„Familie Kreke steht zu Douglas“

Hagen..  Die Gründerfamilie Kreke bleibt Gesellschafter bei Douglas. Das bestätigte eine Douglas-Sprecherin unserer Zeitung: „An Gerüchte, die Familie Kreke wolle ihre Anteile an der Parfümeriekette verkaufen, ist definitiv nichts dran“, sagte sie. Am Donnerstag hatte der Bericht einer französischen Nachrichtenagentur für Unruhe auch unter den Douglas-Beschäftigten gesorgt, die Familie hätte das Unternehmen auf der Basis einer Bewertung von drei Milliarden Euro zum Verkauf angeboten. Die zitierte Pariser Douglas-Chefin sagte jedoch, diese Aussage so nie getätigt zu haben.

Die Unternehmensgruppe Douglas gehört zu rund 80 Prozent dem Finanzinvestor Advent und zu 20 Prozent der Gründerfamilie Kreke. Zur Douglas Holding gehören noch die Buchhandelsgruppe Thalia und das Modefilialist Appelrath-Cüpper. Beide Ketten stehen zum Verkauf. Die Tochtergesellschaften Christ (Schmuck) sowie Hussel (Süßwaren) sind bereits veräußert worden. Dem Vernehmen nach will sich Advent noch in diesem Jahr aus dem Unternehmen zurückziehen und seine Anteile mit Gewinn verkaufen. Die Douglas-Gruppe war Ende 2012 aus dem MDax ausgeschieden. Nun wird auch ein erneuter Börsengang der Parfümeriesparte geprüft.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE