich Erkenntnisse dafür, dass es noch länger dauert als bisher gedacht. Der Betreiber widerspricht: "Nein, das entspricht nicht dem Sachstand der Flughafengesellschaft."
Zulieferer Continental könnte in GM-Skandal hereinrutschen
Massen-Rückruf
Der deutsche Automobil-Zulieferer Continental könnte in den Skandal um General Motors rutschen. In den USA wird eine Conti-Tochter verklagt, weil von ihr produzierte Airbags für den amerikanischen Konzern nicht funktioniert haben sollen.
Amazon-Mitarbeiter streiken mitten im Ostergeschäft
Streiks
Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi macht weiter Druck auf den Online-Versandhändler Amazon. Am Donnerstag, unmittelbar vor Ostern, legten erneut Beschäftigte im Leipziger und in den beiden hessischen Verteilzentren in Bad Hersfeld die Arbeit nieder. Etwa 900 Mitarbeiter nehmen an dem Streik teil.
Ökostrom-Reform belastet Evag – Preiserhöhungen im Gespräch
Energie-Rabatte
Bislang gehört die Evag zu den Unternehmen, die von den Ausnahmen bei der EEG-Umlage profitieren. Geht es nach den jüngsten Plänen der Bundesregierung, müsste das Essener Verkehrsunternehmen künftig jedoch rund 400.000 Euro mehr zahlen. Die Evag kündigt bereits an: Dann würden die Tickets teurer.