Familie sichert Kontinuität der Wrede-Holding

Arnsberg..  Die Mitglieder der Arnsberger Unternehmerfamilie Wrede haben im Dezember 2014 ihre Gesellschafteranteile an der Wrede-Industrieholding in eine Familienstiftung eingebracht. Damit ist die 100-prozentige Verfügungsgewalt der Familie Wrede über der Industrie-Holding, zu der die Unternehmen Interprint und OKT gehören, langfristig gesichert. „Alle 16 Familienmitglieder, die ihren Anteil einvernehmlich eingebracht haben, sehen in der Stiftung die gute Basis, die Eigenständigkeit des Unternehmens auch künftig zu sichern“, betont Thomas Wrede, der weiterhin zusammen mit Helmut Schmidt die Geschäftsführung der Industrieholding ausübt.

Bei einer langfristig immer größer werdenden Familie mit immer mehr einzelnen Gesellschafteranteilen bannte die Familienstiftung die Gefahr, dass sich irgendwann mal einzelne Familienmitglieder ihre Gesellschafteranteile auszahlen lassen und somit die Eigenkapitalausstattung der Holding schwächen.