Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Wirtschaft

Fast 14 Millionen Passagiere auf Flughäfen in Nordrhein-Westfalen

28.12.2012 | 13:27 Uhr
Foto: /dapd

Von den sechs großen Flughäfen in Nordrhein-Westfalen sind in den ersten neun Monaten 2012 fast 14 Millionen Menschen abgeflogen. Das waren 0,3 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Düsseldorf mitteilte. Etwa 10,8 Millionen Passagiere brachen ins Ausland auf, ein Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Düsseldorf (dapd-nrw). Von den sechs großen Flughäfen in Nordrhein-Westfalen sind in den ersten neun Monaten 2012 fast 14 Millionen Menschen abgeflogen. Das waren 0,3 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Düsseldorf mitteilte. Etwa 10,8 Millionen Passagiere brachen ins Ausland auf, ein Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Berücksichtigt wurden Starts an den Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn,0 Dortmund, Weeze, Münster/Osnabrück und Paderborn/Lippstadt. Während die Zahl der Passagiere in Düsseldorf (plus 3,4 Prozent) und Dortmund (plus 7,9 Prozent) zunahm, verzeichneten insbesondere die Flughäfen Münster/Osnabrück (minus 22,6 Prozent) und Weeze (minus 11,5 Prozent) deutliche Einbußen.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Studie belegt: Kinder sind froh, wenn Eltern Arbeit haben
Kinder-Studie
Mutter muss ins Büro, Vater muss ins Büro – und die Kinder kommen in die Kita. Alltag in Deutschland, der den Eltern nicht selten ein schlechtes Gewissen vermittelt. Nun hat eine Studie gezeigt, dass Kinder gut damit klar kommen, wenn die Eltern einen Job haben.
Start für Kraftwerk in Hamm auf unbestimmte Zeit verschoben
RWE
Auch sechs Jahre nach der ursprünglich geplanten Inbetriebnahme ziehen sich die Probleme beim Bau des Steinkohlekraftwerk in Hamm hin. Jetzt erklärte RWE, die Inbetriebnahme sei auf unbestimmte Zeit verschoben.
Wie Bürger einem Hertie-Kaufhaus neues Leben einhauchten
Einzelhandel
Es gibt sie überall im Revier: die großzügig dimensionierten Kaufhäuser in den Innenstädten, in denen früher Hertie und davor Karstadt residierte. Viele dieser Gebäude stehen seit Jahren leer. Was tun mit den Immobilien? In Gelsenkirchen-Buer nahmen die Nachbarn die Sache selbst in die Hand.
Branche debattiert hitzig um umstrittenen Fahrdienst Uber
Taxigewerbe
Der Fahrdienst Uber bringt die Taxi-Branche gegen neue Anbieter auf die Barrikaden. Der Limousinen-Service Blacklane will in der aufgeheizten Stimmung die Wogen glätten und lud in Berlin zum Dialog. Das Frankfurter Landgericht hatte eine einstweilige Verfügung gegen Uber jüngst wieder aufgehoben.
Was hinter dem lebenslangen Umtauschrecht bei Ikea steckt
Ikea-Garantie
Der Möbelriese hält das Risiko für überschaubar, die Mitbewerber lässt es kalt: Ikea bleibt bei seinem Versprechen, Kunden ein lebenslanges Rückgaberecht einzuräumen. Produkte, die nach dem 25. August gekauft wurden, können Jahre später zurückgegeben werden - auch gebraucht. Doch es gibt Hürden.