Facebook schafft den "Gefällt mir"-Daumen ab

Den hochgestreckten Facebook-Daumen gibt es bald sehr viel seltener zu sehen. Stattdessen soll es künftig ein schlichtes "F" geben.
Den hochgestreckten Facebook-Daumen gibt es bald sehr viel seltener zu sehen. Stattdessen soll es künftig ein schlichtes "F" geben.
Foto: dpa / Picture alliance
Statt Daumen-Symbol ein nüchternes F: Facebook ändert das Design seiner wohl bekanntesten Funktion. Dadurch soll die Marke konsistenter werden, und der Knopf auf externen Websites stärker ins Auge springen. Dem weißen Daumen mit seinem blauen Ärmel bleibt nur noch eine Randfunktion.

Essen.. Der weiße Daumen mit dem blauen Ärmel tritt aus dem Scheinwerferlicht zurück. Wie Facebook jetzt mitteilte, sollen die "Gefällt mir" und "Teilen"-Schaltflächen ein neues Design erhalten. Statt des hochgestreckten Daumens zeigt der "Gefällt mir"-Button künftig das weiße Facebook-F auf dunkelblauem Grund. Der seit 2010 das Design des sozialen Netzwerks dominierende Daumen wird aber nicht völlig ausrangiert: Er wird an einer weniger prominenter Stelle zu sehen sein.

Im Interview mit der Seite fastcodesign.com begründete der Designer des neuen Buttons, Hugo van Heuven, Facebooks Entscheidung zur Umgestaltung seiner bekanntesten Funktion. Demnach habe der dunkelgraue Hintergrund des ikonischen Daumens dazu geführt, dass der Button auf manchen Websites zu sehr in den Hintergrund gerückt sei. Nach mehreren Testphasen habe man sich für den dunkelblauen Knopf entschieden, weil er am meisten auffiele: Darauf sei das zweifarbige Thumbs-Up-Symbol jedoch nicht darstellbar gewesen.

Neue Schaltfläche in Einheitsgröße

Wer in Zukunft sein Wohlwollen ausdrücken will, gibt dem Foto, dem Artikel oder dem Video also sein persönliches Facebook-F. Das sorge für Konsistenz der Marke, so Heuven. Im Gegensatz zum alten Symbol soll es das neue F nur in Einheitsgröße 14x14 Pixel geben. Der ausrangierte Daumen bleibt dem Facebook-Design trotzdem erhalten: Webseiten können ihn weiterhin einbinden, mit einem Kästchen, in dem die Anzahl der gegebenen Likes gezählt wird. (dpa/we)

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE